Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS RECONNAISSANCE ORBITER
Neue Daten für alte Marssonde
von Stefan Deiters
astronews.com
3. November 2015

Das Team der NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter plant ein umfangreiches Update der an Bord der Marssonde gespeicherten Positionsdaten von Erde und Sonne. Mit der Prozedur, die für beide unabhängigen Computersysteme an Bord durchgeführt werden muss, wurde in dieser Woche begonnen. Sie ist nicht ohne Risiko.

MRO

Die Sonde Mars Reconnaissance Orbiter. Bild: NASA / JPL-Caltech  [Großansicht]

Jeder Computerbenutzer kennt das: Irgendwann kommt es zu einem Fehler und einem unerwarteten Neustart des Systems. Was am Arbeitsplatz oder zu Hause nur ärgerlich ist, könnte für eine Marssonde das Ende bedeuten, nämlich dann, wenn die Sonde nach einem Neustart des Bordcomputers nicht mehr weiß, wo sie sich eigentlich befindet.

Genau für diesen Zweck verfügt die NASA-Marssonde Mars Reconnaissance Orbiter über eine umfangreiche Datenbank, in der die Sonde nach einem Computerneustart nachschlagen kann, wo sich genau die Erde und die Sonne zum jeweiligen Zeitpunkt befinden. Dadurch kann die Sonde dann ihre Solarzellen Richtung Sonne ausrichten und die Antenne Richtung Erde. Die Informationen sind im Flash-Speicher der Sonde gespeichert, der auch dann erhalten bleibt, wenn der Speicher nicht mit Strom versorgt wird.

Die Positionstabellen wurde bereits vor dem Start der Sonde am 12. August 2005 aufgespielt und enthalten die entsprechenden Informationen bis zum 12. Juli 2016. Die Mission befindet sich bereits in ihrer vierten Verlängerungsphase, spielt aber noch immer eine wichtige Rolle im Rahmen des Mars-Programms der amerikanischen Raumfahrtbehörde - etwa als Kommunikationsrelay für die Rover auf der Marsoberfläche.

Werbung

Um die Funktionsfähigkeit der Sonde also auch weiterhin zu gewährleisten, müssen die entsprechenden Daten aktualisiert werden. In den letzten zehn Jahren war es insgesamt 16 Mal zu ungeplanten Neustarts gekommen, nach denen die Sonde dann auf die Informationen aus den Tabellen zurückgegriffen hatte.

"Die Aktualisierung der Daten im Speicher ist entscheidend für die Sicherheit der Sonde und für die Fortsetzung der Mission", so Dan Johnston vom NASA Jet Propulsion Laboratory, der Projektmanager für den Mars Reconnaissance Orbiter. Mit der Prozedur wurde bereits in dieser Woche begonnen. Dazu ist ein einwöchiger Stopp des wissenschaftlichen Betriebs und auch der Kommunikationsaufgaben der Sonde sowie ein Neustart des Bordcomputers erforderlich.

Bei der Aktualisierung wird der gesamte Inhalt des ständigen Speichers des Bordcomputers neu geschrieben. Wenn dies abgeschlossen ist, muss die Prozedur auch noch für den zweiten Computer an Bord durchgeführt werden. An Bord der Sonde befinden sich nämlich zwei komplett unabhängige Computersysteme, die nicht auf die jeweils anderen Daten zugreifen können. Sie werden als "A-Seite" und "B-Seite" bezeichnet. Der Computer der B-Seite ist seit einem ungeplanten Computerwechsel im April 2015 im Einsatz. Die Datenaktualisierung für den Computer der A-Seite ist für Anfang 2016 vorgesehen.

Die Aktualisierung ist nicht ohne Risiko, da in dem jeweils 256 Megabyte großen Speicher auch Sicherungsdaten und das gesamte Betriebssystem des Bordcomputers gespeichert ist. "Es handelt sich dabei praktisch um das grundlegende Betriebssystem der Sonde", so Johnston. "Das macht die Sache riskanter. Genau wie beim eigenen Heimcomputer sollte man keine Unordnung in die Daten des Betriebssystems bringen, ansonsten funktioniert der Computer nicht mehr."

Eine solche Aktualisierung wurde erst ein Mal im Jahr 2009 durchgeführt. Das Vorgehen ist nun ähnlich, soll allerdings in zwei Schritten erfolgen. Nach Einspielen eines Teils der neuen Daten wird ein Neustart durchgeführt und überprüft, ob die neuen Daten auch lesbar sind. Sollte das nicht der Fall sein, sind noch immer ausreichend Sicherungsdaten aus dem Jahr 2009 für einen erfolgreichen Neustart verfügbar. Wenn alles lesbar ist, wird auch der noch fehlende Teil der neuen Daten eingespielt.

Forum
Neue Daten für den Mars Reconnaissance Orbiter. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars Reconnaissance Orbiter: Orbitmanöver für nächste Marslandung - 29. Juli 2015
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Reconnaissance Orbiter, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/11/1511-004.shtml