Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
PLUTO
Namen für Oberflächenstrukturen gesucht
von Stefan Deiters
astronews.com
26. März 2015

Im Juli wird mit New Horizons erstmals eine Raumsonde an Pluto vorüberfliegen und damit auch einen ersten detaillierten Blick auf die Oberfläche des Zwergplaneten ermöglichen. Jetzt haben das Team der Mission, das SETI Institute und die IAU die Öffentlichkeit aufgefordert, über Namen für Strukturen auf Pluto und seinen Monden abzustimmen. Auch Vorschläge können gemacht werden.

Pluto

So stellt sich ein Künstler Pluto und seinen Mond Charon vor - ob der Zwergplanet tatsächlich so aussieht, wird man im Juli wissen. Bild: IAU / L. Calçada  [Großansicht]

Pluto galt bis ins Jahr 2006 als neunter Planet des Sonnensystems. Er war bis dahin der einzige Planet, der noch nicht von einer Raumsonde besucht worden war und von dem es daher auch keine detaillierteren Bilder seiner Oberfläche gibt. Die Entdeckung von zahlreichen weiteren Objekten jenseits der Neptunbahn, deren Größe fast an die von Pluto heranreicht, führte schließlich zu einer Neudefinition des Planetenbegriffs, wodurch Pluto zu einem Zwergplaneten wurde.

Trotzdem hat Pluto nichts von seiner Faszination verloren und viele warten gespannt auf die ersten Bilder, die die Sonde New Horizons von dem Zwergplaneten zur Erde funken wird. Die NASA-Sonde soll am 14. Juli 2015 an Pluto vorüberfliegen (astronews.com berichtete wiederholt). Damit dürfte es erstmals möglich werden, einen detaillierten Blick auf die Oberfläche von Pluto oder auch von seinem großen Mond Charon zu werfen.

Diese ersten genaueren Ansichten von Pluto und Charon sollten "diese Mitglieder des äußeren Sonnensystems von mysteriösen verschwommenen Objekten in Welten mit erkennbaren Oberflächenstrukturen verwandeln", so schreibt die Internationale Astronomische Union (IAU) in einer Pressemitteilung. Strukturen wie Krater, Berge oder Steilhänge werden auf Objekten des Sonnensystems nach genau definierten Regeln von der IAU benannt.

Werbung

"Um dieses historische Ereignis zu feiern, freut sich die IAU, eine Kampagne zu unterstützen, in der die Öffentlichkeit aufgefordert wird, sich an der Namensgebung der auf den Bildern erkennbaren Strukturen auf Pluto und seinen natürlichen Satelliten zu beteiligen", heißt es in der Pressemitteilung weiter. Geschehen solle dies in Zusammenarbeit mit dem Team der Mission New Horizons und dem SETI Institute.

Auf einer speziellen Webseite kann man ab sofort über verschiedene Namen abstimmen oder auch neue Namen vorschlagen. Ganz unkompliziert ist dies allerdings nicht, da die Benennung von Oberflächenstrukturen auf Objekten des Sonnensystems nach bestimmten Regeln abläuft. So sollten die Namen dabei aus der Mythologie oder aus der Forschungsgeschichte stammen.

Außerdem gibt es für verschiedene Objekte verschiedene Unterkategorien, die zu berücksichtigen sind: Für Pluto kommen beispielsweise Namen für die Unterwelt in den verschiedenen Mythologien infrage, während beim Mond Styx Flussgottheiten gesucht werden. Für den Mond Kerberos wiederum sind es Hunde aus Literatur, Mythologie und Geschichte.

Es dürfte also ein wenig Einarbeitungszeit erforderlich sein, wenn man tatsächlich selbst noch einen neuen Namen vorschlagen möchte. Und dafür ist nicht mehr allzu viel Zeit: Die Kampagne läuft nur bis zum 7. April, dann wird das Team von New Horizons die Ergebnisse auswerten und entsprechende Vorschläge an die IAU übermitteln. Bei dieser liegt die endgültige Entscheidung.

Interessant an der Ankündigung der gemeinsamen Aktion von IAU und dem Team von New Horizons ist, dass es zwischen beiden Gruppen in der Vergangenheit einige Spannungen gab. Alan Stern, der wissenschaftliche Leiter von New Horizons, ist auch ein führender Kopf bei Uwingu, einer Organisation, die durch den "Verkauf" von Namen für Marskrater oder extrasolare Planeten Geld für wissenschaftliche Projekte sammeln will. Die IAU hatte sich immer wieder gegen solche Praktiken ausgesprochen und musste sich dafür von Uwingu-Unterstützern teils heftig beschimpfen lassen (astronews.com berichtete).

Dass es nun bei Pluto eine Zusammenarbeit zwischen IAU in dem Team um Stern gibt, scheint darauf hinzudeuten, dass man eingesehen hat, dass man der gemeinsamen Sache mehr dienen kann, wenn man nicht gegeneinander, sondern miteinander arbeitet.

Forum
Namen für Oberflächenstrukturen auf Pluto gesucht. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
New Horizons: Erster Blick auf Nix und Hydra - 20. Februar 2015
New Horizons: Zwergplanet Pluto ständig im Blick - 5. Februar 2015
New Horizons: Drei mögliche Ziele im Kuipergürtel entdeckt - 16. Oktober 2014
New Horizons: Plutosonde nun jenseits der Neptunbahn - 26. August 2014
Hubble: Suche nach Ziel für New Horizons geht weiter - 18. Juli 2014
Hubble: Zielsuche für New Horizons im Kuipergürtel - 17. Juni 2014
Mars: Kontroverse um Benennung von Marskratern - 14. März 2014
Pluto: Neue Monde heißen Kerberos und Styx - 3. Juli 2013
Extrasolare Planeten: Streit um Namen für Exoplaneten - 15. April 2013
Hubble: Astronomen entdecken fünften Plutomond - 11. Juli 2012
Pluto: Hubble entdeckt Mond Nummer 4 - 20. Juli 2011
New Horizons: Astronomen suchen Ziel im Kuiper-Gürtel - 28. Juni 2011
New Horizons: Schnellste Sonde wurde noch schneller - 5. März 2007
Pluto: Hubble entdeckt zwei neue Monde - 1. November 2005
New Horizons - Missionwebseite bei astronews.com
Links im WWW
Webseite zur Abstimmung über Namen für Oberflächenstrukturen auf Pluto
IAU
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/03/1503-035.shtml