Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VIRGO-GALAXIENHAUFEN
Galaxie mit gewaltigem Gasschweif
von Stefan Deiters
astronews.com
22. Februar 2016

Astronomen haben einen mehr als 300.000 Lichtjahre durchmessenden Gasschweif entdeckt, der von der Galaxie NGC 4569 im Virgo-Galaxienhaufen ausgeht. Der Wasserstoff dürfte durch die Wechselwirkungen mit dem Gas im Haufen aus der Galaxie herausgerissen worden sein. Lange Zeit hatte man sich gewundert, warum die Galaxie weniger Gas besitzt als erwartet.

NGC 4569

Die Galaxie NGC 4569 im Virgo-Galaxienhaufen. Die roten Filamente sind der jetzt entdeckte Gasschweif. Bild: CFHT / Coelum   [Großansicht]

Die Galaxie NGC 4569 ist uns vergleichsweise nahe: Sie ist Teil des Virgo-Galaxienhaufens, der rund 55 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist und aus mehr als tausend Galaxien besteht. Schon länger war Astronomen aufgefallen, dass NGC 4569 über weniger Gas verfügt, als man dies eigentlich erwarten würde, konnten aber keinen Anhaltspunkt dafür finden, wo dieses Gas geblieben ist. 

"Wir hatten keine heiße Spur", so Luca Cortese vom International Centre for Radio Astronomy Research in Australien, "also keinen Hinweis darauf, dass durch irgendeinen Prozess Gas aus der Galaxie entfernt wird." Doch das hat sich nun geändert: Die Astronomen entdeckten bei Beobachtungen einen mehr als 300.000 Lichtjahre durchmessenden Schweif aus Wasserstoffgas, der von der Galaxie ausgeht.

"Dank unserer Beobachtungen können wir nun erstmals eine gewaltige Menge an Gas sehen, die einen Schweif hinter der Galaxie bildet", erläutert Cortese. "Was besonders schön ist: Wenn man die Masse des Schweifs misst, entspricht diese genau der Menge an Gas, die in der Scheibe der Galaxie fehlt."

NGC 4569 bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von rund 1.200 Kilometern pro Sekunde durch den Galaxienhaufen. Und genau dies sorgt, so die Vermutung der Astronomen, dafür, dass das Gas aus der Galaxie herausgerissen wird. "Wir wissen, dass sich in großen Galaxienhaufen jede Menge an heißem Gas befindet", erläutert Cortese. "Wenn also eine Galaxie in den Haufen eintritt, fühlt sie den Druck dieses Gases, genau wie man den Fahrtwind im Gesicht spürt. Und dieser Druck ist in der Lage, Materie aus der Galaxie herauszureißen."

Werbung

Die Entdeckung ist den Astronomen mithilfe einer sehr empfindlichen Kamera gelungen, die am Canada France Hawaii Telescope auf dem Mauna Kea auf Hawaii montiert ist. Mit dem Instrument wurde NGC 4569 länger beobachtet als jemals zuvor. Es könnte also sein, dass NGC 4569 nur die erste von vielen Galaxien ist, bei der man einen solchen Gasschweif entdeckt.

"Das ist recht aufregend, weil das Ganze nur ein Versuch war und wir dazu lediglich die hellste Spiralgalaxie im Virgo-Galaxienhaufen anvisiert hatten", so Cortese. "Wir sind begeistert über das Resultat. Das ist wirklich vielversprechend, weil es bedeutet, dass wir mit großer Wahrscheinlichkeit ähnliche Prozesse in vielen anderen Galaxienhaufen finden werden."

Über ihre Beobachtungen berichten die Astronomen in einem Fachartikel, der in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics erschienen ist.

Forum
Galaxie mit gewaltigem Gasschweif. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Chandra: Eine Galaxie mit zwei Gasschweifen - 22. Januar 2010
Links im WWW
Preprint des Fachartikels bei arXiv.org
International Centre for Radio Astronomy Research
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2016/02/1602-032.shtml