Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Neuer Blick auf eine einsame Galaxie
von Stefan Deiters
astronews.com
11. Juni 2015

NASA und ESA haben gestern eine neue Hubble-Aufnahme der Galaxie NGC 6503 vorgestellt. Zwar ist das System nur etwa 18 Millionen Lichtjahre von uns entfernt, doch liegt es an einem vergleichsweise einsamen Ort, nämlich am Rand eines großen Leerraums. Mit einem Durchmesser von rund 30.000 Lichtjahren hat die Galaxie rund ein Drittel der Größe der Milchstraße.

NGC 6503

Der neue Blick auf die Datei NGC 6503. Bild: NASA & ESA  [Großansicht

Galaxien sind im Universum nicht gleichmäßig verteilt, sondern sammeln sich in Gruppen, Haufen und Superhaufen. Auch unsere Heimatgalaxie, die Milchstraße, gehört zu einem kleinen Galaxienhaufen, der "lokalen Gruppe". Ein gestern von ESA und NASA veröffentlichtes Bild des Weltraumteleskops Hubble zeigt mit NGC 6503 eine Galaxie, die mit einer Entfernung von 18 Millionen Lichtjahren zu den nächstgelegenen Nachbarn dieser lokalen Gruppe gehört und trotzdem irgendwie recht einsam ist.

NGC 6503 befindet sich nämlich am Rand eines eigentümlich leeren Bereichs des Weltraums. Astronomen nennen diese etwa 150 Millionen Lichtjahre durchmessende Region den "Local Void", also den lokalen Leerraum. Hier finden sich praktisch keine Galaxien, was einen messbaren Einfluss auch auf unsere Milchstraße hat: Da aus diesem Bereich keinerlei gravitative Anziehungskräfte wirken, wird unsere Heimatgalaxie von der Gravitationskraft anderer Galaxien von diesem Leerraum weggezogen.

NGC 6503 befindet sich direkt am Rand dieses Leerraums. Die Galaxie hat einen Durchmesser von etwa 30.000 Lichtjahren und damit ungefähr ein Drittel der Größe der Milchstraße. Einen zentralen Bulge, also eine deutlich sichtbare Konzentration von Sternen zum Zentrum hin, scheint die Galaxie nicht zu besitzen.

Werbung

Das Zentrum der Galaxie ist ein Beispiel für einen Galaxienkern, den Astronomen als "Low Ionization Nuclear Emission-line Region" (LINER) bezeichnen. Solche Galaxienkerne sind weniger leuchtstark als die hellen aktiven Galaxienkerne und man vermutet, dass das zentrale supermassereiche Schwarze Loch in diesen Galaxien gerade so viel Material zugeführt bekommt, dass es noch aktiv bleiben kann.

Die Daten für diese neue Aufnahme wurden mithilfe der modernen Wide Field Camera 3 von Hubble gewonnen, so dass deutlich mehr Details erkennbar sind als auf früheren Aufnahmen. Gut zu sehen sind helle rötliche Bereiche aus Gas in den Spiralarmen und helle bläuliche Regionen, in denen sich neugeborene Sterne befinden. Dunkle braune Staubschwaden winden sich zudem durch die Spiralarme und den Zentralbereich.

Die Wide Field Camera 3 ist der Nachfolger der Wide-field and Planetary Camera 2. Das Instrument wurde während der letzten Hubble-Wartungsmission im Jahr 2009 montiert und bietet ein größeres Sichtfeld sowie eine höhere Auflösung.

Forum
Neuer Blick auf eine einsame Galaxie. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Bild des Tages - 11. März 2011: NGC 6503
Links im WWW
spacetelescope.org, Seite der ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/06