Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS 2020 ROVER
Curiosity-Nachfolger nimmt wichtige Hürde
von Stefan Deiters
astronews.com
20. Juli 2016

Die Entwicklung des Nachfolgers für den erfolgreichen Marsrover Curiosity hat eine wichtige Hürde genommen: Nach einer Begutachtung kann das Team des Mars 2020 Rover nun mit den eigentlichen Design- und Konstruktionsarbeiten beginnen. Der neue Rover ähnelt Curiosity, hat aber andere Aufgaben und verfügt über neue Instrumente.

Mars 2020 Rover

So könnte der Curiosity-Nachfolger, der Mars 2020 Rover, einmal aussehen. Bild: NASA / JPL-Caltech [Großansicht]

Der Nachfolger für den Marsrover Curiosity, der seit rund drei Jahren das Innere des Gale-Kraters auf dem Mars erforscht, wird sich äußerlich nicht groß von Curiosity unterscheiden. Allerdings soll er über neuartige Instrumente verfügen, um damit die entscheidende Frage der Mission des Mars 2020 Rover zu beantworten: Hat es auf dem Mars einmal Leben gegeben? Dazu soll der Rover in eine Region geschickt werden, in der einmal für Leben günstige Bedingungen geherrscht haben könnten.

"Der Mars 2020 Rover ist der erste Schritt einer möglicherweise mehrteiligen Kampagne, in deren Rahmen Proben von Marsgestein auf die Erde gebracht werden könnten", erläutert Geoffrey Yoder von der NASA-Wissenschaftsabteilung in Washington. "Diese Mission stellt einen wichtigen Schritt auf dem Weg der NASA zum Mars dar. Sie soll herausfinden, ob es auf dem Mars einmal Leben gegeben hat und uns bei dem Vorhaben, einmal mit Menschen den Planeten zu erkunden, voranbringen."

Die Mission des Mars 2020 Rover wird sich an der erfolgreichen Mission des Rovers Curiosity orientieren und soll beispielsweise auch wie dieser mithilfe eines "Skycrane" landen. Allerdings wird es zwei wichtige Änderungen im Detail geben, die die Möglichkeit eröffnen, auch in etwas schwierigerem Gelände zu landen. So kann der Ort, an dem sich der Fallschirm öffnet, während der Eintrittsphase in die Marsatmosphäre genauer bestimmt werden. Bei Curiosity war dabei allein die Geschwindigkeit der Auslöser.

Werbung

"Beim Flug durch die Marsatmosphäre kann die Sonde erkennen, ob sie sich einer als unsicher geltenden Region nähert und entsprechend ausweichen", erläutert Allen Chen, der für diese Phase der Mission verantwortlich zeichnet, die zweite Neuerung. "Dank dieser Möglichkeit können wir nun auch Regionen als Landegebiet in Erwägung ziehen, in denen es unsichere Bereiche gibt. Wir können außerdem näher an wissenschaftlich interessanten Zielen landen, was uns eine längere Fahrt nach der Landung erspart." Während des Flugs durch die Marsatmosphäre sollen außerdem erstmals auch Bild- und Tonaufnahmen gemacht werden.

Zu den neuen Instrumenten an Bord des Mars 2020 Rover zählt eine Einrichtung, mit der Bodenproben genommen und verpackt werden können. Etwa 30 dieser Probenröhrchen sollen dann auf dem Mars deponiert und eventuell von einer späteren Marsmission eingesammelt und zur Erde transportiert werden. Außerdem soll der Rover untersuchen, ob sich auf dem Mars vorhandene Ressourcen für menschliche Marsbesucher nutzen lassen würden.

Eine Mission, die grundsätzlich genehmigt ist, muss anschließend mehrere Begutachtungen der Technik und des Wissenschaftsprogramms durchlaufen. Der Mars 2020 Rover hat nun zwei wichtige Prüfungen dieser Art bestanden, so dass das Team mit der konkreten Entwicklung des Rovers und dem Bau der Komponenten beginnen kann. Der Start des Rovers ist für den Sommer 2020 vorgesehen. Er soll den Roten Planeten im Februar 2021 erreichen.

Forum
Curiosity-Nachfolger nimmt wichtige Hürde. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars 2020 Rover: Sieben Instrumente für Curiosity-Nachfolger - 1. August 2014
Marsmissionen: Curiosity-Nachfolger nimmt Formen an - 10. Juli 2013
NASA-Marsprogramm: Neuer Marsrover soll 2020 starten - 5. Dezember 2012
NASA-Budget 2013: Keine Marsmissionen mit der ESA - 14. Februar 2012
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars 2020 Rover, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2016/07/1607-024.shtml