Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS
Hinweise auf Wasser in jüngster Vergangenheit?
von Stefan Deiters
astronews.com
28. April 2014

Wissenschaftler glauben, auf dem Mars Hinweise auf Schmelzwasser gefunden zu haben, das noch vor geologisch kurzer Zeit für Landschaftsveränderungen auf dem Planeten gesorgt haben muss. Sie entdeckten nämlich charakteristische Abflussspuren in einem Krater, der erst vor rund 200.000 Jahren entstanden sein dürfte.

Schuttströme

Schuttströme auf dem Mars (oben und links) sowie auf Spitzbergen. Bild: NASA/JPL/UofA for HiRISE / Göteborgs universitet [Großansicht]

Geröll, Gestein, Schutt und Wasser ist manchmal eine gefährliche Mischung: Wenn sich dieses Gemisch nämlich an einem Abhang befindet, kann es instabil werden und als mächtiger Schuttstrom ins Tal rauschen. Das Abrutschen ganzer Hänge hat in der Vergangenheit in verschiedenen Regionen immer wieder zu zahlreichen Toten und Verletzten geführt. Wenn die Masse aus Steinen, Kies, Erde und Wasser schließlich zum Halten kommt, bilden sich ganz typische Ablagerungen.

Andreas Johnsson von der Universität im schwedischen Göteborg hat solche Strukturen genauer untersucht - mithilfe von Luftbildaufnahmen entsprechender Schuttströme auf Spitzbergen und durch die gründliche Auswertung von Bildern, die Marssonden vom Roten Planeten gemacht haben. Auch hier zeigen sich nämlich an vielen Orten charakteristische Rinnen und Strukturen, die gern mit flüssigem Wasser in Verbindung gebracht werden - obwohl natürlich im Falle des Mars eine sichere Aussage über die Ursache dieser Strukturen schwierig ist.

"Unsere Arbeit auf Spitzbergen hat unsere Interpretation der Ablagerungen auf dem Mars bestätigt", zeigt sich Johnsson überzeugt. "Was uns allerdings überrascht hat, ist, dass der Krater, in dem es zu diesen Schuttströmen gekommen ist, so jung war." Der Krater hat, so ergab eine Analyse der Wissenschaftler, ein Alter von gerade einmal 200.000 Jahren. Er entstand damit deutlich nach dem Ende der jüngsten vermuteten Eiszeit auf dem Roten Planeten vor rund 400.000 Jahren.

Werbung

"Abflussrinnen sind auf dem Mars recht häufig, doch die bislang untersuchten Strukturen waren deutlich älter und dürften mit der jüngsten Eiszeit auf dem Mars in Verbindung stehen", erklärt Johnsson. "Der Krater in unserer Studie ist zu jung, um von den damaligen Umweltbedingungen beeinflusst sein zu können. Das deutet darauf hin, dass diese Schmelzwasserprozesse, durch die die Ablagerungen entstanden sind, auch in jüngerer Zeit noch sehr effektiv waren."

Der untersuchte Krater befindet sich in den mittleren Breiten auf der Südhalbkugel des Mars. Er entstand in den Ausläufern eines größeren, älteren Kraters, der sich offenbar in einem feuchteren oder eishaltigen Untergrund gebildet hatte.

"Mein erster Gedanke war daher, dass das Wasser, das für die Ablagerungen verantwortlich ist, aus Eis in dem Auswurfmaterial des älteren Kraters stammt", so Johnsson. Allerdings fanden die Forscher auf den Bildern keine entsprechenden Hinweise darauf. "Es ist daher sehr viel wahrscheinlicher, dass es aus einer schmelzenden Schneedecke stammt, die existierte, als die Bedingungen dort die Entstehung von Schnee ermöglichten", vermutet Johnsson.

Über ihre Studie berichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Icarus.

Forum
Hinweise auf Wasser in jüngster Vergangenheit? Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars Reconnaissance Orbiter: Salzwasser an Hängen am Äquator? - 11. Dezember 2013
Mars Reconnaissance Orbiter: Spuren von fließendem Wasser? - 5. August 2011
Mars: Flüssige Salzlösungen auf dem Mars? - 23. Juli 2010
Mars: Flüssiges Wasser auf der Oberfläche? - 28. April 2010
Mission Mars - die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Göteborgs universitet
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/04