Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
MOND
Vulkanismus in jüngerer Vergangenheit?
Redaktion / Pressemitteilung der Universität Münster
astronews.com
14. Oktober 2014

Wissenschaftler haben auf Bildern des Lunar Reconnaissance Orbiter vulkanische Ablagerungen entdeckt, von denen einige erst innerhalb der letzten 50 Millionen Jahre entstanden sein dürften. Bislang dachte man, dass die vulkanische Aktivität auf dem Mond vor rund einer Milliarde Jahren zum Erliegen kam. Die Entdeckung ist schlecht mit der bisherigen Theorie über die Entwicklung des Mondes vereinbar.

Maskelyne

Diese Maskelyne genannte Struktur ist eine von zahlreichen jetzt entdeckten Ablagerungen vulkanischen Ursprungs auf dem Mond, die jünger als 100 Millionen Jahre alt sind. Bild: NASA / GSFC / Arizona State University  [Großansicht]

Auf Aufnahmen der NASA-Mondmission Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) haben Wissenschaftler Hinweise dafür entdeckt, dass die vulkanische Aktivität auf dem Mond nicht wie bisher angenommen vor etwa einer Milliarde Jahren abrupt zum Erliegen kam. Vielmehr hat es auch in der jüngeren Vergangenheit zumindest kleine vulkanische Eruptionen gegeben.

Die Wissenschaftler stützen ihre These auf die Entdeckung vulkanischer Ablagerungen auf dem Mond, deren Alter sie auf weniger als 100 Millionen Jahre datieren. Auf der Erde würde dies dem Erdzeitalter der Kreide entsprechen, also einer Zeit, zu der die Dinosaurier die Erde bevölkerten. Einige der neu entdeckten vulkanischen Ablagerungen sind sogar weniger als 50 Millionen Jahre alt.

Nach Einschätzung der Wissenschaftler dürfte diese Entdeckung dazu führen, dass Geologen die jüngste geologische und thermische Entwicklung des Mondes neu überdenken müssen. Die Ablagerungen, fachsprachlich "unregelmäßige Mare-Flecken" genannt, finden sich in dunklen vulkanischen Tiefebenen auf dem Mond, den sogenannten Maria.

Eines der größten Vorkommen vulkanischer Ablagerungen ist unter dem Namen "Ina" bekannt und wurde bereits von den Astronauten der Mission Apollo 15 aus dem Mondorbit aufgenommen. Es ist gekennzeichnet durch seine auffällige Helligkeit und die ungewöhnliche Form, die dem Großbuchstaben "D" ähnelt. Bislang dachte man, Ina sei einzigartig, doch nun haben die Forscher viele weitere dieser Strukturen in den hochauflösenden Bildern der Spezialkameras der LRO-Mission entdeckt.

Werbung

Insgesamt hat das Team 70 bisher unbekannte Ablagerungen auf der Mondvorderseite identifiziert, die mit weniger als 500 Metern im Durchmesser zu klein sind, um sie von der Erde aus beobachten zu können. "Bisherige Studien hatten bereits Hinweise darauf ergeben, dass es sich bei Ina um eine sehr junge Struktur handeln muss. Die Entdeckung zahlreicher ähnlich junger Strukturen in den Mare-Gebieten der Mondvorderseite hat jedoch fundamentale Auswirkungen auf die Modelle der thermischen Bedingungen des Mondinneren und seine thermische Entwicklung", so die Forscher Prof. Harald Hiesinger und Dr. Carolyn van der Bogert vom Institut für Planetologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, die an der Studie beteiligt waren.

Die Entdeckung dieser jungen vulkanischen Strukturen, so die Wissenschaftler, sei nur schwer mit den bisherigen Vorstellungen der Temperatur des Mondinneren in Einklang zu bringen. Die aufgespürten Strukturen seien daher für die zukünftige Erforschung des Erdtrabanten von enormer Bedeutung.

Hiesinger ist der einzige deutsche Wissenschaftler, der am Kamerasystem LROC des Lunar Reconnaissance Orbiter beteiligt ist. Über ihre Entdeckungen berichten die Wissenschaftler jetzt in der Fachzeitschrift Nature Geoscience.

Forum
Vulkanismus in jüngerer Vergangenheit auf dem Mond? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mond: Wie der Ozean der Stürme entstand - 7. Oktober 2014
Lunar Reconnaissance Orbiter: Spuren geologischer Aktivität auf dem Mond - 21. Februar 2012
Lunar Reconnaissance Orbiter: Faszinierende Vulkanregion entdeckt - 26. Juli 2011
Links im WWW
Institut für Planetologie der Universität Münster
Lunar Reconnaissance Orbiter, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/10