Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ISS
Rückkehr nach rund einem Jahr im All
von Stefan Deiters
astronews.com
2. März 2016

Der NASA-Astronaut Scott Kelly und sein russischer Kollege Michail Kornijenko sind zurück auf der Erde. Die beiden Raumfahrer hatten 340 Tage auf der Internationalen Raumstation ISS verbracht, um am eigenen Leib die Folgen eines Langzeitaufenthalts im All studieren zu können. Die Mission diente damit auch der Vorbereitung von längeren bemannten Ausflügen ins All, etwa zum Mars.

Rückkehrer

Zurück auf der Erde: Scott Kelly (links) und sein russischer Kollege Michail Kornijenko. Bild: NASA TV [Großansicht]

Mission beendet: Nach 340 Tagen im All haben NASA-Astronaut Scott Kelly und sein russischer Kollege Michail Kornijenko wieder festen Boden unter den Füßen. Zusammen mit dem russischen Kosmonauten Sergei Wolkow, der seit Anfang September 2015 auf der Internationalen Raumstation ISS war, kehrten die beiden Raumfahrer in der Nacht an Bord einer Sojus-Kapsel zur Erde zurück.

"Die einjährige Mission von Scott Kelly an Bord der Internationalen Raumstation hat einen wichtigen Beitrag zur Erkundung des Sonnensystems geleistet und die Reise Amerikas zum Mars vorbereitet", so NASA-Administrator Charles Bolden in einer Stellungnahme. "Scott ist der erste Amerikaner, der sich ein Jahr lang im Weltraum aufgehalten hat. Er hat uns damit einen großen Schritt dem ersten Besuch des Mars nähergebracht."

Kelly und Kornijenko waren im Verlauf ihrer Mission an unzähligen raumfahrtmedizinischen Untersuchungen beteiligt, bei denen unter anderem spezielle Experimente zu den Folgen eines Langzeitaufenthalts im Weltraum gemacht wurden: Wie passt sich der menschliche Körper an die Schwerelosigkeit an oder wie wirken sich die relative Abgeschiedenheit und Enge, die Strahlung und der Stress auf die Astronauten aus? Im Falle von Scott Kelly stand für vergleichende Untersuchungen auf der Erde sein Zwillingsbruder Mark Kelly zur Verfügung, der auch NASA-Astronaut ist.

Werbung

Besondere Aufmerksamkeit galt der Frage, wie die Schwerelosigkeit die Verteilung der Flüssigkeit im Körper in Richtung der oberen Körperregionen beeinflusst. Dadurch kann es zu sichtbaren Veränderungen des Aussehens kommen, aber auch zu einer Erhöhung des Hirndrucks. Die Beantwortung dieser Frage gilt als äußerst wichtig, bevor man Astronauten auf eine längere Reise zum Mars schicken kann.

Aber natürlich waren Kelly und Kornijenko auch an anderen wissenschaftlichen Untersuchungen und an den regulären Aufgaben zum Betrieb der Raumstation beteiligt. Während ihrer Zeit im All erreichten insgesamt sechs Raumfrachter die Station. Scott Kelly absolvierte zudem drei Außenbordeinsätze und auch Kornijenko verließ die ISS für Arbeiten im All. Kelly war außerdem eine Zeit lang ISS-Kommandant.

Kelly hat während seiner Astronautenkarriere nunmehr 520 Tage im All verbracht und ist damit der US-Astronaut mit der längsten Aufenthaltsdauer im All. Kornijenko bringt es auf insgesamt 516 Tage im Weltraum, der dritte Rückkehrer Wolkow auf 548 Tage.

An Bord der Internationalen Raumstation ISS befinden sich aktuell nur drei Besatzungsmitglieder: Kommandant ist NASA-Astronaut Tim Kopra. Außerdem arbeiten noch der britische ESA-Astronaut Tim Peake und der Kosmonaut Juri Malentschenko auf der ISS. Alle waren Mitte Dezember 2015 auf die Station gekommen. Neue Besatzungsmitglieder sollen am 18. März von Baikonur aus zur ISS starten. 

Forum
Rückkehr nach rund einem Jahr im All. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ISS: Langzeitmission mit Zwilling - 26. März 2015
ISS - die astronews.com Berichterstattung über die Internationale Raumstation
Links im WWW
NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2016/03