Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
NEW HORIZONS
Auch Kerberos und Styx im Blick
von Stefan Deiters
astronews.com
13. Mai 2015

Das Familienfoto ist komplett: Die NASA-Sonde New Horizons hat jetzt auch die beiden kleinsten der bislang bekannten Monde des Zwergplaneten Pluto fotografiert. Sie waren erst 2011 und 2012 entdeckt worden und dürften einen Durchmesser von maximal 30 Kilometern haben. Die Aufnahmen, auf denen die Monde zu sehen sind, entstanden vor rund zwei Wochen.

Plutomonde

Die vier kleineren Monde von Pluto mit ihren Bahnen auf einer Aufnahme von New Horizons. Bild: NASA / JHU-APL / SwRI [Großansicht und Animation

Die gestern vorgestellten Bilder sind der Beweis dafür, dass die NASA-Sonde New Horizons inzwischen auch die beiden bislang noch fehlenden bekannten Mitglieder des Plutosystems im Visier hat: die Monde Kerberos und Styx. Damit sind jetzt alle Monde, von denen die Astronomen wissen, von der Sonde fotografiert worden. Bilder der etwas größeren Monde Nix und Hydra waren bereits zu Beginn des Jahres gelungen (astronews.com berichtete).

"New Horizons steht nun an der Grenze zu neuen Entdeckungen", meint John Spencer vom Southwest Research Institute in Boulder im US-Bundesstaat Colorado, der zum Wissenschaftsteam der Mission gehört. "Sollte die Sonde noch weitere Monde entdecken, während sie Pluto immer näher kommt, handelt es sich um Welten, die niemand zuvor gesehen hat."

Dabei ist die Entdeckung von bisher nicht bekannten Monden und vielleicht auch Ringen um den Zwergplaneten nicht nur wissenschaftlich interessant, sondern könnte auch für die Sicherheit der Mission von großer Bedeutung sein. Die jetzt vorgestellten Bilder von Styx und Kerberos stellen dabei einen wichtigen Test zur Verbesserung der Bildanalysemethoden dar, um dadurch die Empfindlichkeit der Beobachtungen noch weiter zu erhöhen.

Werbung

Kerberos und Styx wurden in den Jahren 2011 und 2012 mithilfe des Weltraumteleskops Hubble entdeckt. Styx umrundet Pluto alle 20 Tage. Der Orbit des wohl nur zwischen sieben und 21 Kilometer durchmessenden Mondes liegt zwischen dem der Monde Nix und Charon. Kerberos kreist alle 32 Tage zwischen Nix und Hydra um Pluto und dürfte einen Durchmesser von zehn bis 30 Kilometern haben.

Die Bilder entstanden mit dem empfindlichsten Kamerasystem an Bord von New Horizons, dem Long Range Reconnaissance Imager (LORRI) in der Zeit vom 25. April bis 1. Mai. Die Bilder wurden dann stark bearbeitet, um den hellen Schein von Pluto und Charon zu reduzieren und zahlreiche Hintergrundsterne zu entfernen. Nur so waren die kleinen Monde des Zwergplaneten überhaupt zu erkennen.

"Die Entdeckung dieser kleinen Monde aus mehr als 88 Millionen Kilometern Entfernung ist schon toll und eine Auszeichnung für das Team, das die Kamera gebaut hat sowie an John Spencers Team aus Mond- und Ringjägern", so Alan Stern vom Southwest Research Institute, der verantwortliche Wissenschaftler der Mission. Die NASA-Sonde soll am 14. Juli 2015 als erste Sonde überhaupt am Zwergplaneten Pluto und seinen Monden vorüberfliegen.

Forum
Blick auf die kleinsten Plutomonde. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
New Horizons: Erste Details der Plutooberfläche - 30. April 2015
New Horizons: Erster farbiger Blick auf Pluto und Charon - 16. April 2015
Oberflächenstrukturen auf Pluto: Namenssuche geht weiter - 7. April 2015
Pluto: Namen für Oberflächenstrukturen gesucht - 26. März 2015
New Horizons: Erster Blick auf Nix und Hydra - 20. Februar 2015
New Horizons: Zwergplanet Pluto ständig im Blick - 5. Februar 2015
New Horizons: Drei mögliche Ziele im Kuipergürtel entdeckt - 16. Oktober 2014
New Horizons: Plutosonde nun jenseits der Neptunbahn - 26. August 2014
Hubble: Suche nach Ziel für New Horizons geht weiter - 18. Juli 2014
Hubble: Zielsuche für New Horizons im Kuipergürtel - 17. Juni 2014
Mars: Kontroverse um Benennung von Marskratern - 14. März 2014
Pluto: Neue Monde heißen Kerberos und Styx - 3. Juli 2013
Extrasolare Planeten: Streit um Namen für Exoplaneten - 15. April 2013
Hubble: Astronomen entdecken fünften Plutomond - 11. Juli 2012
Pluto: Hubble entdeckt Mond Nummer 4 - 20. Juli 2011
New Horizons: Astronomen suchen Ziel im Kuiper-Gürtel - 28. Juni 2011
New Horizons: Schnellste Sonde wurde noch schneller - 5. März 2007
Pluto: Hubble entdeckt zwei neue Monde - 1. November 2005
New Horizons - Missionwebseite bei astronews.com
Links im WWW
New Horizons, Webseite des Applied Physics Laboratory der JHU
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/05/1505-017.shtml