Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
CURIOSITY
Marsrover soll aktive Düne erkunden
von Stefan Deiters
astronews.com
18. November 2015

Auf seinem Weg in höhergelegene Bereiche in den Hängen des Zentralbergs des Gale-Kraters auf dem Mars soll Curiosity nun erstmals eine aktive Düne untersuchen. Die Bagnold-Dünen überdecken einen großen Bereich entlang der nordwestlichen Hänge des Zentralbergs und bewegen sich pro Erdjahr um rund einen Meter.

Dünen

Ein Ausläufer des Bagnold-Dünenfelds ist als dunkler Streifen im unteren Bereich des Bildes zu erkennen. Bild: NASA / JPL-Caltech / MSSS [Großansicht]

Eigentlich ist der Marsrover Curiosity dabei, in den Hängen des Zentralbergs des Gale-Kraters nach Hinweisen dafür zu suchen, dass es früher auf dem Mars einmal deutlich lebensfreundlicher war als heute. In diesen Tagen aber soll der Rover ein ganz aktuelles geologisches Phänomen erkunden: Auf dem Weg in höhergelegene Hangbereiche wird der Rover den Ausläufer eines Dünenfelds aus der Nähe erkunden, das noch aktiv ist. Die Bagnold-Dünen an den Nordwestenhängen des Zentralbergs bewegen sich pro Erdjahr um rund einen Meter.

Marsrover haben zwar bislang kleinere dünenartige Windverwehungen untersucht, aktive Sanddünen, wie die dunklen Bagnold-Dünen, standen aber bislang nicht auf dem Erkundungsprogramm. Eine der Dünen, die Curiosity näher untersuchen soll, hat die Höhe eines zweistöckigen Hauses und die Größe eines Fußballfeldes.

"Wir haben Untersuchungen geplant, die uns nicht nur mehr über die aktuelle Aktivität von Dünen auf dem Mars verraten sollen, sondern uns auch bei der Interpretation von Gesteinsschichten helfen werden, die sich einst aus Dünen gebildet haben", so Bethany Ehlmann vom Califonia Institute of Technology und dem Jet Propulsion Laboratory der NASA.

Werbung

Am Montag waren es noch knapp 200 Meter bis zum Erreichen von "Düne 1". Curiosity hat bereits damit begonnen, die Windrichtungen und Windgeschwindigkeiten in der Region aufzuzeichnen und immer detailliertere Aufnahmen zu machen. An der Düne soll der Rover dann eine Probe des Dünenmaterials nehmen und diese mit den Analyseinstrumenten in seinem Inneren untersuchen. Auch die Entnahme einer zweiten Probe aus etwas tieferen Bereichen ist geplant. Dazu soll mit einem Rad etwas Sand weggeschaufelt werden.

Das Dünenfeld ist nach Ralph Bagnold benannt, einem britischen Armeeingenieur, der in den 1930er Jahren einer der Pioniere der Wüstenforschung war und sich intensiv mit dem Transport von Sand durch Wind befasste. Die Bagnold-Dünen auf dem Mars werden die ersten Dünen auf einem anderen Planeten sein, an denen ähnliche Untersuchungen angestellt werden. Interessant sind dabei beispielsweise die Unterschiede, die durch die geringere Anziehungskraft und eine dünnere Atmosphäre entstehen.

Beobachtungen aus dem Marsorbit haben ergeben, dass die Zusammensetzung des Dünensandes nicht überall einheitlich ist. "Wir wollen mit Curiosity herausfinden, ob der Wind die verschiedenen Mineralien in den Dünen sortiert, einfach dadurch, dass er verschieden große Partikel unterschiedlich transportiert", so Ehlmann. Dies dürfte auch zur Interpretation von Sandsteinschichten von Bedeutung sein, deren unterschiedliche Zusammensetzung sich eventuell auch durch den Einfluss von Wind und nicht allein durch den Einfluss von Wasser erklären könnte.

Curiosity war im August 2012 im Gale-Krater des Mars gelandet, um herauszufinden, ob es vor langer Zeit, also vor Milliarden von Jahren, auf dem Roten Planeten einmal Umweltbedingungen gab, die primitives Leben erlaubt hätten. Dazu sollte der Rover vor allem geologisch interessante Ablagerungen untersuchen, die man aus dem Orbit an den Hängen des Zentralbergs des Gale-Kraters entdeckt hatte.

Entsprechende Hinweise fand Curiosity allerdings bereits bei ersten Tests der Instrumente. Inzwischen untersucht der Rover die Hänge des Zentralbergs und sammelt dort weitere Informationen, die etwas über die Klimageschichte des Roten Planeten verraten könnten.

Forum
Marsrover Curiosity soll aktive Düne erkunden. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Curiosity: Urzeitliche Seen im Gale-Krater - 12. Oktober 2015
Curiosity: Lockerer Untergrund zwingt zu Kurswechsel - 26. Mai 2015
Curiosity: Wie Wasser die Marsoberfläche formte - 10. Dezember 2014
Mars Science Laboratory, Missions-Webseite bei astronews.com mit Missionslog
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Science Laboratory, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/11/1511-026.shtml