Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
INSIGHT
Bau des nächsten Marslanders kann beginnen
von Stefan Deiters
astronews.com
20. Mai 2014

Der Bau des nächsten Marslanders kann beginnen: Nachdem am Freitag noch eine letzte Begutachtung erfolgreich absolviert wurde, steht der Verwirklichung der Mission Interior Exploration Using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport (InSight) nichts mehr im Weg. Wichtige Komponenten kommen dabei auch aus Europa.

InSight

InSight soll aber 2016 das Marsinnere erforschen. Bild: NASA / JPL

Der nächste NASA-Marslander kann gebaut werden: Die Mission Interior Exploration Using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport (InSight) hat am vergangenen Freitag erfolgreich eine letzte Begutachtung, den Mission Critical Design Review, absolviert und damit grünes Licht für den Bau des Landers bekommen.

InSight soll auf der Marsoberfläche aufsetzen und mit verschiedenen Methoden vor allem das Innere des Roten Planeten erforschen. Von den Daten erhoffen sich die Wissenschaftler nicht nur neue Informationen über die Entwicklungsgeschichte des Mars, sondern allgemein auch über die Entstehung und Entwicklung von Gesteinsplaneten. Die dazu verwendeten Instrumente werden erstmals auf dem Mars eingesetzt. Der Start von InSight ist für März 2016 geplant.

Bei der InSight-Mission spielen auch europäische Partner der NASA eine wichtige Rolle. So liefern das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die französische Raumfahrtagentur CNES die beiden wissenschaftlichen Hauptinstrumente für die Mission. Auch die Raumfahrtagenturen der Schweiz und von Großbritannien werden dabei eingebunden sein.

Werbung

"Unsere Partner rund um den Globus haben schon wichtige Fortschritte gemacht, um zu diesem Punkt zu gelangen und sind bereit, ihre Komponenten rechtzeitig zum Beginn der Systemintegration im November zu liefern, die den nächsten großen Meilenstein des Projekts darstellt", so Tom Hoffman, der Projektmanager für InSight am Jet Propulsion Laboratory der NASA. "Unsere Aktivitäten verlagern sich nun vom Entwurf und der Analyse zum Bauen und Testen der Hard- und Software, die uns zum Mars bringt und uns das Erreichen der Missionsziele ermöglicht."

InSight soll seismische Wellen im Marsinnern messen, die durch Marsbeben oder Meteoriteneinschläge entstehen. Außerdem wird die Sonde die Wärme aus dem Inneren des Planeten erfassen. Mit dem Roboterarm des Landers soll dazu ein Seismometer auf der Oberfläche aufgestellt und mit einer Haube geschützt werden. Der Arm wird auch eine Wärmesonde ausbringen, die sich einige Meter tief in den Boden bohren soll. InSight wird zudem eine Art Wetterstation und ein Magnetometer an Bord haben.

"Mars hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Erde, wenn man verstehen will, wie bewohnbare Oberflächen entstehen", so Bruce Banerdt, der verantwortliche Wissenschaftler für InSight am Jet Propulsion Laboratory. "Beide Planeten haben dieselben Prozesse in ihrer Frühphase durchgemacht. Der Mars jedoch kühlte, da er kleiner ist, schneller ab und wurde weniger aktiv, während die Erde sich noch immer verändert. Daher sind auf dem Mars die Hinweise auf die frühe Phase der Entwicklung von Gesteinsplaneten besser erhalten."

InSight soll in der Nähe des Äquators des Mars landen und insgesamt 720 Tage aktiv sein. Der Lander wird dem Marslander Phoenix ähneln, der 2008 in der Nordpolarregion des Planeten gelandet war und von dort wichtige Daten zur Erde gefunkt hat. Die längere Missionsdauer und die unterschiedlichen wissenschaftlichen Ziele machen jedoch einige Änderungen nötig.

Forum
Bau des nächsten Marslanders InSight kann beginnen. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
InSight: Landestellen-Suche für neuen Marslander - 6. September 2013
Discovery-Missionen: InSight soll das Innere des Mars erkunden - 21. August 2012
Marsmissionen: Aus GEMS wird InSight - 2. März 2012
Mars-Missionen: Ein Maulwurf für den roten Planeten - 27. Mai 2011
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
InSight, Seite am Jet Propulsion Laboratory der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/05