Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VLT
Faszinierende Blase im All
von Stefan Deiters
astronews.com
10. April 2013

Die europäische Südsternwarte ESO hat heute eine neue faszinierende Aufnahme veröffentlicht, die eine eigentümliche grüne Blase im All zeigt. Es handelt sich dabei um einen Planetarischen Nebel -  also einen sterbenden Stern - im Sternbild Schild und um das beste Bild des Objekts, das bislang gemacht wurde. Es entstand mit dem Very Large Telescope.

IC 1295

Der Planetarische Nebel IC 1295.  Bild: ESO [Großansicht]

Sterne wie unsere Sonne sind eigentlich relativ unspektakulär und fusionieren über viele Milliarden Jahre gemächlich ihren Wasserstoff zu Helium. Sie erzeugen so zuverlässig Energie - eine Tatsache, die auch der Erde und dem Leben zugutegekommen ist, das sich auf unserer Heimatwelt entwickelt hat. Am Ende ihres nuklearen Lebens durchlaufen sonnenähnliche Sterne jedoch eine kurze Phase, in der sie sich zu den prächtigsten Objekten entwickeln können, die es am nächtlichen Himmel zu sehen gibt: Sie werden zu Planetarischen Nebeln.

Ist nämlich der nukleare Brennstoff im Inneren zur Neige gegangen, stoßen Sterne wie unsere Sonne ihre äußere Hülle ins All ab. Die intensive Strahlung des nun freigelegten glühend heißen Kerns bringt das abgestoßene Gas zum Leuchten und lässt auf diese Weise einen Planetarischen Nebel entstehen. Im Zentrum des Nebels bleibt der heiße Kern zurück - ein Weißer Zwerg.

In einfacheren Teleskopen sahen diese Nebel um sterbende Sterne ein wenig wie die äußeren Planeten in unserem Sonnensystem aus, weshalb diese Objekte die Bezeichnung "Planetarische Nebel" bekommen haben. Allerdings wussten auch schon Astronomen wie Wilhelm Herschel, der viele dieser "Planetarischen Nebel" entdeckt hat, dass diese nicht wie Planeten unsere Sonne umkreisen können, da sie sich - relativ zu den anderen Sternen - nicht bewegen.

Werbung

Auf der heute von der Europäischen Südsternwarte ESO veröffentlichten Aufnahme ist der Planetarische Nebel IC 1295 zu sehen, der sich in einer Entfernung von etwa 3.300 Lichtjahren im Sternbild Schild befindet. Auffällig sind vor allem die deutlich erkennbaren Schalen aus Gas, die dem Objekt ein Aussehen verleihen, das etwas an einen Mikroorganismus unter dem Mikroskop erinnert.

Sterbende Sterne stoßen ihre äußere Hülle in der Regel nicht auf einmal ins All ab, sondern durch mehrere aufeinanderfolgende eruptive Ereignisse. Auf diese Weise entsteht die ineinander verschachtelte blasenartige Struktur um den Stern, die durch die ultraviolette Strahlung des heißen Kerns zum Leuchten angeregt wird. Verschiedene chemische Elemente sorgen für unterschiedliche Farben - für das geisterhafte Grün ist ionisierter Sauerstoff verantwortlich.

Die heute veröffentlichte Aufnahme ist das bislang detailreichste Bild dieses Planetarischen Nebels. Sie basiert auf Beobachtungen mit dem Instrument FORS1, das an eine Teleskopeinheit des Very Large Telescope der europäische Südsternwarte ESO auf dem Gipfel des Paranal in Chile montiert ist.  FORS steht für FOcal Reducer Spectrograph.

Planetarische Nebel waren auch schon wiederholt Bilder des Tages bei astronews.com. Für alle, die diese Aufnahmen noch einmal anschauen wollen, sind sie in einem speziellen Album zusammengefasst.

Forum
Faszinierende Blase im All. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Bilder des Tages: Planetarische Nebel
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2013/04