Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ISS
Dragon-Raumfrachter auf dem Weg zur ISS
von Stefan Deiters
astronews.com
22. September 2014 / Update 23. September 2014

Am Sonntagmorgen ist der vierte reguläre Versorgungsflug eines Dragon-Raumfrachters zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Die Flüge werden von der Firma SpaceX im Auftrag der NASA durchgeführt. An Bord des Raumschiffs sind zahlreiche wissenschaftliche Experimente. Die Ankunft ist für Dienstag geplant.

Dragon-Start

Start des Dragon-Raumfrachters zur ISS am Sonntag. Foto: NASA / Frankie Martin [Großansicht]

Der Dragon-Raumfrachter war am Sonntagmorgen um 7.52 Uhr MESZ von Cape Canaveral aus mit einer Trägerrakete vom Typ Falcon 9 gestartet. "Mit diesem Start beginnt eine sehr geschäftige Zeit an Bord der Internationalen Raumstation", meinte Sam Scimemi, der Direktor der ISS. Innerhalb der nächsten Wochen wird nämlich zudem eine neue Besatzung zur ISS starten und auch noch ein weiterer Raumfrachter die Station erreichen.

"Es gibt nichts Schöneres als einen gelungenen Start", freute sich Hans Koenigsman von SpaceX. "Und nach allem, was ich sagen kann, ist alles nahezu perfekt gelaufen". Das Unternehmen SpaceX führt seit einiger Zeit regelmäßig Versorgungsflüge im Auftrag der NASA durch. Die NASA hat sich nach Außerdienststellung der Space Shuttle auf die Entwicklung von Raumschiffen konzentriert, die entferntere Ziele als den niedrigen Erdorbit haben, in dem die ISS um unsere Heimatwelt kreist. Mit den selbstentwickelten Dragon-Raumfrachtern und den Trägerraketen vom Typ Falcon 9 ist SpaceX eines von zwei Unternehmen, die gegenwärtig die Versorgung der ISS im Auftrag der NASA sicherstellen.

Der Raumfrachter wird die ISS am Dienstagmittag erreichen. Er wird sich der Raumstation dann so weit nähern, dass der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst und der US-Astronaut Reid Wiseman ihn mit dem Greifarm der Station einfangen und an eine Andockschleuse der Station bugsieren können.

Werbung

An Bord des Dragon-Raumschiffs befinden sich diesmal zahlreiche Experimente und auch einige lebende Passagiere: So sind zwanzig Mäuse mit an Bord, an denen die Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf die Knochen erforscht werden soll. Insgesamt sind mit Dragon Komponenten für 255 verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen auf dem Weg zur ISS.

Dazu zählt auch das Instrument ISS-RapidScat, das an der Außenhaut des Weltraumlabors Columbus montiert werden und Windgeschwindigkeiten über den Ozeanen messen soll. Die Hoffnung ist, dass sich durch diese Daten die Vorhersage von Hurrikans deutlich verbessern lässt. Weiterhin wird auch ein 3D-Drucker zur ISS geliefert. Damit soll ausprobiert werden, ob sich mithilfe dieser neuen Technologie benötigte Ersatzteile für die Station auch günstiger vor Ort produzieren lassen könnten. 

Bei der Mission handelt es sich um den vierten von mindestens zwölf Versorgungsflügen zur ISS, die die NASA bei Space X bestellt hat und die bis 2016 durchgeführt werden sollen. Der Vertrag hat ein Volumen von 1,6 Milliarden US-Dollar.

Im Gegensatz zu den europäischen, russischen und japanischen Raumfrachtern verglüht Dragon bei der Rückkehr nicht in der Atmosphäre, sondern kehrt am Fallschirm zur Erde zurück. Da die bemannten Sojus-Raumkapseln nur über eine sehr begrenzte Ladekapazität verfügen, stellen die Dragon-Raumschiffe derzeit die einzige Möglichkeit dar, um größere Mengen an Material von der ISS zurückzubringen. Gerade für einige wissenschaftliche Experimente ist dies von großer Bedeutung.

Update (23. September 2014): Der Dragon-Raumfrachter wurde am Mittag vom Greifarm der ISS eingefangen und ist inzwischen an die Raumstation angedockt worden.

Forum
Dragon-Raumfrachter auf dem Weg zur ISS. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
NASA: SpaceX und Boeing sollen Crews zur ISS bringen - 17. September 2014
Dragon V2: SpaceX stellt bemanntes Raumschiff vor - 30. Mai 2014
ISS: Erster privater Raumfrachter vor dem Start - 18./19./20. Mai 2012
ISS - die astronews.com Berichterstattung über die Internationale Raumstation
Links im WWW
NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/09