Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VLT
Eine leuchtende Blase im All
von Stefan Deiters
astronews.com
5. August 2015

Es erinnert fast an eine riesige Seifenblase im All: Doch das Objekt ESO 378-1, das ein heute von der europäischen Südsternwarte veröffentlichtes Bild zeigt, ist im Grunde genommen ein ganz normales astronomisches Objekt: Bei der Blase handelt es sich nämlich um einen Planetarischen Nebel, also um eine Endphase im Leben eines sonnenähnlichen Sterns.

ESO 378-1

Der Planetarische Nebel ESO 378-1.  Bild: ESO  [Großansicht

Wer mit leistungsfähigen Teleskopen die Weiten unserer Galaxie erkundet, stößt immer wieder einmal auf sehr eigentümliche Objekte, die auf den ersten Blick wie aus einer ganz anderen Welt erscheinen. So dürfte das auch im Fall von ESO 378-1 sein. Das Objekt ist auf einer heute von der europäischen Südsternwarte ESO veröffentlichten Aufnahme zu sehen und erinnert stark an eine riesige leuchtende Seifenblase.

Dabei ist ESO 378-1 im Grunde genommen ein ganz gewöhnliches astronomisches Objekt. Es handelt sich nämlich um einen planetarischen Nebel, also die Endphase im Leben eines sonnenähnlichen Sterns. Der Nebel ist auch als "Südlicher Eulennebel" oder unter den alternativen Katalogbezeichnungen PN K 1-22 und PN G283.6+25.3 bekannt. Er hat einen Durchmesser von knapp vier Lichtjahren und befindet sich rund 3.500 Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild Wasserschlange.

Planetarische Nebel entstehen, wenn ein Stern, dessen Brennstoffvorrat gerade zur Neige geht, seine äußeren Hüllen ins All abstößt und diese dann durch die intensive Strahlung des glühend heißen Kerns zum Leuchten anregt. Es handelt sich dabei um sehr kurzlebige Objekte: Nach einigen zehntausend Jahren sind Planetarische Nebel wieder verschwunden. Zum Vergleich: Sonnenähnliche Sterne haben eine Lebensdauer von mehreren Milliarden Jahren.

Werbung

Als Planetarische Nebel enden nur Sterne mit einer Masse von weniger als etwa der achtfachen Masse unserer Sonne. Massereichere Sterne beenden ihr nukleares Leben in einer gewaltigen Supernova-Explosion. Unsere Sonne wird also auch einmal zum Planetarischen Nebel werden. Ist der Nebel wieder verschwunden, bleibt von ihr irgendwann nur noch ein langsam abkühlender Kern zurück - ein Weißer Zwerg.

Planetarische Nebel spielen eine wichtige Rolle bei der Anreicherung des interstellaren Mediums mit schwereren Elementen wie Stickstoff und Kohlenstoff. Alle diese Elemente wurden im Laufe der Zeit im Inneren von Sternen produziert und schließlich wieder ins All abgegeben - durch das Abstoßen von Material oder während einer Supernova-Explosion.

Auf diese Weise lässt sich auch der berühmte Satz des Astronomen Carl Sagan verstehen, der einmal sagte, dass wir alle aus Sternenstaub bestehen. Die für die Entstehung von Gesteinsplaneten, von ersten Lebensformen und schließlich auch von uns Menschen entscheidenden Elemente wurden nämlich alle irgendwann einmal im Inneren eines Sterns produziert.

Die Daten für diese Aufnahme stammen vom Instrument FORS2 des Very Large Telescope der europäischen Südsternwarte ESO auf dem Paranal in Chile. Sie entstanden im Rahmen des Programms ESO Cosmic Gems, für die die Teleskope in den Zeiten genutzt werden, in denen wissenschaftliche Beobachtungen nicht möglich sind. Die Daten dienen dann vor allem dem Erstellen von "schönen" Bildern für Ausbildungs- und Öffentlichkeitsarbeitszwecke.

Forum
Eine leuchtende Blase im All. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
VLT: Ein Planetarischer Nebel entfaltet sich - 10. Juni 2015
Planetarische Nebel: Zwei Weiße Zwerge vor explosivem Ende - 10. Februar 2015
Planetarische Nebel: Ein Jet von einem sterbenden Stern - 16. September 2013
Bilder des Tages: Planetarische Nebel
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/08/1508-006.shtml