Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ISS
Erste Cygnus-Mission geht zu Ende
von Stefan Deiters
astronews.com
23. Oktober 2013

Der Cygnus-Raumfrachter der Firma Orbtial Science, der für 23 Tage an die Internationale Raumstation ISS angedockt war, hat gestern die Raumstation wieder verlassen. Die erste Mission des privaten Versorgungsraumschiffs geht damit zu Ende. Dank des erfolgreichen Verlaufs kann Orbital Science nun regelmäßige Flüge zur ISS aufnehmen. Der erste reguläre Flug ist noch in diesem Jahr geplant.

Cygnus

Der Raumfrachter Cygnus entfernt sich von der ISS. Bild: NASA TV

Die erste Versorgungsmission eines Cygnus-Raumfrachters der Firma Orbital Science zur Internationalen Raumstation ISS soll heute zu Ende gehen. Der Raumfrachter wird, beladen mit nicht mehr benötigtem Material und Müll von der Raumstation am Abend über dem Pazifik in der Erdatmosphäre verglühen. Mit dem erfolgreichen Abschluss dieser Demonstrationsmission kann nun auch Orbital Science reguläre Versorgungsflüge zur ISS im Auftrag der NASA durchführen.

Cygnus war insgesamt 23 Tage am Modul Harmony der ISS angedockt. Das Raumschiff war am 18. September 2013 von der Wallops Flight Facility der NASA in Virginia gestartet und hat insgesamt 589 Kilogramm an Versorgungsgütern zur ISS gebracht. Doch die Lieferung von Nahrungsmitteln, Kleidung und neuen Experimenten stand nicht im Mittelpunkt dieser Mission: Während des Jungfernflugs von Cygnus galt es nämlich eine Reihe von Tests zu absolvieren und Verfahrensabläufe zu proben, deren erfolgreiche Durchführung die NASA zur Bedingung für ein Andockmanöver an die Internationale Raumstation ISS macht.

"Ich gratuliere dem Team von Orbital Science und der NASA, die hart gearbeitet haben, um diese Demonstrationsmission zur Internationalen Raumstation zu einem so überwältigendem Erfolg zu verhelfen", meinte NASA-Administrator Charles Bolden nach dem Abdocken des Raumfrachters. "Wir freuen uns, dass uns nun zwei amerikanische Firmen zur Verfügung stehen, die die Raumstation versorgen können."

Werbung

Die Cygnus-Raumfrachter docken nicht selbstständig an die ISS an, sondern werden lediglich in unmittelbare Nähe der Raumstation manövriert, mit dem Greifarm der ISS erfasst und damit an die Andockschleuse bugsiert. Das am 29. September erfolgreich absolvierte Andockmanöver war eigentlich bereits eine Woche früher geplant, doch entdeckte man kurz nach dem Start ein Problem mit dem Navigationssystem von Cygnus, das erst durch ein Software-Update behoben werden musste: Die Systeme von Cygnus und der ISS hatten ein leicht unterschiedliches Datenformat verwendet.

Gestern wurde Cygnus dann mit dem Greifarm wieder von der Raumstation abgekoppelt, von dem es sich schließlich um 13.31 Uhr MESZ löste. Heute um 19.41 Uhr MESZ soll Cygnus seine Triebwerke ein letztes Mal zünden, um damit den Wiedereintritt in die Erdatmosphäre einzuleiten. Der Raumfrachter wird dann gegen 20.18 Uhr MESZ über dem Südpazifik zwischen Neuseeland und Chile verglühen.

Für ihre Cygnus-Raumfrachter hat Orbital auf bewährte Technologien gesetzt: Das Modul für Antrieb und Steuerung des Raumschiffs basiert auf einer Eigenentwicklung von Orbital, die bereits bei von der Firma gebauten Satelliten zum Einsatz kommt. Das eigentliche Frachtmodul basiert auf dem Multi-Purpose Logistics Module (MPLM), also dem Weltraumcontainer, der früher im Frachtraum der Space Shuttle zur ISS gebracht wurde.

Eine erste reguläre Versorgungsmission mit Cygnus ist bereits für Dezember geplant. Außer Orbital Science kann auch noch die Firma SpaceX Versorgungsflüge zur Internationalen Raumstation durchführen. SpaceX hatte eine entsprechende Qualifizierungsmission mit dem Raumfrachter Dragon bereits im vergangenen Jahr absolviert (astronews.com berichtete).

Forum
Cygnus-Demonstrationsmission erfolgreich abgeschlossen. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ISS: Raumfrachter Cygnus dockte an ISS an - 30. September 2013
ISS: Raumfrachter Cygnus auf dem Weg zur ISS - 19. September 2013
ISS: Erfolgreicher Test für Antares-Rakete - 22. April 2013
Dragon: Privater Raumfrachter landet im Pazifik - 31. Mai 2012
Dragon: Privater Raumfrachter dockt an ISS an - 25. Mai 2012
Dragon: Privater Raumfrachter umfliegt ISS - 24. Mai 2012
Dragon: Erster privater Raumfrachter im Orbit - 22. Mai 2012
ISS: Erster privater Raumfrachter vor dem Start - 18./19./20. Mai 2012
ISS - die astronews.com Berichterstattung über die Internationale Raumstation
Links im WWW
Orbital Sciences Corporation
NASA COTS - Orbital Science, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2013/10