Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VST
Junge Sterne und Nebel im Sternbild Altar
von Stefan Deiters
astronews.com
16. März 2015

Die europäische Südsternwarte ESO hat in der vergangenen Woche eine eindrucksvolle Ansicht einer aktiven Sternentstehungsregion im Sternbild Altar veröffentlicht. Das Bild stellt den bislang detailliertesten Blick auf diesen Bereich des Himmels dar und wurde aus über 500 Einzelbildern zusammengestellt, die mit dem VLT Survey Telescope aufgenommen wurden.

NGC 6193

Der offene Sternhaufen NGC 6193 und der Emissionsnebel NGC 6188 im Sternbild Altar. Bild: ESO   [Großansicht]

In der vergangenen Woche hat die europäische Südsternwarte ESO eine neue Ansicht einer rund 4.000 Lichtjahre entfernten Himmelsregion im Sternbild Altar veröffentlicht. In der Mitte dieses bislang detailliertesten Bildes des Bereichs ist der offene Sternhaufen NGC 6193 zu erkennen, der mit seinen etwa 30 hellen Sternen das Zentrum der sogenannten Ara-OB1-Assoziation bildet.

Bei den beiden hellsten Sternen handelt es sich um zwei äußerst heiße Riesensterne, deren Strahlung hauptverantwortlich für das Leuchten des nahegelegenen Emissionsnebels NGC 6188 ist. Er ist rechts von dem Sternhaufen zu sehen.

Bei Nebeln unterscheiden Astronomen hauptsächlich zwischen zwei Typen: Sogenannte Reflexionsnebel reflektieren lediglich das Licht naher Sterne, während das Gas von Emissionsnebeln durch die Strahlung heißer Sonnen in der Nachbarschaft so angeregt wird, dass es selbst Strahlung aussendet.

Als Assoziationen werden große Ansammlungen von Sternen bezeichnet, die sich noch alle in etwa an dem Ort befinden, an dem sie auch entstanden sind. OB-Assoziationen bestehen aus riesigen bläulich-weißen Sternen, die etwa um das 100.000-Fache heller sind als unsere Sonne und die 10- bis 50-fache Masse der Sonne haben.

Werbung

Der Nebel NGC 6188, der im englischen Sprachraum auch "Rim Nebula", also Randnebel, genannt wird, ist als Band aus hellen und dunklen Wolken zu erkennen und bildet in der Molekülwolke RCW 108 die Grenze zwischen einer Region mit aktiver Sternentstehung und dem Rest der Assoziation.

Die ultraviolette Strahlung und der intensive Wind der jungen Sterne in NGC 6193 scheint auch für eine Art "Dominoeffekt" verantwortlich zu sein und Sternentstehung in den umliegenden Wolken aus Gas und Staub anzuregen. Hier kollabieren Fragmente der Staubwolken schließlich zu neuen Sternen.

Allerdings lösen die Winde und die Strahlung zusammen mit den ersten Supernova-Explosionen der massereichsten Sterne in einer Sternentstehungsregion nicht nur die weitere Bildung von Sternen in der Umgebung aus, sondern sorgen auch dafür, dass das Material, aus dem Sterne entstehen können, in alle Richtungen verstreut wird. Daher existieren Sternentstehungsregionen in der Regel nur einige Millionen Jahre. In dieser Zeit werden lediglich rund zehn Prozent des verfügbaren Materials in neue Sterne umgewandelt. Der Rest wird ins All geblasen.

Das jetzt veröffentlichte Bild basiert auf über 500 Einzelbeobachtungen in vier verschiedenen Filterbereichen mit dem VLT Survey Telescope. Es ist Teil des Paranal Observatory der europäischen Südsternwarte ESO. Die gesamte Beobachtungszeit betrug mehr als 56 Stunden.

Forum
Junge Sterne und Nebel im Sternbild Altar. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
La Silla: Dunkle Wolke mit strahlender Zukunft - 3. September 2014
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/03