Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ASTRONAUTEN
Trauer um John Glenn
von Stefan Deiters
astronews.com
9. Dezember 2016

John Glenn, der erste US-Amerikaner, der die Erde in einer Raumkapsel umrundet hat, ist gestern im Alter von 95 Jahren in einem Krankenhaus in Ohio gestorben. Nach seinem historischen Raumflug war Glenn 24 Jahre lang US-Senator und schrieb dann noch einmal Raumfahrtgeschichte: Im Alter von 77 Jahren flog er mit einer amerikanischen Raumfähre erneut ins All.

John Glenn

John Glenn am 20. Februar 2012 - genau 50 Jahre nach seinem historischen Flug ins All. Bild: NASA / Bill Ingalls  [Großansicht]

John Glenn ist tot. Der frühere Astronaut und US-Senator starb gestern im Ohio State University Wexner Medical Center in Columbus im Alter von 95 Jahren. Glenn gehörte zu den ersten sieben Mercury-Astronauten, die die NASA zu Beginn ihres bemannten Raumfahrtprogramms ausgewählt hatte. Sein Flug um die Erde am 20. Februar 1962 an Bord der Kapsel Friendship 7 war Teil einer Aufholjagd um die Vorherrschaft im All, bei dem die Sowjetunion damals noch die Nase vorn hatte.

John Glenn wurde am 18. Juli 1921 in Cambridge im US-Bundesstaat Ohio geboren. Nach Abschluss der Schule studierte er Ingenieurwissenschaften, ging dann zu den Marinefliegern und wurde Kampfpilot. Nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Koreakrieg blieb er als Testpilot bei der US-Marine.

Glenn wurde schließlich von der NASA als Astronaut für das Mercury-Programm ausgewählt. Sein Kollege Alan Shepard war der erste US-Astronaut, der zu einem suborbitalen Flug ins All abhob, Glenn startete schließlich am 20. Februar 1962 mit seinem Raumschiff Friendship 7 als erster US-Astronaut in einen Erdorbit. Die Mission dauerte insgesamt knapp fünf Stunden, die Erde umkreiste er dabei drei Mal.

Werbung

Der Flug verlief nicht ohne Probleme: So versagte das automatische Kontrollsystem der Kapsel und Glenn musste sein Raumschiff während des zweiten und dritten Orbits und während des Wiedereintritts von Hand steuern. Zudem deuteten Telemetriedaten während des Flugs darauf hin, dass der Hitzeschutzschild locker war. Es bestand also die Gefahr, dass die Kapsel beim Flug durch die Atmosphäre verglühen würde.

So hielt ganz Amerika beim Wiedereintritt der Friendship 7 den Atem an, doch es ging alles gut. Glenn ging in die Geschichte der US-amerikanischen Raumfahrt ein und wurde schnell zum Nationalhelden. Glenn verließ die NASA 1964, die Marine 1965 und ging in die Wirtschaft. Gleichzeitig begann er sich für Politik zu interessieren und wurde 1974 erstmals für Ohio in den US-Senat gewählt. 1980, 1986 und 1992 wurde er wiedergewählt - es war das erste Mal in der Geschichte der USA, dass ein Senator drei Mal hintereinander wiedergewählt worden war.

Glenn sollte noch einmal Geschichte schreiben: 1998 startete er an Bord der US-Raumfähre Discovery zum zweiten Mal ins All. Er war 77 Jahre alt und hielt damit den Rekord als ältester Raumfahrer und als Astronaut mit der größten Zeitspanne zwischen zwei Raumflügen. Mit der Discovery blieb er deutlich länger im All, als mit Friendship 7 - er umrundete die Erde in neun Tagen insgesamt 134 Mal.

US-Präsident Obama würdigte Glenn gestern als einen Nationalhelden, der in seinem Leben mehrfach Mauern durchbrochen hat, Generationen von Wissenschaftlern, Ingenieuren und Astronauten Vorbild war und zudem als Senator wichtige Beiträge für die Gesellschaft geleistet hat: "On behalf of a grateful nation, Godspeed, John Glenn."

Forum
Trauer um John Glenn. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Astronauten: Neil Armstrong ist tot - 26. August 2012
Sally Ride: Amerikas erste Frau im All ist tot - 24. Juli 2012
Links im WWW
NASA, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2016/12