Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ESA
Bürgerdebatte zum Thema Raumfahrt
Redaktion / Pressemitteilung der ESA
astronews.com
11. Juli 2016

Welche Prioritäten haben die Bürger Europas in Sachen Raumfahrt? Die europäische Raumfahrtagentur ESA möchte dies herausfinden und veranstaltet dazu im September eine große Bürgerdebatte in allen 22 ESA-Mitgliedsstaaten. In Deutschland sollen dazu hundert Bürger in Darmstadt zusammenkommen. Für eine Teilnahme bewerben kann man sich noch bis Ende August.

ESOC

Das European Space Operations Centre (ESOC) in Darmstadt. Foto: ESA/J. Mai [Großansicht]

Am 10. September 2016 sollen rund 2000 Bürger aus 22 europäischen Ländern an der ersten Bürgerdebatte über Raumfahrt für Europa teilnehmen. An diesem Tag haben die Bürger Gelegenheit, Neues zu erfahren, zu diskutieren, ihre Meinung zu äußern und sich durch Vorschläge zu Prioritäten in allen Bereichen laufender und künftiger Weltraumprogramme einzubringen. Diese Konsultation erfolgt in allen 22 Mitgliedsstaaten der Europäischen Weltraumagentur (ESA) gleichzeitig.

Das von der ESA mit der Organisation und Leitung der Bürgerdebatte beauftragte Unternehmen Missions Publiques wird pro Mitgliedsstaat etwa 100 Bürger an verschiedenen Orten versammeln. Die Teilnehmer werden so ausgewählt, dass sie soweit als möglich die soziodemografische Vielfalt ihres Landes widerspiegeln. Die Ergebnisse der Debatte werden zusammengetragen und bereits nach 48 Stunden an die ESA weitergeleitet.

"Raumfahrt, Weltraumwissenschaft, Exploration, Erdbeobachtung, Telekommunikation, Satellitennavigation, Weltraumtechnologie und Innovation können dazu beitragen, gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern und künftige Generationen inspirieren", unterstrich ESA-Generaldirektor Jan Wörner mit Blick auf das Vorhaben. "Die europäischen Bürger können uns dabei unterstützen, unsere Prioritäten besser zu setzen."

Werbung

Die Bürgerdebatte über Raumfahrt für Europa ist eine große Premiere – noch nie wurde die zukünftige Ausrichtung der Raumfahrttätigkeiten in solch einem Rahmen in so vielen Ländern diskutiert. Interessierte Bürger aus allen ESA-Mitgliedsstaaten können sich noch bis zum 28. August 2016 auf einer speziellen Webseite für eine Teilnahme bewerben. Die deutsche Debatte findet einen ganzen Tag lang in Darmstadt statt, die Reisekosten nach Darmstadt werden dabei nicht übernommen.

Die Europäische Weltraumagentur (ESA) ist eine 1975 gegründete zwischenstaatliche Organisation, deren Aufgabe darin besteht, europäische Raumfahrtkapazitäten zu entwickeln und sicherzustellen, dass die Investitionen in die Raumfahrt den Bürgern in Europa und anderswo zugutekommen.

Die ESA hat 22 Mitgliedsstaaten: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik, Ungarn und das Vereinigte Königreich. Davon sind 20 auch Mitgliedsstaaten der EU. Die ESA arbeitet förmlich mit sieben anderen EU-Mitgliedsstaaten zusammen. Auch Kanada nimmt im Rahmen eines Kooperationsabkommens an bestimmten ESA-Programmen teil.

Forum
Bürgerdebatte über Europas Raumfahrt. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ESA: DLR-Chef wird neuer ESA-Generaldirektor - 18. Dezember 2014
Links im WWW
Bürgerdebatte über Raumfahrt in Europa
ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2016/07/1607-012.shtml