Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ESA
Estland auf dem Weg zum 21. ESA-Mitgliedsland
Redaktion / Pressemitteilung der ESA
astronews.com
9. Februar 2015

Estland dürfte noch in diesem Jahr 21. Mitgliedsland der europäischen Weltraumagentur ESA werden. In der letzten Woche wurde in Paris ein entsprechendes Beitrittsabkommen unterzeichnet. Die Republik im Baltikum hatte schon in den vergangenen Jahren mit der ESA zusammengearbeitet und 2013 einen ersten eigenen Satelliten gestartet.

Unterzeichnung

Unterzeichnung des Abkommens über Estlands ESA-Beitritt am 4. Februar 2015 in Paris durch ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain und die estnische Ministerin für Wirtschaft und Kommunikation Anne Sulling. Foto: ESA [Großansicht]

Mit der Unterzeichnung des Abkommens über Estlands Beitritt zum ESA-Übereinkommen haben die Beziehungen zwischen der ESA und ihrem künftigen 21. Mitgliedstaat eine neue Ebene erreicht. Die Unterzeichnungszeremonie fand am 4. Februar 2015 in der ESA-Hauptverwaltung in Paris im Beisein von ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain, der für Außenhandel und Unternehmen zuständigen estnischen Ministerin für Wirtschaft und Kommunikation, Anne Sulling, der Abgeordneten und Vorsitzenden des estnischen Weltraumausschusses, Ene Ergma, und des estnischen Botschafters in Frankreich, Sven Jürgenson, statt. Außerdem waren Repräsentanten des estnischen Weltraumbüros, von Enterprise Estonia und der Universität Tartu anwesend.

Begonnen hatte die Zusammenarbeit zwischen Estland und der ESA mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung am 20. Juni 2007 in Tallinn. Am 10. November 2009 folgte mit der Unterzeichnung eines Abkommens für europäische kooperierende Staaten ein Ausbau dieser Zusammenarbeit.

Estland blickt auf eine lange Tradition in der astrophysikalischen Forschung zurück und hat zu mehreren Wissenschafts- und Technologievorhaben der ESA beigetragen. Die aktive Beteiligung des Landes am "Plan für europäische kooperierende Staaten" erstreckt sich auf die Bereiche Weltraumwissenschaft, Erdbeobachtung, Lebens- und Werkstoffwissenschaften und Weltraumtechnologie.

Werbung

Estlands erster Satellit, ESTCube‑1, ein von der Universität Tartu im Rahmen des Studentensatellitenprogramms des Landes entworfener Technologiedemonstrator, wurde am 7. März 2013 mit einer Trägerrakete vom Typ Vega ins All befördert.

Bei der ESA in Paris geht man davon aus, dass Estland das Verfahren zur Ratifikation seines ESA-Beitritts noch in diesem Jahr zum Abschluss bringen wird. Offiziell 21. Mitgliedstaat der ESA ist das Land dann mit der Hinterlegung der Ratifikationsurkunde bei der französischen Regierung.

Die europäische Weltraumagentur ESA wurde 1975 zur Förderung der europäischen Raumfahrt gegründet. Sie hat gegenwärtig 20 Mitgliedsstaaten: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, die Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik und das Vereinigte Königreich.

18 ESA-Mitglieder sind auch Mitgliedsstaaten der EU. Zwei weitere EU-Mitgliedsstaaten, Ungarn und Estland, dürften demnächst neue Mitgliedstaaten der ESA werden. Im Rahmen von Kooperationsabkommen unterhält die ESA Beziehungen zu sechs anderen EU-Mitgliedsstaaten. Auch Kanada nimmt im Rahmen eines Kooperationsabkommens an bestimmten ESA-Programmen teil. Darüber hinaus arbeitet die ESA mit der EU zusammen, um die Programme Galileo und Copernicus zu verwirklichen.

Forum
Estland auf dem Weg zum 21. ESA-Mitgliedsland. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ESA: DLR-Chef wird neuer ESA-Generaldirektor - 18. Dezember 2014
ESA: Rumänien wird 19. ESA-Mitgliedsstaat - 21. Januar 2011
ESA: Dritte Amtszeit für ESA-Generaldirektor - 24. Juni 2010
Europäische Raumfahrt: Zehn Milliarden für die Raumfahrt - 27. November 2008
Europäische Raumfahrt: Tschechien wird ESA-Mitglied - 9. Juli 2008
ESA: Europas Weltraumorganisation wird 30 - 1. Juni 2005
ESA: Neue Partnerschaft mit der EU - 24. November 2003
ESA: Europas Zukunft im All - 20. November 2001
Europäische Raumfahrt: Neue Strategie von ESA und EU - 17. November 2000
ESA: Portugal wird 15. Mitglied - 9. Dezember 1999
Links im WWW
ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/02