Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MOONWALK
Astronaut und Roboter Hand in Hand
Redaktion / idw / Pressemitteilung des DFKI
astronews.com
10. Oktober 2013

Im Rahmen eines von der Europäischen Kommission geförderten Projekts untersucht ein internationales Forscherteam wie Roboter die Arbeit von Astronauten auf Mond oder Mars unterstützen könnten und wie man dies am besten auf der Erde trainieren kann. Dazu sollen Simulationen von Raumfahrtmissionen auf dem Boden des Mittelmeers und in der spanischen Wüste stattfinden.

Simulierte Raumfahrtmission

Simulation einer Raumfahrtmission im September 2013 unter Wasser. Tests dieser Art sind auch im Rahmen des Projekts "Moonwalk" geplant. Foto: COMEX

Wie trainieren Astronauten auf der Erde möglichst realistisch für Missionen zu fernen Planeten? Wie können ihnen Roboter im All assistieren? Antworten soll nun ein internationales Forscherteam unter Leitung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in dem jetzt gestarteten EU-Projekt "Moonwalk" finden. Ziel ist die Entwicklung und Erprobung von Zukunftstechnologien für bemannte und unbemannte Missionen zu Mond und Mars.

Der Schwerpunkt liegt dabei auf Roboter-Astronauten-Kooperationen, die etwa bei der Entnahme von Gesteins- und Bodenproben relevant sind. Denn Astronauten sind in ihren dicken Raumanzügen und durch die fehlende Schwerkraft sehr unbeweglich. Um die neuen Verfahren und Techniken zu testen, sind Übungsmissionen im Mittelmeer bei Marseille und in der spanischen Wüstenlandschaft geplant.

Das Vorhaben wird mit 3,1 Millionen Euro von der Europäischen Kommission im Rahmen des 7. Rahmenprogramms im Bereich "Space" über drei Jahre gefördert. Beteiligt sind insgesamt sieben Partnerorganisationen, die Leitung liegt beim DFKI Robotics Innovation Center in Bremen, die technische Koordination bei COMEX in Frankreich.

Werbung

Bei Simulationen von Mars- und Mondmissionen auf der Erde ist es eine besondere Herausforderung, die im All herrschende Schwerelosigkeit und die großen Zeitverzögerungen während der Kommunikation mit dem Flugkontrollzentrum auf der Erde nachzustellen. Für "Moonwalk" sind zwei Simulationskampagnen geplant, die den harschen Bedingungen des Alls sehr ähnlich sind: Unterwasser in der Bucht der französischen Stadt Marseille, bei der die Effekte der geringen Schwerkraft von Mondmissionen simuliert werden können, und in der Wüstenlandschaft von Río Tinto, in der astrobiologische Probeentnahmeverfahren getestet werden sollen. Diese können bei bemannten Marserkundungen zum Einsatz kommen.

Dabei tragen die Astronauten eine Art Taucheranzug, der die Eigenschaften eines Raumanzugs nachstellt. In diesen Szenarien soll die Kommunikation zwischen Astronaut und Roboter nach dem Implementieren getestet werden. Mit der US-amerikanischen Luft- und Raumfahrtbehörde NASA erarbeiten die Forscher zudem weitere Möglichkeiten für künftige gemeinsame Simulationskampagnen.

Forum
Astronaut und Roboter Hand in Hand. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ISS: Per Fernsteuerung Planeten erkunden - 30. Juli 2013
Links im WWW
Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2013/10