Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
GALILEO
Satelliten auf falschem Orbit?
von Stefan Deiters
astronews.com
23. August 2014

Zunächst sah alles nach einem perfekten Start der Aufbauphase des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo aus: Am Freitag starteten die ersten beiden Galileo-Satelliten für den Regelbetrieb an Bord einer Sojus-Rakete in einen Erdorbit. In der Nacht kam von Arianespace dann die beunruhigende Nachricht: Die Satelliten sind offenbar nicht auf dem Orbit, auf dem sie sein sollten. 

Start

Start des fünften und sechsten Galileo-Satelliten am Freitag. Foto: ESA

Die Freude war gestern groß bei der europäischen Weltraumagentur ESA und auch beim deutschen Partner, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR): Mit dem Start der ersten beiden Galileo-Satelliten für den Regelbetrieb sollte nun endlich der Aufbau der weltraumgestützten Komponente der europäischen Konkurrenz zum amerikanischen Global Positioning System (GPS)beginnen.

Zunächst sah auch alles nach einer erfolgreichen Mission der von Arianespace gestarteten Trägerrakete vom Typ Sojus aus - und entsprechend lauteten auch die Pressemitteilungen von ESA und DLR gestern Abend. In der Nacht kam dann jedoch die beunruhigende Nachricht aus dem Arianespace-Hauptquartier: Eine Analyse der ersten Daten, die nach der Trennung der Satelliten vom Träger übermittelt worden waren, hatte eine Diskrepanz zwischen dem tatsächlichen und dem angestrebten Orbit der Satelliten ergeben. Weitere Angaben machte Arianespace zunächst nicht. Sie wurden für den heutigen Tag angekündigt.

Offenbar hatte es schon am Abend Hinweise von Überwachungseinrichtungen des US-Militärs gegeben, dass sich die Satelliten auf einem niedrigeren Orbit befinden, als eigentlich vorgesehen war. Informationen darüber, ob sich der eigentlich angestrebte Orbit mit Bordmitteln noch erreichen lässt, liegen bislang noch nicht vor.

Auch bei der europäischen Weltraumagentur ESA findet sich mit Hinweis auf die kurze Pressemitteilung von Arianespace nur die Information, dass nun mit Experten von Industrie und Weltraumagenturen beraten werden soll, welche Folgen diese Anomalie für die Mission haben könnte. Beide Satelliten seien stabil und unter Kontrolle.

Update (24. August 2014): Arianespace hat inzwischen die genauen Bahndaten der beiden am Freitag gestarteten Galileo-Satelliten veröffentlicht. Sie befinden sich in einem elliptischen Orbit mit einer großen Halbachse von 26.200 Kilometern und einer Inklination von 49,8 Grad. Vorgesehen war ein kreisförmiger Orbit mit einer Inklination von 55 Grad und einer Halbachse von 29.900 Kilometern. Ob die Satelliten noch für die vorgesehenen Zwecke genutzt werden können, steht noch nicht fest, erscheint aber zunehmend unwahrscheinlich.

Forum
Galileo-Satelliten auf falschem Orbit? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Galileo: Milena und Doresa sind im All - 22. August 2014
Galileo: Empfangsstationen sind vernetzt - 2. Dezember 2013
Satellitennavigation: Erstmals Positionsbestimmung mit Galileo - 12. März 2013
Galileo: Zwei weitere Galileo-Satelliten vor dem Start - 11. Oktober 2012
Galileo: Erste präzise Bahnbestimmung eines Satelliten - 27. Dezember 2011
Galileo: Historischer Sojus-Start in Kourou - 21. Oktober 2011
Galileo: Erste Satelliten sollen im Oktober starten - 23. Mai 2011
Links im WWW
ESA
Arianespace
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/08