Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
NEW HORIZONS
Zwergplanet Pluto ständig im Blick
von Stefan Deiters
astronews.com
5. Februar 2015

Die NASA-Sonde New Horizons, für die kürzlich die offizielle Anflugphase auf Pluto begann, hat neue Bilder des Zwergplaneten und seines Mondes Charon gemacht. Mit der gestrigen Veröffentlichung der Aufnahmen ehrte das Team Clyde Tombaugh, der die eisige Welt im Februar 1930 entdeckt hatte. Tombaugh wäre am 4. Februar 109 Jahre alt geworden.

Pluto und Charon

Dieses Bild von Pluto und seinem Mond Charon entstand am 25. Januar 2015 aus einer Entfernung von 202.976.400 Kilometern. Bild: NASA / JHU APL / SwRI

"Mein Vater wäre von New Horizons begeistert", zitiert die NASA Annette Tombaugh, die Tochter des Pluto-Entdeckers. "Den Planeten, den er entdeckt hat, tatsächlich sehen zu können und mehr über ihn zu erfahren sowie die Monde von Pluto zu sehen - er wäre sehr erstaunt gewesen. Ich bin sicher, dass es ihm sehr viel bedeutet hätte, wenn er heute noch am Leben wäre."

Die Sonde New Horizons hatte im Januar aus einer Entfernung von knapp 203 Millionen Kilometern von Pluto begonnen, Bilder des Zwergplanten zu machen. Die gestern veröffentlichte Aufnahme, die mit dem Long-Range Reconnaissance Imager (LORRI) gemacht wurden, war am 25. Januar entstanden. Es ist damit eines der ersten Bilder, die während der offiziellen Annäherungsphase an Pluto gemacht wurden. End- und Höhepunkt dieses Missionsabschnitts wird dann der Vorüberflug an der eisigen Welt am 14. Juli sein.

"Damit erinnern wir an den Geburtstag von Professor Tombaugh und die Tombaugh-Familie und ehren seine Entdeckung sowie seine Lebensleistung. Er war tatsächlich so etwas wie ein Wegbereiter für die planetare Astronomie des 21. Jahrhunderts", meinte Alan Stern vom Southwest Research Institute (SwRI) in Boulder im US-Bundesstaat Colorado, der verantwortliche Wissenschaftler für New Horizons. "Diese Bilder von Pluto sind deutlich heller und näher als die Aufnahmen vom Juli des vergangenen Jahres aus doppelter Entfernung und sie sind unser erster Schritt, um den Lichtpunkt, den Clyde vor 85 Jahren am Lowell Observatory sah, vor den Augen der ganzen Welt bis zum Sommer in einen Planeten zu verwandeln."

Werbung

In den kommenden Monaten wird das Team unzählige weitere Bilder von Pluto vor dem Hintergrund entfernter Sterne machen, um so auch die eigenen Abschätzungen der Entfernung von Pluto zu verbessern. Bis Ende des Frühlings dürfte auf den Aufnahmen zwar noch nicht viel mehr zu erkennen sein als ein heller Lichtfleck ohne größere Strukturen, doch liefern die Bilder dem Team bereits wichtige Informationen für die Kursberechnung der Sonde. Eine erste Korrektur der Flugbahn auf Grundlage dieser Beobachtungen ist für den 10. März geplant.

"Pluto ist allmählich mehr als nur ein Lichtpunkt", freut sich auch Hal Weaver, der Projektwissenschaftler für New Horizons am Applied Physics Laboratory der Johns Hopkins University in Laurel im US-Bundesstaat Maryland. "LORRI kann Pluto nun auflösen und der Zwergplanet wird nun immer größer werden, während sich New Horizons ihrem Ziel immer weiter annähert. Die neuen LORRI-Bilder zeigen auch, dass das Leistungsvermögen der Kamera sich seit dem Start vor über neun Jahren nicht verändert hat."

Die Sonde New Horizons wurde am 19. Januar 2006 gestartet und hat auf ihrer Reise inzwischen über 4,5 Milliarden Kilometer zurückgelegt. Sie nähert sich Pluto gegenwärtig mit einer Geschwindigkeit von rund 50.000 Kilometern pro Stunde. Während der Annäherung soll New Horizons nicht nur Fotos machen, sondern auch Messungen über Staub, energiereiche Teilchen sowie den Sonnenwind durchführen, um so die Region des Sonnensystems besser beschreiben zu können, in der sich Pluto befindet.

Forum
New Horizons hat Zwergplanet Pluto ständig im Blick. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
New Horizons: Drei mögliche Ziele im Kuipergürtel entdeckt - 16. Oktober 2014
New Horizons: Plutosonde nun jenseits der Neptunbahn - 26. August 2014
Hubble: Suche nach Ziel für New Horizons geht weiter - 18. Juli 2014
Hubble: Zielsuche für New Horizons im Kuipergürtel - 17. Juni 2014
Pluto: Neue Monde heißen Kerberos und Styx - 3. Juli 2013
Hubble: Astronomen entdecken fünften Plutomond - 11. Juli 2012
Pluto: Hubble entdeckt Mond Nummer 4 - 20. Juli 2011
New Horizons: Astronomen suchen Ziel im Kuiper-Gürtel - 28. Juni 2011
New Horizons: Schnellste Sonde wurde noch schneller - 5. März 2007
Pluto: Hubble entdeckt zwei neue Monde - 1. November 2005
New Horizons - Missionwebseite bei astronews.com
Links im WWW
New Horizons, Webseite des Applied Physics Laboratory der JHU
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2015/02