Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
CHANG'E 3
Chinesische Sonde im Mondorbit
von Stefan Deiters
astronews.com
9. Dezember 2013

Die chinesische Mondsonde Chang'e 3 hat den Mond erreicht. Am Freitag schwenkte sie in eine rund 100 Kilometer hohe Umlaufbahn um den Erdtrabanten ein. Für das kommende Wochenende ist nun die Landung in der Regenbogenbucht des Mare Imbrium vorgesehen. Erste Bilder von der Oberfläche könnte es bereits am Sonntag geben.

Yutu

Mit der chinesischen Mission Chang'e 3 soll der Rover Yutu auf die Mondoberfläche gebracht werden. Bild: CNSA 

Bei der dritten Mondmission der Volksrepublik China läuft offenbar alles nach Plan: Nach dem Start am 1. Dezember schwenkte die Sonde am Freitag wie vorgesehen in eine Umlaufbahn um den Erdtrabanten ein, auf der sie den Mond in einer Höhe von rund 100 Kilometern umrundet. Um in diesen Orbit zu gelangen, waren am Freitag um 10.53 Uhr MEZ die Triebwerke der Sonde für insgesamt sechs Minuten gezündet worden.

Die Mission Chang'e 3 ist die dritte chinesische Mondmission. Zwei Sonden hatten den Mond bereits aus einer Umlaufbahn erkundet, mit der aktuellen Mission wagt die chinesische Raumfahrtbehörde nun den nächsten Schritt: Die Sonde soll noch in dieser Woche auf der Mondoberfläche aufsetzen und hat zudem einen kleinen Rover an Bord, der anschließend die Umgebung erkunden soll.

Die Mission von Chang'e 3 ist ein wichtiger Meilenstein für das chinesische Raumfahrt- und Monderkundungsprogramm, in dessen Rahmen noch bis zum Ende dieses Jahrzehnts eine Bodenprobe vom Mond zur Erde gebracht werden soll. Mit Chang'e 3 können einige wichtige Technologien getestet werden, die für eine solche Mission unerlässlich sind.

Werbung

Der Yutu getaufte Rover an Bord hat eine Masse von insgesamt 140 Kilogramm und ist mit einer Radioisotopen-Heizung ausgestattet, die den Rover während der 14 Erdtage dauernden Mondnächte ausreichend warm hält. Yutu verfügt über verschiedene Instrumente, mit denen beispielsweise die Oberfläche des Mondes und deren Zusammensetzung genauer untersucht werden kann. Auch Kameras sind an Bord sowie ein Teleskop, mit dem sich astronomische Beobachtungen machen lassen.

Der genaue Plan für den weiteren Verlauf der Mission ist nicht bekannt. Verschiedene Quellen sprechen aber von einer Landung am kommenden Sonnabend zwischen 16.22 und 16.35 Uhr MEZ. Der Rover soll den Lander dann noch am selben Tag verlassen. Das Zeitfenster dafür wird mit 21.38 Uhr bis 23.21 Uhr MEZ angegeben. Im Verlauf des Sonntags könnten dann erste Fotos verfügbar sein, die eine Aufnahme des Rovers vom Lander aus und umgekehrt zeigen.

China hat in den letzten Jahren beeindruckende Fortschritte in der Raumfahrt gemacht: So sind die Chinesen inzwischen in der Lage Menschen in eine Erdumlaufbahn zu bringen und bereiten gerade den Aufbau einer eigenen Raumstation vor. Parallel dazu wird die Erforschung des Mondes mit unbemannten Sonden vorangetrieben, wobei von chinesischen Wissenschaftlern auch schon über eine bemannte Mondmission nachgedacht wird.

Forum
Chang'e 3 erreicht Mondumlaufbahn. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Chang'e 3: China startet ambitionierte Mondmission - 2. Dezember 2013
Chang'e-1: Chinesische Mondsonde gestartet - 24. Oktober 2007
Zukunftspläne: Der neue Wettlauf zum Mond - 26. November 2004
Links im WWW
China National Space Administration
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2013/12