Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
NEW HORIZONS
Fachartikel mit ersten Resultaten veröffentlicht
von Stefan Deiters
astronews.com
16. Oktober 2015

Nur drei Monate nach dem Vorüberflug der Sonde New Horizons hat das Team nun die ersten wissenschaftlichen Ergebnisse in einem Fachartikel vorgestellt. Sie beschreiben darin die Entdeckungen, die sie bereits auf Grundlage der ersten Bilder und Daten gemacht haben - über die meisten Resultate war schon zuvor auf Pressekonferenzen berichtet worden.

Pluto

New Horizons Blick auf Pluto. Es handelt sich um ein "erweitertes" Farbbild, das aus Beobachtungen im Blauen, Roten und Infraroten zusammengestellt wurde. Bild: NASA / Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory / Southwest Research Institute  [Großansicht]

Es gibt kaum etwas grundsätzlich Neues in dem Fachartikel, der heute in der Wissenschaftszeitschrift Science über den Zwergplaneten Pluto und seine Monde veröffentlicht wurde. Trotzdem ist er für das Team von New Horizons von Bedeutung, zählt doch eine, durch andere Forscher zitierbare Fachveröffentlichung in der Wissenschaft noch immer mehr, als jede gewöhnliche Pressemitteilung.

Der Artikel erscheint fast genau drei Monate nach dem historischen Vorüberflug der Sonde New Horizons am Pluto und seinen Monden und fasst die Ergebnisse der Auswertungen der ersten Daten und Bilder zusammen. Über vieles hatte das Team bereits auf Presseveranstaltungen oder auf der Missions-Webseite berichtet.

"Das Pluto-System hat uns auf ganz unterschiedliche Weise überrascht und uns insbesondere gezeigt, dass auch kleine Planeten noch Milliarden Jahre nach ihrer Entstehung aktiv bleiben können", so Alan Stern vom Southwest Research Institute, der verantwortliche Wissenschaftler von New Horizons. "Und auch aus der Komplexität der geologischen Strukturen auf Pluto und auf seinem größten Mond Charon haben wir einiges gelernt."

Dabei müssen sich einige der geologischen Prozesse in vergleichsweise junger Vergangenheit abgespielt haben. An den Prozessen war sowohl hartes gesteinsähnliches Wassereis beteiligt, als auch andere beweglichere Arten von Eis. Diese Aktivität wirft allerdings die Frage auf, wie ein so kleines Objekt wie Pluto Milliarden Jahre nach seiner Entstehung so aktiv bleiben kann. Und sie ist gleichzeitig ein Hinweis darauf, dass auch andere Objekte im Kuipergürtel wie Eris, Haumea oder Makemake, eine ähnlich komplexe geologische Geschichte aufweisen könnten.

Werbung

Die Wissenschaftler des Teams der Mission New Horizons betonen zudem, dass man bislang Pluto immer mit dem Neptunmond Triton verglichen hätte, bei dem es sich vermutlich um ein eingefangenes Objekt aus dem Kuipergürtel handelt. Auf Grundlage der neuen Daten dürfte Triton wohl mehr Unterschiede zu Pluto als Gemeinsamkeiten aufweisen. Noch klarer sollte dies werden, wenn weitere Daten von New Horizons ausgewertet werden.

Eines der wichtigsten Resultate des ersten wissenschaftlichen Fachartikels ist aber die genaue Größe von Pluto: Der Zwergplanet hat einen Radius von 1.187 Kilometern. Bislang lagen die Schätzungen für den Plutoradius zwischen 1.150 und 1.200 Kilometern. Der präzisere Radius erlaubt auch eine genauere Bestimmung der Dichte des Zwergplaneten, die inzwischen nur noch wenig über der Dichte des Mondes Charon liegt. Dies ist wichtig für Wissenschaftler, die sich mit der Entstehung des Pluto-Systems beschäftigen.

Die Sonde New Horizons befindet sich aktuell mehr als fünf Milliarden Kilometer von der Erde entfernt. New Horizons war Mitte Juli an Pluto vorübergeflogen und hatte dabei unzählige Bilder des Zwergplaneten und von seinen Monden gemacht. Die Bilddaten und die Messungen anderer Instrumente wurden an Bord der Sonde gespeichert und nur ein Bruchteil davon direkt nach dem Vorüberflug zur Erde übermittelt. Von Ende Juli bis Anfang September wurden dann hauptsächlich Messwerte und keine neuen Bilddaten übertragen. Seit rund sechs Wochen übermittelt New Horizons wieder Aufnahmen des Vorüberflugs und weitere Daten.

Forum
Erster Fachartikel mit ersten Resultaten des Vorüberflugs veröffentlicht. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Pluto: Blauer Himmel und Wassereis - 9. Oktober 2015
Pluto: Die ausgedehnte Atmosphäre des Zwergplaneten - 18. September 2015
Pluto: Ein äußerst komplexer Zwergplanet - 11. September 2015
New Horizons: Neue Bilder und Ziel im Kuipergürtel - 7. September 2015
New Horizons: Sonde gelingt Vorüberflug an Pluto - 15. Juli 2015
New Horizons: Der historische Vorüberflug an Pluto - 13. Juli 2015
New Horizons: Pluto-Sonde kurzzeitig im Safe-Mode - 6. Juli 2015
New Horizons: Die zwei Gesichter von Pluto - 3. Juli 2015
Hubble: Der chaotische Tanz der Plutomonde - 4. Juni 2015
New Horizons: Bilder von Pluto zeigen mehr Details - 28. Mai 2015
New Horizons: Auch Kerberos und Styx im Blick - 13. Mai 2015
New Horizons: Erste Details der Plutooberfläche - 30. April 2015
New Horizons: Erster farbiger Blick auf Pluto und Charon - 16. April 2015
Oberflächenstrukturen auf Pluto: Namenssuche geht weiter - 7. April 2015
Pluto: Namen für Oberflächenstrukturen gesucht - 26. März 2015
New Horizons: Erster Blick auf Nix und Hydra - 20. Februar 2015
New Horizons: Zwergplanet Pluto ständig im Blick - 5. Februar 2015
New Horizons: Drei mögliche Ziele im Kuipergürtel entdeckt - 16. Oktober 2014
New Horizons: Plutosonde nun jenseits der Neptunbahn - 26. August 2014
Hubble: Suche nach Ziel für New Horizons geht weiter - 18. Juli 2014
Hubble: Zielsuche für New Horizons im Kuipergürtel - 17. Juni 2014
Mars: Kontroverse um Benennung von Marskratern - 14. März 2014
Pluto: Neue Monde heißen Kerberos und Styx - 3. Juli 2013
Extrasolare Planeten: Streit um Namen für Exoplaneten - 15. April 2013
Hubble: Astronomen entdecken fünften Plutomond - 11. Juli 2012
Pluto: Hubble entdeckt Mond Nummer 4 - 20. Juli 2011
New Horizons: Astronomen suchen Ziel im Kuiper-Gürtel - 28. Juni 2011
New Horizons: Schnellste Sonde wurde noch schneller - 5. März 2007
Pluto: Hubble entdeckt zwei neue Monde - 1. November 2005
New Horizons - Missionwebseite bei astronews.com
Links im WWW
New Horizons, Webseite des Applied Physics Laboratory der JHU
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/10/1510-020.shtml