Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ISS
Weitere Forschungen zur Weltraumrobotik
Redaktion / Pressemitteilung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt
astronews.com
26. Mai 2014

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und die europäische Weltraumagentur ESA wollen ihre gemeinsame Kooperation auf dem Gebiet der Raumfahrtrobotik drei weitere Jahre fortsetzen. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen unter anderem neue Roboter ausprobiert werden, die von Astronauten auf der Internationalen Raumstation ISS gesteuert werden.

ISS

ESA und DLR wollen in den kommenden drei Jahren Robotik-Experimente auf der ISS durchführen. Foto: NASA

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die europäische Raumfahrtagentur ESA setzen ihre Kooperation in der Raumfahrtrobotik fort: Auf der ILA Berlin Air Show haben DLR-Vorstandsvorsitzender Prof. Johann-Dietrich Wörner und ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain in der verganenen Woche ein seit Juni 2010 bestehendes "MoU" (Memorandum of Understanding) um weitere drei Jahre bis Ende 2016 verlängert.

"In der Weltraumrobotik gehört das DLR zu den weltweit führenden Institutionen. Unser Robotik- und Mechatronik-Zentrum (RMC) betreibt exzellente Forschung. Mit der Fortsetzung dieser strategischen Partnerschaft - das RMC ist Referenzlabor der ESA - können wir gemeinsam unsere Kompetenzen ausbauen und festigen. Besonders im Fokus steht dabei die Assistenz-Robotik, vor allem die so genannte Telepräsenz, sowie Methoden des On-Orbit-Servicing und Robotik für Explorationsmissionen", sagte DLR-Vorstandschef Wörner bei der Unterzeichnung am 21. Mai 2014.

Konkret geht es in den nächsten drei Jahren um eine Reihe von Robotik-Experimenten auf der Internationalen Raumstation ISS: Derzeit sind mehrere Experimente geplant, in denen es um die Weiterentwicklung von Telerobotik im All geht. "Wir wollen diese Technologie der Fernsteuerung mit Kraft-Rückkopplung etablieren", erklärt Prof. Alin Albu-Schäffer, Direktor des RMC.

Werbung

Aufbauend auf der vom DLR entwickelten Fernsteuerungstechnologie für den Roboterarm ROKVISS, der von 2005 bis 2011 auf der ISS im Einsatz war, sowie auf Technologien des ESA Telerobotics Labs, geht es unter anderem darum, dass Astronauten von der ISS aus Roboter steuern können - und zwar so, dass die Astronauten die gleichen Kräfte spüren wie die Roboter. Man spricht hier von "Telepräsenz" - der Astronaut erhält ein Stereo-Kamerabild aus Roboterperspektive und kann genau die Kräfte empfinden, die durch den Roboter zum Beispiel bei feinfühligen Montageaufgaben ausgeübt werden.

Der Roboter kann dabei sowohl im All als auch auf der Erde sein: 2015 soll zum Beispiel der humanoide DLR-Justin von der ISS in seinem Labor im RMC bewegt werden. Roboter und robotische Technologien könnten so als Assistenten im All auch bei De-Orbiting-Missionen präziser helfen. Darüber hinaus interessieren die Wissenschaftler auch ökonomische Studien zu der Frage, wann Roboter den Menschen bei gefährlichen Arbeiten im All oder bei Tätigkeiten, die teilautonom von Maschinen erledigt werden können, aber vom Menschen letztlich entschieden werden, ersetzen können und wann nicht.

"Einfach gesagt ist die Anzahl der Himmelskörper, zu denen der Mensch nicht geschickt werden kann, viel größer als die Zahl derer, die für Menschen erreichbar sind", so DLR-Robotikexperte Albu-Schäffer. "Roboter können sich gerade unter lebensfeindlichen Bedingungen besser zurechtfinden, können aber derzeit nicht alle Arbeiten erledigen, zu denen wir Menschen fähig sind. Hieran wollen wir arbeiten."

Forum
Weitere Forschungen zur Weltraumrobotik auf der ISS. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Moonwalk: Astronaut und Roboter Hand in Hand - 10. Oktober 2013
ISS: Per Fernsteuerung Planeten erkunden - 30. Juli 2013
Raumfahrt-Robotik: Startschuss für neuen Schwerpunkt - 13. Mai 2009
ISS: Deutscher Roboterarm nimmt Arbeit auf - 31. März 2005
ISS - die astronews.com Berichterstattung über die Internationale Raumstation
Links im WWW
DLR
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/05