Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
CERES
Neue Bilder, neue Fragen
Redaktion / Pressemitteilung des DLR und des MPI für Sonnensystemforschung
astronews.com
23. März 2016

Die Analyse der detaillierten Aufnahmen, die die NASA-Sonde Dawn von der Oberfläche des Zwergplaneten Ceres machte, lieferte Antworten auf so manche Frage der Planetenforscher. Die Bilder zeigten allerdings auch Strukturen, die neue Rätsel aufwerfen. So ist an einigen Kratern und Berghängen ein bläuliches Material zu erkennen, dessen Ursprung sich die Forschern noch nicht erklären können.

Ceres

Der Krater Occator auf Ceres aus einer Entfernung von 385 Kilometern.  Bild: NASA /JPL-Caltech / UCLA / MPS / DLR / IDA / PSI [Großansicht]

Umso detaillierter die Planetenforscher der Dawn-Mission auf den Zwergplaneten Ceres blicken können, desto rätselhafter - und spannender - wird der Himmelskörper. Die kontrastverstärkten Echtfarben zeigen bläuliches Material an einigen Kratern und Berghängen. "Man könnte zunächst davon ausgehen, dass es sich dabei um Impaktschmelzen handelt, die sich bei der Entstehung der Krater gebildet haben - aber wir sehen das Material auch an Ceres’ höchstem Berg, dem Ahuna Mons", erläutert Prof. Ralf Jaumann vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). "Außerdem müsste man dieses bläuliche Material dann auch bei allen Kratern sehen." Eine exakte Erklärung für dieses Phänomen haben die Forscher noch nicht. Auf der 47. Lunar and Planetary Science Conference in Texas zeigte das Dawn-Team nun neue Aufnahmen des Zwergplaneten aus nur 385 Kilometern Höhe.

Die kontrastverstärkten Farbkarten des Zwergplaneten Ceres zeigen, dass das bläuliche und recht frische Material an den jüngeren Kratern sowie am Berghang von Ahuna Mons zu sehen ist. "Dieses Material bildet Fließstrukturen und geht wahrscheinlich auf eine Interaktion zwischen der direkten Oberfläche und dem darunterliegenden Material zurück", vermutet Jaumann. Unter der eisfreien Oberfläche von Ceres müsse sich daher eine weitere, andere Schicht befinden. "Es gibt Hinweise darauf, dass diese Schicht unter der obersten Kruste mit Eis und flüchtigen Stoffen angereichert ist." An der Oberfläche hingegen wurde bisher kaum Eis entdeckt, da dieses sofort sublimiert.

Werbung

Hilfreich bei der Lösung der Rätsel, die Ceres den Planetenforschern aufgibt, sind die Daten, die Raumsonde Dawn nun aus dem niedrigsten Orbit zur Erde sendet. "Noch im letzten Jahr sah der Krater Occator wie eine einzige helle Fläche aus", so Jaumann. "Jetzt erkennen wir auf den Nahaufnahmen komplexe Strukturen." Neben mysteriösen hellen Flecken im Kraterinneren sind eine große helle Aufwölbung im Zentrum zu sehen sowie zahlreiche Risse und Brüche. "Dies weist auf geologische Aktivität in der jüngsten Vergangenheit hin - wir müssen aber die Kartierung der Ablagerungen vervollständigen und die Zusammensetzung bestimmen, um so unsere Thesen für die Formation dieser komplexen Strukturen zu testen."

Auch die Form und Verteilung der Einschlagkrater auf der Oberfläche war Gegenstand der Untersuchungen. “Ceres hat weniger große Einschlagbecken als erwartet”, erklärt der Leiter des Dawn-Kamera-Teams Dr. Andreas Nathues vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung in Göttingen. “Die Häufigkeit der kleineren Krater ist dagegen in Übereinstimmung mit den Erwartungen”.

