Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
DREAM CHASER
Eine Zukunft für den Raumgleiter?
Redaktion / Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt
astronews.com
20. April 2015

Bei der NASA hatte der Dream Chaser der Sierra Nevada Corporation keine Chance: Statt auf den innovativen Raumgleiter setzt die amerikanische Raumfahrtbehörde für den Transport von Astronauten zu ISS auf herkömmliche Raumkapseln. Doch das Projekt Dream Chaser wird weiterverfolgt. Und auch das deutsche DLR wird dabei eine Rolle spielen.

Dream Chaser

Der Dream Chaser der Sierra Nevada Corporation auf der Landebahn am Dryden-Flight-Research-Center der NASA. Foto: NASA [Großansicht]

Während eines deutsch-amerikanischen Treffens von Raumfahrtagenturen und Unternehmen im Rahmen des 31. Space Symposiums haben das US-amerikanische Unternehmen Sierra Nevada Corporation und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) eine weitere Zusammenarbeit beim Projekt Dream Chaser bekannt gegeben. Das Symposium wird jährlich von der Space Foundation in Colorado Springs ausgerichtet.

"Wir schätzen die Partnerschaft mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt hoch", sagte Mark N. Sirangelo, Corporate Vice President des Unternehmensbereichs Raumfahrtsysteme der Sierra Nevada Corporation. "Diese Beziehung, um die wir uns sehr bemüht haben, ist ein großartiges Beispiel für eine gelungene Partnerschaft zwischen einem branchenführenden Unternehmen und einer öffentlichen Institution, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene." Ziel der Zusammenarbeit sei es, die Entwicklung des Dream Chaser zu fördern und damit ein in jeder Hinsicht globales Projekt weiter voranbringen.

Die am 16. April 2015 beschlossene Kooperationsvereinbarung knüpft an das Abkommen aus dem Jahr 2013 über die einjährige technische Zusammenarbeit zur Weiterentwicklung des Dream Chaser an. Auf Grundlage dieser neuen Vereinbarung mit einer Laufzeit bis 2017 soll die bereits geleistete Entwicklungsarbeit fortgesetzt und darüber hinaus an der Sondierung neuer Technologien und Verfahren gearbeitet werden. Sie sollen es ermöglichen, den Dream Chaser in Zukunft als flexibles Raumtransportsystem für unterschiedlichste Missionen und Auftraggeber zur Beförderung von Besatzungen oder Nutzlast in eine niedrige Erdumlauflaufbahn zu nutzen.

Werbung

Eines der im Rahmen dieses Abkommens unternommenen Kooperationstätigkeiten war die von der Sierra Nevada Corporation, der OHB System AG und dem Raumfahrtmanagement des DLR durchgeführte Studie mit der Bezeichnung DC4EU. Sie untersuchte den Nutzen der entwickelten Technologien für den Transport von Astronauten und Versorgungsgütern für Europa.

"Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im Dream Chaser Team der SNC", sagte Prof. Jan Wörner, Vorstandsvorsitzender des DLR. "Wir sind uns des besonderen Werts des Dream Chaser insbesondere zur Versorgung von Satelliten in erdnaher Umlaufbahn bewusst und freuen uns auf die gemeinsame Erkundung neuer Einsatzmöglichkeiten. Die Vielseitigkeit des Dream Chaser - ob bemannt oder unbemannt - eröffnet ein breites Anwendungsspektrum. So könnte der Raumgleiter beispielsweise für den Transport von Fracht und Astronauten oder zum aktiven Entfernen von Weltraumschrott aus der Umlaufbahn genutzt werden."

Der Dream Chaser lässt sich flexibel als unabhängige Forschungsplattform, Logistikmodul oder als Fahrzeug zur Wartung und Montage orbitaler Infrastrukturelemente mit der Fähigkeit zum Stationieren, Einfangen, Reparieren, Ersetzen, Montieren oder Betanken von Satelliten im Weltraum einsetzen.

Der Raumgleiter ist der einzige wiederverwendbare Raumtransporter seiner Art, der auf jedem normalen Verkehrsflughafen der Welt aufsetzen kann. Er könnte damit eine ebenso sichere wie bezahlbare, flexible und zuverlässige Möglichkeit zum Transportieren von Personen und Fracht in den Weltraum bieten.

Mit dem Dream Chaser, der ein wenig an eine Miniaturversion der ausgemusterten NASA-Raumfähren erinnert, hatte sich die Sierra Nevada Corporation bei der NASA auch um Gelder zur Entwicklung eines Transportsystems für Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS beworben. Diesen Mannschaftstransport plant die amerikanische Raumfahrtbehörde nämlich bald von privaten Unternehmen durchführen zu lassen und unterstützt daher entsprechende Entwicklungen.

Der Dream Chaser war eines von insgesamt drei Konzepten und das einzige Projekt, das auf eine wiederverwendbare Raumfähre setzte. Es konnte die NASA im vergangenen Jahr allerdings nicht überzeugen. Gelder für die Weiterentwicklung erhielten nur die beiden Konkurrenten der Sierra Nevada Corporation, das Unternehmen Boeing für ein herkömmliches Raumkapselsystem und die Firma SpaceX, die ihre Dragon-Raumfrachter auch für bemannte Flüge umrüsten will. 

Forum
Eine Zukunft für den Raumgleiter Dream Chaser? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
NASA: SpaceX und Boeing sollen Crews zur ISS bringen - 17. September 2014
Dragon V2: SpaceX stellt bemanntes Raumschiff vor - 30. Mai 2014
Dream Chaser: Mini-Shuttle soll 2016 erstmals starten - 27. Januar 2014
Dream Chaser: ESA will Raumgleiter-Entwicklung unterstützen - 13. Januar 2014
Dream Chaser: Erste Flugtests mit privater Raumfähre - 7. Juni 2012
Links im WWW
DLR
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/04/1504-020.shtml