Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
KOMETEN
Detaillierter Blick auf Komet P/2016 BA14
von Stefan Deiters
astronews.com
30. März 2016

Am 22. März flog der Komet P/2016 BA14 in einem Abstand von nur 3,5 Millionen Kilometern an der Erde vorüber. Diese seltene und ungewöhnlich nahe Passage eines Kometen war für Astronomen eine willkommene Gelegenheit, den Brocken näher zu untersuchen. So entstanden detaillierte Radarbilder von P/2016 BA14. Außerdem wurden Infrarotbeobachtungen durchgeführt.

P/2016 BA14

Der Radarblick auf Komet P/2016 BA14. Bild: NASA / JPL-Caltech / GSSR  [Großansicht

Es war ein seltenes Ereignis: Am 22. März 2016 flog der Komet P/2016 BA14 an der Erde vorüber und näherte sich unserem Heimatplaneten dabei auf nur rund 3,5 Millionen Kilometer an. So nahe kommen Kometen der Erde nur äußerst selten: Nach Angaben der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA sind nur zwei Kometen bekannt, die uns in der Vergangenheit näher gekommen sind. Am Tag zuvor war bereits ein anderer Komet an der Erde vorübergeflogen (astronews.com berichtete).

Astronomen nutzten diese seltene Gelegenheit für detaillierte Beobachtungen des Brockens mit dem Solar System Radar in Kalifornien. "Wir konnten an drei Nächten sehr detaillierte Radarbilder des Kometen erstellen", berichtet Shantanu Naidu vom Jet Propulsion Laboratory der NASA in Pasadena. "Wir können darauf Oberflächenstrukturen bis zu einer Größe von nur acht Metern ausmachen."

Aus den Bildern konnten die Astronomen ableiten, dass P/2016 BA14 einen Durchmesser von etwa einem Kilometer hat. "Der Komet hat eine unregelmäßige Form", so Naidu. "Wir können einige Signaturen erkennen, die auf bestimmte topografische Strukturen hindeuten, wie etwa große ebene Bereiche, kleine Senken oder auch Abbruchkanten auf der Oberfläche des Kometenkerns." Der Komet scheint sich alle 35 bis 40 Stunden um die eigene Achse zu drehen.

Werbung

Beobachtungen mit der Infrared Telescope Facility der NASA auf Hawaii lieferten weitere Details über den Kometen: "Wir haben die spektralen und thermalen Eigenschaften gemessen und herausgefunden, dass der Komet nur zwei bis drei Prozent des Sonnenlichts reflektiert, das auf ihn trifft", berichtet Vishnu Reddy vom Planetary Science Institute. "Das ist nicht ungewöhnlich für Kometen." P/2016 BA14 ist damit noch dunkler als frischer Asphalt, der reflektiert rund vier Prozent des Lichts, das auf ihn fällt.

Auch der Komet 252P/LINEAR, der am Montag der vergangenen Woche die Erde passierte, wurde von Hawaii aus untersucht: "Es ist eine sehr seltene Möglichkeit, gleich zwei Kometen während eines historisch nahen Vorüberflugs untersuchen zu können", so Jian-Yang Li vom Planetary Science Institute. "Die Messung der physikalischen Eigenschaften von beiden Kometen wird uns helfen, die Entwicklung von Kometen insgesamt besser zu verstehen."

Komet P/2016 BA14 wurde am 22. Januar 2016 mit dem PanSTARRS-Teleskop auf Hawaii entdeckt. Anfangs hielt man den Brocken für einen Asteroiden, doch war bei weiteren Beobachtungen ein schwacher Schweif zu erkennen, was aus P/2016 BA14 einen Kometen machte. 252P/LINEAR wurde bereits am 7. April 2000 im Rahmen des Programms Lincoln Near Earth Asteroid Research (LINEAR) aufgespürt.

Forum
Detaillierter Blick auf Komet P/2016 BA14. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Kometen: Gleich zwei Kometen passieren die Erde - 21. März 2016
Links im WWW
NASA Jet Propulsion Laboratory
Planetary Science Institute
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2016/03