Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
KEPLER
Mission des Weltraumteleskops geht weiter
von Stefan Deiters
astronews.com
21. Mai 2014

Eigentlich schien die Mission des Weltraumteleskops Kepler schon zu Ende zu sein: Nach Ausfall eines Kreisels ließ sich das Teleskop nämlich nicht mehr präzise ausrichten, die Suche nach extrasolaren Planeten war damit unmöglich. Dann entwickelte das Kepler-Team jedoch ein Verfahren, mit dem das Teleskop auch in Zukunft verwendet werden kann. Die NASA hat diese K2-Mission nun genehmigt.

Kepler

Kepler soll weiter nach extrasolaren Planeten suchen.  Bild: NASA

Die Mission des Weltraumteleskops Kepler gilt als außerordentlich erfolgreich: Knapp 1.000 extrasolare Planeten wurden mit dem Teleskop sicher aufgespürt, fast 4.000 Planetenkandidaten warten noch auf ihre Bestätigung. Seit etwa einem Jahr allerdings macht das Teleskop keine neuen Beobachtungen mehr, die Auswertung der bereits gesammelten Daten läuft jedoch weiter.

Kepler hat mithilfe der sogenannten Transitmethode nach Planeten gesucht. Dazu wurden vom Teleskop ständig über 150.000 Sterne anvisiert, deren Helligkeit die Detektoren vermessen haben. Wanderte - aus Keplers Perspektive - ein Planet direkt vor seiner Sonne entlang, verdunkelte er seinen Zentralstern ein wenig - ein Helligkeitsabfall, den Kepler registrieren konnte. Die Stärke des Helligkeitsabfalls erlaubt zudem Rückschlüsse auf die Größe des Planeten relativ zu seiner Sonne.

Unerlässlich für solche Beobachtungen ist aber eine präzise Ausrichtung des Teleskops. Diese sollte mithilfe von vier Kreiselinstrumenten gewährleistet werden, von denen mindestens drei funktionieren müssen, um die notwendige Genauigkeit zu erreichen. Als im vergangenen Jahr ein zweiter Kreisel ausfiel, schien die Kepler-Mission beendet zu sein. Es wurden noch Versuche unternommen, mindestens einen der zwei defekten Kreisel zu reaktivieren, doch im August erklärte die NASA die Mission offiziell für beendet.

Werbung

Doch das Kepler-Team wollte ihr Teleskop so schnell nicht aufgeben: Sie entwickelte ein alternatives "K2" genanntes Missionskonzept, das auch einen Betrieb von Kepler mit nur zwei funktionierenden Kreisel ermöglicht (astronews.com berichtete). Die Rolle des dritten Kreisels sollte dabei praktisch die Sonne übernehmen: Das Weltraumteleskop wird so ausgerichtet, dass sich der Strahlungsdruck von der Sonne gleichmäßig über das Teleskop verteilt und die Notwendigkeit von Korrekturen, die dieser Strahlungsdruck erst nötig macht, dadurch vermieden wird.

In der letzten Woche hat die NASA nun das neue Missionskonzept genehmigt und die finanziellen Mittel für einen zweijährigen Weiterbetrieb von Kepler bereitgestellt. Zwar werden sich die bislang durchgeführten Beobachtungen nicht fortsetzen lassen, doch dafür wird Kepler neue Ziele anvisieren, die alle entlang der gedachten Bahn der Planeten am Himmel, der sogenannten Ekliptik, liegen. Hier soll nach extrasolaren Planeten gefahndet, aber auch Sternhaufen, alte und junge Sterne sowie aktive Galaxien und Supernovae ins Visier genommen werden.

Es ist geplant, jeden Himmelsbereich, der von Kepler genauer betrachtet werden soll, für rund 75 Tage im Blick zu behalten. Gegenwärtig führt das Team eine letzte Testbeobachtungsphase durch. Die erste reguläre Beobachtungskampagne der K2-Mission soll Ende Mai beginnen.

Forum
Mission des Weltraumteleskops Kepler geht weiter. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Kepler: Neue Hoffnung für Weltraumteleskop? - 27. November 2013
Kepler: Rettungsversuche für den Planetenjäger - 15. Juli 2013
Kepler: Mission des Planetenjägers vor dem Aus? - 16. Mai 2013
Kepler: Planetenjäger beendet Hauptmission - 15. November 2012
Extrasolare Planeten: Kepler-Mission bis 2016 verlängert - 10. April 2012
Kepler: Erster Gesteinsplanet entdeckt - 11. Januar 2011
Kepler: NASA-Sonde findet erste fünf Exoplaneten - 5. Januar 2010
Kepler: Suche nach der zweiten Erde hat begonnen - 14. Mai 2009
Ferne Welten - die astronews.com Berichterstattung über die Suche nach extrasolaren Planeten
Links im WWW
Kepler, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/05