Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
CASSINI
Letzter Vorüberflug am Saturnmond Hyperion
von Stefan Deiters
astronews.com
3. Juni 2015

Die Saturnsonde Cassini ist am Sonntag ein letztes Mal in geringem Abstand an dem äußerst eigentümlichen Mond Hyperion vorübergeflogen. Das Aussehen des Trabanten ähnelt einem riesigen Schwamm. Cassini wird in den kommenden Monaten noch weitere Vorüberflüge an anderen Monden absolvieren, bevor dann die Vorbereitungen für die spektakuläre Endphase der Mission beginnen.

Hyperion

Ein Blick auf die Oberfläche von Hyperion. Das Bild machte die Sonde Cassini am 31. Mai 2015 aus einer Entfernung von rund 38.000 Kilometern. Bild: NASA / JPL-Caltech / Space Science Institute  [Großansicht]

Die Saturnsonde Cassini hat Bilder ihres Vorüberflugs am Saturnmond Hyperion zur Erde gefunkt. Die Passage fand am vergangenen Sonntag statt und war der letzte "Besuch", den Cassini diesem eigentümlichen Mond machte. Der Trabant des Ringplaneten ähnelt einem riesigen Schwamm und dürfte zu den bizarrsten Objekten im Sonnensystem zählen.

Während des Vorüberflugs näherte sich Cassini Hyperion bis auf rund 34.000 Kilometer an. Es handelte sich damit um eine relativ entfernte Passage an dem Mond. Am 26. September 2005 war die Saturnsonde in einem Abstand von nur 505 Kilometern an Hyperion vorübergeflogen.

Hyperion ist der achtgrößte Mond des Saturn und damit der größte der irregulären Monde des Ringplaneten, die also eher kartoffelförmig und nicht kugelförmig aussehen. Er umrundet den Ringplaneten alle 21 Tage. Er könnte der Überrest einer gewaltigen Kollision sein, bei der ein größeres Objekt auseinandergebrochen ist.

Der Grund für das eigentümliche Aussehen des Mondes war den Forschern lange Zeit unklar. Bei der nahen Passage an Hyperion vor rund zehn Jahren konnte man aber aus der Ablenkung, die Cassini bei dem Vorüberflug erfuhr, eine recht exakte Masse des Mondes bestimmen. Nachdem man aus dem vorliegenden Bildmaterial dann auch die Größe ermittelt hatte, ließ sich die Dichte von Hyperion errechnen.

Werbung

Diese ist offenbar äußerst gering und etwa nur halb so groß, wie die von Wasser. Der Mond muss also sehr porös sein. Bei Einschlägen dürfte das poröse Material des Mondes lediglich zusammengedrückt werden und es keine Auswürfe geben, wie man sie von anderen Monden kennt. Wenn doch Material vom Einschlagkrater weggeschleudert wird, dürfte dieses aufgrund der geringen Anziehungskraft des Mondes ins All geschleudert werden und nicht auf der Mondoberfläche zurückbleiben.

Cassini wird in den nächsten Monaten noch zahlreiche weitere Vorüberflüge an anderen Monden des Ringplaneten absolvieren. Anschließend wird die Sonde die Äquatorebene von Saturn verlassen, um sich im Verlauf des Jahres 2016 auf das spektakuläre Finale der Mission vorzubereiten, das für 2017 geplant ist. Cassini soll dann wiederholt durch die Lücke zwischen Ringsystem und Wolkenoberfläche des Saturn hindurchfliegen.

Die Mission Cassini-Huygens ist eine Gemeinschaftsmission der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA und der europäischen Weltraumagentur ESA und wurde im Oktober 1997 gestartet. Die Sonde Cassini kreist seit Mitte 2004 im Saturnsystem, der Lander Huygens landete Anfang 2005 auf dem Saturnmond Titan. Cassini verfügt über zwölf Instrumente. Ursprünglich sollte die Mission bis 2008 dauern, wurde dann aber zunächst bis September 2010 und schließlich bis ins Jahr 2017 verlängert.

Forum
Letzter Vorüberflug von Cassini am Saturnmond Hyperion. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Cassini: Kohlenwasserstoffe auf Saturnmond Hyperion - 5. Juli 2007
Links im WWW
Cassini, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/06