Die Raumsonde Dawn startete im September 2007 auf ihre Reise in den Asteroidengürtel, der sich zwischen den Umlaufbahnen von Mars und Jupiter befindet. Im Jahr 2011 erreichte sie den Asteroiden Vesta und untersuchte diesen mehr als ein Jahr lang. Am 6. März 2015 schwenkte Dawn in eine Umlaufbahn um den Zwergplaneten Ceres ein und umkreist diesen seit Dezember 2015 in nur 385 Kilometern Höhe über der Oberfläche. Noch mindestens bis zum 30. Juni 2016 wird die Sonde den Himmelskörper aus diesem Abstand untersuchen und nach dem Ende der Mission dort für immer verbleiben.

Forum
Neue Bilder von Ceres, neue Fragen. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
La Silla: Die weißen Flecken von Ceres verändern sich - 16. März 2016
Dawn: Rätsel um weiße Flecken auf Ceres gelöst - 10. Dezember 2015
Dawn: Ein erster Atlas des Zwergplaneten Ceres - 26. November 2015
Ceres: Neue Namen und neue Fragen - 1. Oktober 2015
Ceres: Detaillierter Blick auf den Krater Occator - 9. September 2015
Ceres: Hangrutschungen und instabile Kraterwände - 26. August 2015
Dawn: Sonde manövriert in niedrigeren Ceres-Orbit - 20. Juli 2015
Dawn: Sonde soll sich Ceres zunächst nicht weiter nähern - 8. Juli 2015
Dawn: Ein pyramidenförmiger Berg auf Ceres - 22. Juni 2015
Bild des Tages - 15. Juni 2015: Weiße Flecken
Dawn: Simulierter Flug über Ceres - 8. Juni 2015
Ceres: Viele Krater und linienförmige Strukturen - 29. Mai 2015
Ceres: Detaillierterer Blick auf helle Flecken - 21. Mai 2015
Dawn: Erster kompletter Blick auf Ceres aus dem Orbit - 11. Mai 2015
Dawn: Die weißen Flecken von Ceres wieder im Blick - 21. April 2015
Dawn: Der Zwergplanet Ceres in Farbe - 14. April 2015
Dawn: Sonde im Orbit um Zwergplanet Ceres - 6. März 2015
Dawn: Sonde erreicht Zwergplanet Ceres am Freitag - 3. März 2015
Ceres: Aus dem Steilhang wird ein Kraterrand - 26. Februar 2015
Ceres: Langer Steilhang und viele Krater - 18. Februar 2015
Dawn: Die Rotation des Zwergplaneten Ceres - 5. Februar 2015
Dawn: Neue Bilder von Ceres übertreffen Hubble - 27. Januar 2015
Dawn: Erste Details von Zwergplanet Ceres - 19. Januar 2015
Dawn: Anflugphase auf Zwergplanet Ceres beginnt - 30. Dezember 2014
Dawn: Erster Blick auf Zwergplanet Ceres - 8. Dezember 2014
Vesta: Das Geheimnis des dunklen Materials - 3. Juli 2014
Dawn: Wo der Asteroid Vesta am schönsten ist - 16. Dezember 2013
Dawn: Atlas des Asteroiden Vesta veröffentlicht - 16. September 2013
Dawn: Rätselhafte Erosionsrinnen auf Vesta - 10. Dezember 2012
Dawn: Sonde auf dem Weg zu Ceres - 6. September 2012
Dawn: Abschied vom Asteroiden Vesta - 31. August 2012
Dawn: Falschfarbenblick auf Vestas Oberfläche - 7. Juni 2012
Vesta: Asteroid mit Merkmalen eines Planeten - 11. Mai 2012
Dawn: 40 zusätzliche Tage im Orbit um Vesta - 19. April 2012
Dawn: Die vielfältige Oberfläche von Vesta - 22. März 2012
Dawn: Erste Bilder aus niedrigem Vesta-Orbit - 22. Dezember 2011
Dawn: 3D-Flug über Vesta - 2. Dezember 2011
Dawn: Überraschendes vom Asteroiden Vesta - 16. September 2011
Dawn: Asteroidensonde erreicht Vesta - 15./17. Juli 2011
Links im WWW
Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung
DLR
Dawn, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2016/03/1603-031.shtml