Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS
Heute trockener als die trockenste Wüste
von Stefan Deiters
astronews.com
15. November 2016

Auf der Oberfläche des Mars dürfte es heute so gut wie kein Wasser mehr geben. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine neue Studie, die sich mit den Daten von Meteoriten beschäftigt hat, die auf dem Roten Planeten vom Rover Opportunity untersucht worden sind. Da es bei ihnen keinerlei Hinweise auf Rost gibt, muss es heute auf dem Mars unglaublich trocken sein.

Meteorit

Einer der von Opportunity untersuchten Meteoriten, dessen Daten für die aktuelle Studie verwendet wurden. Das Bild wurde am 1748. Tag des Rovers auf dem Mars aufgenommen. Bild: NASA / JPL-Caltech [Großansicht]

Unser Nachbarplanet Mars ist heute eine lebensfeindliche trockene Welt, auf deren Oberfläche man zudem einer deutlich höheren Strahlenbelastung ausgesetzt ist, als etwa auf der Erde. Wie wenig Wasser es auf dem Roten Planeten tatsächlich gibt, hat jetzt eine neue Studie gezeigt, die eine Gruppe von Wissenschaftlern unter Leitung von Dr. Christian Schröder von der University of Stirling veröffentlicht hat. Das Team stellte fest, dass es auf dem Mars unglaublich trocken sein muss - und dies schon seit vielen Millionen Jahren. Für Leben auf dem Mars dürfte es daher sehr schwer sein.

"Alles deutet darauf hin, dass der Mars vor mehr als drei Milliarden Jahren feucht und durchaus lebensfreundlich war", so Schröder, der auch am Wissenschaftsprogramm des Marsrovers Opportunity beteiligt ist. "Diese jüngste Studie zeigt aber erneut, dass es heute dort unglaublich trocken ist. Damit Leben in den von uns untersuchten Regionen überleben kann, müsste es Nischen weit im Untergrund gefunden haben, weit entfernt von der Trockenheit und der Strahlenbelastung auf der Oberfläche."

Dabei könnte der Mars noch deutlich trockener sein, als bisherige Messungen zunächst vermuten ließen: So deuteten Messungen des Marsrovers Curiosity im Gale-Krater darauf hin, dass in der Nacht dort sehr salziges flüssiges Wasser auf der Oberfläche kondensieren könnte. "Unsere Daten zeigen allerdings, dass diese Feuchtigkeit deutlich unter dem liegt, was man in den trockensten Regionen der Erde nachweisen kann", so Schröder.

Werbung

Das Team hatte Daten des Marsrovers Opportunity ausgewertet, die dieser bei der Untersuchung einer Reihe von Meteoriten in der Ebene Meridiani Planum, südlich des Marsäquators, gewonnen hatte. Die Region befindet sich damit in einem vergleichbaren Breitengrad wie der Gale-Krater, in dem der Marsrover Curiosity im Einsatz ist.

Die Wissenschaftler um Schröder bestimmten erstmals die chemische Verwitterungsrate für den Mars - im konkreten Fall ermittelten sie, wie lange es dauert, bis sich an dem metallischen Eisen in den Meteoriten Rost bildet. Die Verwitterungsprozesse hängen dabei vom Vorhandensein von Wasser ab.

Die Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache: Um eine vergleichbare Menge an Rost entstehen zu lassen, ist auf dem Mars ein mindestens 10 Mal, vielleicht aber sogar ein mindestens 10.000 Mal längerer Zeitraum nötig, als in den trockensten Regionen der Erde. Dies würde, so das Team, auf eine extreme Trockenheit auf dem Mars hindeuten, die seit vielen Millionen Jahren andauert.

Über ihre Resultate berichten die Forscher in einem Fachartikel, der bei Nature Communications erschienen ist.

Forum
Mars heute trockener als die trockenste Wüste. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars: Gullies entstanden wohl nicht durch Wasser - 1. August 2016
Mars: Hinweise auf Wasser in jüngster Vergangenheit? - 28. April 2014
Mars Reconnaissance Orbiter: Salzwasser an Hängen am Äquator? - 11. Dezember 2013
Mars Reconnaissance Orbiter: Spuren von fließendem Wasser? - 5. August 2011
Mars: Flüssige Salzlösungen auf dem Mars? - 23. Juli 2010
Mars: Flüssiges Wasser auf der Oberfläche? - 28. April 2010
Mars: Abflussrinnen sind geologisch jung - 26. August 2005
Mars Exploration Rover, Missions-Webseite bei astronews.com
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Fachartikel in Nature Communications
University of Stirling
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2016/11