Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
RUSSISCHE RAUMFAHRT
Schwarze Wochen für Russlands Raumfahrt
von Stefan Deiters
astronews.com
18. Mai 2015

Die letzten Wochen hätten für die russische Raumfahrt kaum schlechter laufen können: Nach dem Scheitern einer Versorgungsmission eines russischen Progress-Raumfrachters Ende April, missglückte am Wochenende der Start einer Trägerrakete vom Typ Proton. Auch das Anheben der Internationalen Raumstation ISS mit einem Progress-Raumfrachter gelang zunächst nicht.

ISS

Die Internationale Raumstation ISS in einer Aufnahme vom Mai 2011. Foto: NASA [Großansicht]

Russische Trägerraketen und Raumschiffe haben sich über Jahre hinweg vor allem einen Ruf erarbeitet: Sie sind vielleicht nicht unbedingt modern und basieren teils noch auf jahrzehntealter Technologie, doch dafür sind sie äußerst zuverlässig und robust. So stellen die russischen Progress-Raumfrachter und die Sojus-Raumschiffe seit Jahren das Rückgrat der Versorgung der Internationalen Raumstation ISS dar.

Doch dieser Ruf hat in letzter Zeit mehr und mehr gelitten - und dies nicht erst, seit ein Progress-Raumfrachter Ende April direkt nach dem Start ins Trudeln geriet und eineinhalb Wochen später über dem Südpazifik abstürzte und verglühte. Am Wochenende kamen nun zwei weitere Pannen hinzu: Beim Start einer Proton-Rakete sorgte ein Problem mit der dritten Raketenstufe für das Scheitern der Mission. Der mexikanische Kommunikationssatellit Mexsat 1 erreichte die Umlaufbahn nicht.

Außerdem gelang es am Wochenende auch zunächst nicht, mithilfe eines an die ISS angedockten Progress-Raumfrachters die Umlaufbahn der Raumstation anzuheben. In der Höhe, in der die ISS um die Erde kreist, ist die Luft zwar bereits außerordentlich dünn, die Reibung sorgt aber noch immer dafür, dass sich die Höhe der Raumstation kontinuierlich reduziert. Der Orbit der ISS muss daher regelmäßig angehoben werden, was in der Regel mithilfe von angedockten Raumschiffen geschieht. Am Sonnabend hatten die Triebwerke der Progress auf entsprechende Befehle von der Erde aber nicht reagiert. Inzwischen wurde das Manöver jedoch erfolgreich abgeschlossen.

Werbung

Bereits vor einem Jahr war eine Mission mit einer Proton-Trägerrakete wegen eines Problems mit der dritten Raketenstufe gescheitert. Das für den Betrieb der Raketen verantwortliche Unternehmen International Launch Services hatte aber betont, dass die für das Scheitern der Mission im Mai 2014 verantwortlichen Ursachen inzwischen behoben wurden. Nach Mai 2014 gab es bereits wieder sechs erfolgreiche Proton-Missionen.

Für das Scheitern des Progress-Versorgungsflugs wurde bislang noch keine Ursache gefunden. Die russische Raumfahrtagentur hat daher entschieden, die eigentlich für die letzte Woche geplante Rückkehr von drei Besatzungsmitgliedern von der ISS und den Start von drei neuen Crewmitgliedern Ende Mai um rund einen Monat zu verschieben, um mehr Zeit für die Untersuchung zur Verfügung zu haben. Zwar wird für bemannte Missionen nicht die gleiche Konfiguration verwendet, wie zum Start der Progress-Raumfrachter, doch sollen vor dem nächsten Start zur ISS die entsprechenden Untersuchungen abgeschlossen sein.

Forum
Schwarze Wochen für Russlands Raumfahrt. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ISS: Progress-Raumfrachter über Pazifik verglüht - 8. Mai 2015
ISS: Progress-Raumfrachter wohl taumelnd im Orbit - 28. April 2015
ISS - die astronews.com Berichterstattung über die Internationale Raumstation
Links im WWW
ISS, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/05