Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
67P/CHURYUMOV-GERASIMENKO
Rosetta kommt Zielkomet immer näher
Redaktion / Pressemitteilung des Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung
astronews.com
11. Juli 2014

Die europäische Raumsonde Rosetta kommt ihrem Ziel, dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, immer näher. Die Aufnahmen, die das Kamerasystem der Sonde macht, liefern immer neue Details. Inzwischen ist auf den Bildern deutlich die unregelmäßige Form des Kometenkerns zu erkennen. Die ESA lädt unterdessen zu einem Fotowettbewerb ein.

67P/Churyumov-Gerasimenko

Eines der Bilder des Kerns des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, die am 4. Juli 2014 aufgenommen wurden. Bild: ESA / Rosetta / MPS für OSIRIS Team (MPS / UPD / LAM / IAA / SSO / INTA / UPM / DASP / IDA) [weitere Bilder]

Der Kern des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, wie er sich derzeit aus der Perspektive der ESA-Raumsonde Rosetta darstellt, ist ein unregelmäßig geformter Körper. Neue Bilder des Kometen, die mit OSIRIS, dem wissenschaftlichen Kamerasystem an Bord aufgenommen wurden, deuten auf eine einzigartige Gestalt. Die winzige Welt, die in den OSIRIS-Aufnahmen immer größer wird, scheint drei ausgeprägte Strukturen aufzuweisen.

"In diesen Aufnahmen zeigt sich 67P als unregelmäßig erscheinender Körper", sagt Holger Sierks vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS), Leiter des OSIRIS-Teams. Die aktuellen Bilder wurden am 4. Juli 2014 aus einer Entfernung von etwa 37.000 Kilometern aufgenommen. Obwohl der Körper nur etwa 30 Pixel überdeckt, deuten die Aufnahmen auf drei große Strukturen oder eine auffällige Vertiefung hin.

Unregelmäßige, längliche oder strukturierte Formen sind für kleine Körper wie Asteroiden und Kometen nicht unüblich. Von den fünf Kometenkernen, die Raumsonden bisher in Vorbeiflügen besucht haben, sind alle alles andere als kugelförmig. Der Komet 103P/Hartley etwa ist ein langgestreckter Körper, der einer Keule ähnelt.  "Zu sehen wie 67P seine einzigartiges Aussehen nach und nach enthüllt, ist ein unglaubliches Abenteuer", freut sich OSIRIS-Wissenschaftler Jean-Baptiste Vincent vom MPS.

Rosetta hat sich, seit Entstehung der gestern veröffentlichten Aufnahmen, dem Kometen immer weiter angenähert. Aktuell ist die Sonde schon weniger als 18.000 Kilometer von 67P/Churyumov-Gerasimenko entfernt. Während der weiteren Annäherung an den Kometen lädt die ESA zu einem neuen Foto-Wettbewerb ein, der unter dem Motto "Rosetta, sind wir schon da?" steht.

Werbung

Dabei können Fotos eingesandt werden, in denen man selbst auf einer Reise irgendwohin ist, getreu dem Slogan "Rosetta reist zum Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko, ich reise nach ...". Dabei ist es egal, ob man in den Urlaub fährt, eine Fahrradtour unternimmt oder nur zum Einkaufen geht.

Ideal sei es allerdings, so die ESA, wenn dabei irgendein Bezug zu den wissenschaftlichen Zielen der Rosetta-Mission hergestellt werden würde. Mögliche Themen seien etwa "Wasser", das ja eventuell durch Kometen auf die Erde gelangt ist, oder auch "Selfie"-Aufnahmen mit einem Geysir im Hintergrund, der etwas an einen Kometenschweif erinnert.

Auf der ESA-Webseite lassen sich zudem auch Bastelbögen für ein Papiermodell von Rosetta herunterladen oder ein spezielles Rosetta-Banner. Diese könnten dann irgendwo auf der Aufnahme erscheinen.

Die Beiträge können ab sofort auf einer speziellen Webseite hochgeladen oder über Facebook, Instagram oder Twitter (dann mit dem Hashtag #RosettaAreWeThereYet) geteilt werden. Entsprechende Einsendungen sind noch bis zum Morgen des 6. August möglich, dann nämlich soll Rosetta ihr Ziel erreichen. Anschließend beginnt eine Abstimmung über das beste Foto.

Die ESA wird zwei Gewinner küren: Einmal den Sieger der öffentlichen Abstimmung und einen weiteren Sieger, der von einer Jury ermittelt wird. Beide Sieger werden die Möglichkeit erhalten, die Landung der Landeeinheit Philae auf dem Kometen im November im europäischen Raumfahrtkontrollzentrum in Darmstadt zu verfolgen. 

Rosetta ist eine Mission der europäischen Weltraumagentur ESA mit Beiträgen der Mitgliedsstaaten und der amerikanischen Weltraumagentur NASA. Rosetta wird die erste Mission in der Geschichte sein, die einen Kometen anfliegt, ihn auf seinem Weg um die Sonne begleitet und eine Landeeinheit auf seiner Oberfläche absetzt.

Forum
Rosetta kommt Zielkomet immer näher. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Rosetta: Erste aufgelöste Bilder vom Zielkometen - 4. Juli 2014
67P/Churyumov-Gerasimenko: Rosettas Zielkomet verdampft Wasser - 2. Juli 2014
67P/Churyumov-Gerasimenko: Blick auf Rosettas Zielkomet mit Überraschung - 19. Juni 2014
67P/Churyumov-Gerasimenko: Rosettas Zielkomet wird aktiv - 15. Mai 2014
Rosetta: Kometensonde beginnt Kurskorrekturen - 9. Mai 2014
Rosetta: Kometensonde hat Ziel im Blick - 28. März 2014
Rosetta: ESA-Kometensonde wieder voll einsatzbereit - 3. Februar 2014
Rosetta: ESA-Kometensonde aus Winterschlaf erwacht - 20. Januar 2014
Rosetta: Weckruf für ESA-Kometensonde - 16. Januar 2014
Rosetta: Countdown bis zum Aufwachen im Januar - 15. Oktober 2013
Rosetta: Sonde fliegt im Winterschlaf zum Ziel - 8. Juni 2011
Rosetta: Eindrucksvolle Bilder von Lutetia - 11. Juli 2010
Rosetta: Kometensonde vor Asteroidenbegegnung - 7. Juli 2010
Rosetta: Heimatbilder von OSIRIS - 24. November 2009
Bild des Tages - 13. November 2009: Rosettas Blick auf die Erde
Rosetta: Kometensonde vor letztem Heimatbesuch - 21. Oktober 2009
Rosetta: Kometensonde untersuchte Asteroid Steins - 6. September 2008
Rosetta: Spannung steigt vor Steins-Begegnung - 1. September 2008
Rosetta: Wiedersehen mit der europäischen Kometensonde - 28. Februar 2005
Rosetta: Kometensonde beobachtet erstmals Kometen - 1. Juni 2004
Rosetta-Lander: Alles klar an Bord von Philae - 27. Mai 2004
Rosetta: Besuch bei Steins und Lutetia - 12. März 2004
Rosetta: Die lange Reise hat begonnen - 2. März 2004
Rosetta: Kometen-Lander heißt jetzt Philae - 6. Februar 2004
Rosetta: Start zu neuem Zielkometen - 30. Januar 2004
Rosetta: Start der Kometensonde verschoben - 15. Januar 2003
Links im WWW
Rosetta, Seite der ESA
Rosetta, are we there yet? - Seite zum Wettbewerb der ESA
Max Planck Institut für Sonnensystemforschung
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/07