Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VERY LARGE TELESCOPE
Stellare Kinderstube zum Jubiläum
von Stefan Deiters
astronews.com
23. Mai 2013

Die europäische Südsternwarte ESO hat heute eine neue Aufnahme der faszinierenden Sternentstehungsregion IC 2944 veröffentlicht und feiert damit den 15. "Geburtstag" ihres Very Large Telescope. Mit der ersten Teleskopeinheit dieses leistungsfähigen Observatoriums wurden nämlich am 25. Mai 1998 erstmals Beobachtungen gemacht.

IC 2944

Das Sternentstehungsgebiet IC 2944.  Bild: ESO [Großansicht]

Die Europäische Südsternwarte ESO feiert ihr Very Large Telescope: Das Observatorium auf dem Gipfel des Paranal in Chile kann nämlich am kommenden Samstag ein besonderes Jubiläum feiern: Vor 15 Jahren, am 25. Mai 1998, wurden mit der ersten Teleskopeinheit des Very Large Telescope erste Beobachtungen gemacht.

Mit diesem "First Light" begann der wissenschaftliche Betrieb dieser heute aus vier großen Teleskopen und vier kleineren Hilfsteleskopen bestehenden Anlage, die zu den leistungsfähigsten erdgebundenen astronomischen Forschungsstätten zählt. Allein im vergangenen Jahr wurden über 600 Fachartikel veröffentlicht, die auf Daten des Very Large Telescope oder des Very Large Telescope Interferometers basierten.

 Aus Anlass des Jubiläums hat die ESO heute eine neue faszinierende Aufnahme einer interstellaren Wolke aus Gas und Staub veröffentlicht, in der gerade neue Sterne entstehen. Das neue Bild der Region IC 2944 ist die detailreichste Aufnahme dieses Bereichs, die je von der Erde aus gemacht wurde. Das Sternentstehungsgebiet liegt rund 6.500 Lichtjahre entfernt im Sternbild Zentaur. In dieser Himmelsregion befinden sich noch zahlreiche weitere ganz ähnliche Nebel, deren Untersuchung den Astronomen wichtige Hinweise über die Entstehung von Sternen gibt.

Werbung

Bei IC 2955 handelt es sich um einen sogenannten Emissionsnebel. Der Nebel besteht hauptsächlich aus Wasserstoffgas, das durch die intensive Strahlung der hellen, jungen Sterne in der Umgebung zum Leuchten angeregt wird. Vor diesem hellen Hintergrund sind undurchsichtige dichte Klumpen aus Staub besonders gut zu erkennen.

Solche kalten Wolken, wie sie auch auf diesem Bild zu sehen sind, werden als Bok-Globulen bezeichnet. Der Name geht auf den niederländisch-amerikanischen Astronomen Bart Bok zurück, der in den 1940er Jahren erstmals auf diese Objekte aufmerksam machte. Er hielt sie für mögliche Entstehungsorte neuer Sterne.

Dies dürfte für größere Bok-Globulen in ruhigeren Regionen auch zutreffen. Die Globulen auf dieser Aufnahme jedoch, die - nach ihrem Entdecker A. David Thackeray - auch Thackeray-Globulen genannt werden, sind einem extremen Bombardement von ultravioletter Strahlung der nahegelegenen jungen Sterne ausgesetzt. Die Strahlung "frisst" die dunklen Objekte förmlich auf. Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass die Globulen von der Strahlung vollständig zerstört worden sind, bevor sie zu neuen Sternen kollabieren können.

Die Untersuchung von Bok-Globulen ist im sichtbaren Bereich des Lichts sehr schwierig. Das liegt schlicht daran, dass man nicht erkennen kann, was sich genau im Inneren dieser dunklen Objekte abspielt. Abhilfe schaffen Beobachtungen in anderen Wellenlängenbereichen, wie etwa im Infraroten oder im Submillimeter-Bereich, wodurch ein detaillierter Blick in diese Kreißsäle der Sterne möglich wird.

Die Himmelsregion, die auf der Aufnahme zu sehen ist, wurde vor über zehn Jahren auch vom Weltraumteleskop Hubble beobachtet (astronews.com berichtete). Das neue, auf Daten des Instruments FORS am Very Large Telescope basierende Bild zeigt jedoch einen größeren Himmelsbereich und verschafft dem Betrachter damit einen Überblick über eine faszinierende Landschaft der Sternentstehung.  

Forum
Stellare Kinderstube zum Jubiläum. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Hubble Heritage Projekt: Mysteriöse Globule in IC 2944
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2013/05