Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
GOLDSTONE
Radarblick auf Asteroid 2006 DP14
von Stefan Deiters
astronews.com
26. Februar 2014

Mithilfe der 70-Meter-Antenne des Deep Space Network im kalifornischen Goldstone ist Astronomen in diesem Monat ein faszinierender Blick auf einen eigentümlichen vorüberfliegenden Asteroiden gelungen: Der Brocken mit der Bezeichnung 2006 DP14 sieht aus wie zwei zusammengeklebte Asteroiden. Und offenbar sind solche Objekte gar nicht einmal selten.

2006 DP14

Radarblick auf den Asteroiden 2006 DP14. Bild: NASA/JPL-Caltech/GSSR

Asteroiden fliegen regelmäßig an unserer Erde vorüber. Meist werden die Brocken nur von verschiedenen automatischen Teleskopen oder Amateurastronomen verfolgt, um auf diese Weise neue Daten für Bahnberechnungen zu gewinnen, mit deren Hilfe sich dann besser abschätzen lässt, ob der betreffende Asteroid irgendwann einmal eine Gefahr für die Erde darstellen könnte.

Manchmal schaut man aber auch genauer hin, wie etwa am 11. Februar 2014. Astronomen richteten an diesem Tag nämlich die 70-Meter-Radioantenne im kalifornischen Goldstone auf den Asteroiden 2006 DP14, der sich am 10. Februar der Erde bis auf 2,4 Millionen Kilometer genähert hatte. Dies entspricht mehr als der sechsfachen Entfernung des Mondes von der Erde. Zum Zeitpunkt der Beobachtungen einen Tag später war der Asteroid etwa 4,2 Millionen Kilometer entfernt.

Für die Beobachtungen wurde von der Antenne in Goldstone ein Radiosignal in Richtung des Asteroiden geschickt und dann dessen Reflexionen wieder aufgefangen und ausgewertet. Diese Daten verraten den Astronomen dann einiges über Größe, Form und Oberflächenstruktur des Asteroiden. Sie liefern zudem präzise Informationen über seine Entfernung und die Geschwindigkeit, was noch genauere Bahnberechnungen erlaubt.

Werbung

Die Beobachtungen ergaben, dass 2006 DP14 eine Länge von 400 Metern hat und 200 Meter breit ist. Vom Aussehen erinnert der Asteroid an eine riesige Erdnuss. Er rotiert etwa alle sechs Stunden einmal um die eigene Achse. Asteroiden mit einem so eigentümlichen Erscheinungsbild werden von Astronomen als "Kontakt-Doppelasteroiden" bezeichnet, da sie aus zwei deutlich unterscheidbaren keulenförmigen Gebilden bestehen, die sich zu berühren scheinen. Man kennt solche Strukturen auch von sich berührenden eng umlaufenden Doppelsternen.

Es ist also möglich, dass es sich bei 2006 DP14 tatsächlich einmal um einen Doppel-Asteroiden, also zwei sich umkreisende Brocken handelte, die sich aber immer näher gekommen sind und sich schließlich zu einem sehr eigentümlich geformten Objekt vereinigt haben. Wirklich selten sind solche Objekte nicht: Beobachtungen mit dem Goldstone-Radar und dem Radioteleskop in Arecibo haben ergeben, dass mindestens zehn Prozent aller Asteroiden mit einem Durchmesser von 200 Metern und mehr eine solche Form haben.

Aus den Beobachtungsdaten haben die Astronomen auch einen kleinen Zeitrafferfilm erstellt, auf dem die Drehung des Asteroiden schön zu erkennen ist. Die Auflösung der Radarbilder beträgt ungefähr 19 Meter pro Pixel.

Die Radioantenne in Goldstone gehört zum Deep Space Network (DSN) der NASA, das eigentlich der Kommunikation mit Raumsonden im Sonnensystem dient. Es besteht aus drei über den Globus verteilten Antennen: in Goldstone in Kalifornien, in der Nähe von Madrid in Spanien sowie in der Nähe von Canberra in Australien. Auf diese Weise kann - trotz der Drehung der Erde - ständig eine Antenne eine bestimmte Position am Himmel anvisieren und so mit einer Raumsonde kommunizieren. Die DSN-Antenne in Goldstone wird zudem zusätzlich als Solar System Radar für die Beobachtung von Asteroiden eingesetzt.

Forum
Radarblick auf Asteroid 2006 DP14. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Asteroid 1998 QE2: Großer Asteroid mit Mond passiert die Erde - 30. Mai 2013
Asteroiden: Radarbilder des Asteroiden 2012 DA14 - 20. Februar 2013
Erdnahe Asteroiden: Toutatis taumelte an der Erde vorüber - 17. Dezember 2012
Asteroiden: Blick auf erdnahen Asteroiden 2007 PA8 - 6. November 2012
Links im WWW
Video des Asteroiden 2006 DP14
Near-Earth Object Program, Seite des Jet Propulsion Laboratory
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2014/02