Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
SPITZER
Die Ringe der Galaxie Messier 94
von Stefan Deiters
astronews.com
17. Mai 2013

Die Spiralgalaxie Messier 94 ist vor allem wegen ihrer doppelten Ringstruktur bekannt. Neben einem hellen Ring um das Zentrum scheint es nämlich noch einen Ring aus Sternen außerhalb der galaktischen Scheibe zu geben. Untersuchungen ergaben jedoch, dass es sich dabei vermutlich um eine optische Täuschung handelt. Ein neues Bild des Infrarotteleskops Spitzer zeigt die faszinierende Galaxie.

M94

Spitzers Blick auf die Galaxie Messier 94. Bild: NASA/JPL-Caltech  [Großansicht]

Die Galaxie Messier 94, auch bekannt unter dem Namen NGC 4736, ist vor allem wegen ihrer doppelten Ringstruktur bekannt. Das jetzt von der NASA veröffentlichte Bild der rund 17 Millionen Lichtjahre entfernten Spiralgalaxie im Sternbild Jagdhunde zeigt das System in einer Aufnahme des Infrarot-Weltraumteleskops Spitzer.

Lange Zeit galt es als gesichert, dass Messier 94 über zwei sehr verschiedene Ringstrukturen verfügt: Ein helles kompaktes Band um das Zentrum der Galaxie, in dem gerade mit hoher Rate neue Sterne entstehen, und ein nur schwach leuchtenden Ring aus Sternen, der außerhalb der Scheibe der Galaxie liegt. Dieser zweite Ring ist auf dieser Aufnahme in blau zu sehen.

Eine Studie aus dem Jahr 2009, bei der Infrarotbeobachtungen von Spitzer, des Galaxy Evolution Explorer der NASA und von anderen Teleskopen ausgewertet wurden, kam allerdings zu dem Schluss, dass es sich bei dem zweiten Ring sehr wahrscheinlich um eine optische Täuschung handelt: Statt eines Ringes verfügt Messier 94 hier tatsächlich über zwei getrennte Spiralarme, die sich allerdings - aus unserer Perspektive - perfekt zu einem Kreis verbinden.

An der Existenz des hellen inneren Rings hingegen besteht kein Zweifel. Astronomen bezeichnen eine solche Struktur als "Starburst-Ring", weil in diesem Bereich gerade mit einer hohen Rate neue Sterne geboren werden.

Werbung

Zu so einer hohen Sternentstehungsaktivität kommt es oft durch enge Begegnungen oder Kollisionen von Galaxien. Durch das gravitative Wechselspiel der Systeme wird an manchen Stellen Gas komprimiert und dadurch die Entstehung neuer Sterne gefördert. Im Fall von Messier 94 glaubt man allerdings, dass der Ring eher durch strukturelle Gegebenheiten der Galaxie zu erklären ist, insbesondere durch die ovale Form des Zentralbereichs.

Zwischen dem hellen zentralen Ring und dem blauen äußeren "Pseudoring" sind Filamente aus Staub zu sehen, die auf dem Spitzer-Bild eine grüne Farbe haben. Auch wenn es auf den ersten Blick so aussehen mag, als würden auch diese Filamente Ringe bilden, folgen sie doch den eng gewundenen Spiralarmen von Messier 94. 

Die verschiedenen Farben des Spitzer-Bildes repräsentieren unterschiedliche Infrarot-Wellenlängen - blau steht dabei für die kürzesten Wellenlängen und zeigt hauptsächlich das Licht von Sternen, grün und rot stehen für längere Wellenlängenbereich und zeigen unterschiedlich warme Komponenten des Staubs in der Galaxie.

Die Beobachtungen für dieses Bild wurden bereits 2004 gemacht. Spitzer verfügte damals noch über ausreichend Kühlmittel, so dass noch alle Instrumente und Beobachtungskanäle zur Verfügung standen. Seit 2009 können, nachdem das Kühlmittel ausgegangen war, nur noch die beiden kurzwelligsten Detektoren der Infrared Array Camera genutzt werden (astronews.com berichtete).

Forum
Die Ringe der Galaxie Messier 94. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Spitzer: Infrarotteleskop beginnt warme Missionsphase - 28. Juli 2009
Links im WWW
Spitzer, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2013/05