Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
NEW HORIZONS
Pluto-Sonde kurzzeitig im Safe-Mode
von Stefan Deiters
astronews.com
6. Juli 2015

Am Dienstag der kommenden Woche soll die NASA-Sonde New Horizons am Zwergplaneten Pluto vorüberfliegen. Während der Vorbereitungen für dieses Ereignis gab es am Wochenende einige bange Stunden für das Team auf der Erde. New Horizons hatte sich nämlich in einen sogenannten Safe-Mode versetzt. Inzwischen ist die Sonde aber wieder einsatzbereit.

New Horizons

Die Sonde New Horizons soll am 14. Juli 2015 am Zwergplaneten Pluto vorüberfliegen. Bild: NASA  [Großansicht

Mit Spannung wartet das Team der NASA-Sonde New Horizons auf den kommenden Dienstag: Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt soll nämlich eine Sonde am Zwergplaneten Pluto vorüberfliegen und Bilder dieser eisigen Welt im äußeren Sonnensystem zur Erde funken. Die immer besser werdenden Aufnahmen von Pluto versprechen inzwischen einige Überraschungen und interessante Daten über den Zwergplaneten.

Für manche Astronomen stellt diese Mission praktisch den Abschluss der ersten Phase der Erforschung des Sonnensystems dar: Pluto, bis 2006 der neunte Planet des Sonnensystems, war nämlich als einziger der klassischen Planeten noch nicht aus der Nähe von einer Sonde untersucht worden. Pluto gilt inzwischen nur noch als Zwergplanet, was die Erforschung dieses Objektes in den äußeren Bereichen unseres Planetensystems aber nicht weniger interessant macht.

Entsprechend groß war die Aufregung, als das Team am Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory (JHUAPL) in Laurel im US-Bundesstaat Maryland am Sonnabendabend plötzlich den Kontakt zu New Horizons verlor. Er konnte schließlich nach rund einer Stunde und 20 Minuten wieder hergestellt werden.

Werbung

Der Autopilot der Sonde hatte in dieser Zeit offenbar ein Problem erkannt und - wie vorgesehen - den Betrieb der Sonde vom Haupt- auf den Reservecomputer umgeschaltet. Gleichzeitig versetzte er die Sonde in einen sogenannten "Safe-Mode", bei dem alle nicht lebenswichtigen Aktivitäten eingestellt werden und Kontakt mit der Erde aufgenommen wird. Dabei werden Diagnosedaten zur Erde gefunkt.

Am JHUAPL wurde sofort ein Expertenteam gebildet, das die Ursache für die Anomalie ermitteln sollte. Das musste im Fall von New Horizons allerdings länger dauern, als etwa bei Sonden im Erdorbit, da allein die Kommunikation mit New Horizons sehr zeitaufwändig ist: Es dauert allein rund 4,5 Stunden, bis ein Kommando von der Erde die Sonde erreicht.

Inzwischen ist die Ursache aber gefunden: Schuld ist weder ein Software-, noch ein Hardwarefehler, sondern die fehlerhafte zeitliche Reihenfolge in einer Kommandosequenz, die im Vorfeld sehr schwer zu entdecken war. Mit den Befehlen sollte die Sonde auf den Vorüberflug an Pluto vorbereitet werden. Ähnliche Operationen sind in der nächsten Zeit nicht mehr geplant.

Das Team bereitet die Sonde gegenwärtig auf die Rückkehr zum normalen wissenschaftlichen Betrieb vor. Durch den zeitweiligen Ausfall seien bislang, so das Team in Maryland, keinerlei wichtige Daten verlorengegangen. Alle Primärziele der Mission seien unbeeinflusst, lediglich bei einigen als weniger bedeutend eingestuften Zielen könnte es minimale Einschränkungen durch den mehrtägigen Ausfall an Messdaten geben. Der wissenschaftliche Betrieb soll morgen weitergehen.

New Horizons soll am 14. Juli in einem Abstand von nur rund 12.500 Kilometern am Zwergplaneten Pluto vorüberfliegen. Während der direkten Vorüberflugphase werden die meisten automatischen Fehlererkennungsprozeduren der Sonde deaktiviert. Es sollte also nicht passieren, dass sich die Sonde gerade im spannendsten Moment durch ein kleineres Problem plötzlich in den Safe-Mode versetzt und die gesamte Datenerfassung einstellt.

Forum
New Horizons am Wochenende im Safe-Mode. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
New Horizons: Die zwei Gesichter von Pluto - 3. Juli 2015
Hubble: Der chaotische Tanz der Plutomonde - 4. Juni 2015
New Horizons: Bilder von Pluto zeigen mehr Details - 28. Mai 2015
New Horizons: Auch Kerberos und Styx im Blick - 13. Mai 2015
New Horizons: Erste Details der Plutooberfläche - 30. April 2015
New Horizons: Erster farbiger Blick auf Pluto und Charon - 16. April 2015
Oberflächenstrukturen auf Pluto: Namenssuche geht weiter - 7. April 2015
Pluto: Namen für Oberflächenstrukturen gesucht - 26. März 2015
New Horizons: Erster Blick auf Nix und Hydra - 20. Februar 2015
New Horizons: Zwergplanet Pluto ständig im Blick - 5. Februar 2015
New Horizons: Drei mögliche Ziele im Kuipergürtel entdeckt - 16. Oktober 2014
New Horizons: Plutosonde nun jenseits der Neptunbahn - 26. August 2014
Hubble: Suche nach Ziel für New Horizons geht weiter - 18. Juli 2014
Hubble: Zielsuche für New Horizons im Kuipergürtel - 17. Juni 2014
Mars: Kontroverse um Benennung von Marskratern - 14. März 2014
Pluto: Neue Monde heißen Kerberos und Styx - 3. Juli 2013
Extrasolare Planeten: Streit um Namen für Exoplaneten - 15. April 2013
Hubble: Astronomen entdecken fünften Plutomond - 11. Juli 2012
Pluto: Hubble entdeckt Mond Nummer 4 - 20. Juli 2011
New Horizons: Astronomen suchen Ziel im Kuiper-Gürtel - 28. Juni 2011
New Horizons: Schnellste Sonde wurde noch schneller - 5. März 2007
Pluto: Hubble entdeckt zwei neue Monde - 1. November 2005
New Horizons - Missionwebseite bei astronews.com
Links im WWW
New Horizons, Webseite des Applied Physics Laboratory der JHU
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/07