Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Amateurastronomie : Artikel [ Druckansicht ]

 
PAN-STARRS
Komet bald am Westhorizont sichtbar
von Stefan Deiters
astronews.com
8. März 2013

Der Komet C/2011 L4  (Pan-STARRS) durchläuft am Sonntag den sonnennächsten Punkt seiner Bahn und dürfte damit seine maximale Helligkeit erreichen. Er sollte nun auch bald auf der Nordhalbkugel der Erde abends am Westhorizont sichtbar werden. Eine Beobachtung könnte, optimale Bedingungen vorausgesetzt, schon mit bloßem Auge möglich sein.

Pan-STARRS

Der Komet Pan-STARRS könnte bald bei uns in der Dämmerung zu sehen sein. Bild: Science@NASA

Ab dem Wochenende wird es für Kometenfreunde spannend:  Der Komet C/2011 L4 (Pan-STARRS) erreicht nämlich den sonnennächsten Punkt seiner Bahn und wird dann nur noch rund 45 Millionen Kilometer von unserem Zentralgestirn entfernt sein. Für gewöhnlich sind Kometen rund um diesen Zeitpunkt am hellsten. Pan-STARRS wird zudem langsam auf der Nordhalbkugel sichtbar werden - von der Südhalbkugel aus konnte man den Kometen schon seit einigen Wochen beobachten.

Ab der kommenden Woche nun dürfte sich der Komet unmittelbar nach Sonnenuntergang auch aus unseren Breiten knapp über dem westlichen Horizont ausmachen lassen. Er könnte dabei heller sein, als ein Stern zweiter Größenklasse und wäre damit auch mit bloßem Auge zu sehen - zumindest bei Dunkelheit.

Da Pan-STARRS aber zunächst nur in der Abenddämmerung zu beobachten ist und seine Untergangszeiten in der kommenden Woche noch zwischen 19.30 und 20.30 Uhr liegen, dürfte ein Fernglas nicht schaden - insbesondere dann, wenn man auch einen Kometenschweif beobachten will. Ein Fernglas sollte man allerdings erst dann einsetzen, wenn die Sonne auch tatsächlich untergegangen ist. Sonst besteht nämlich die Gefahr, versehentlich mit dem Fernglas in die Sonne zu schauen.

Werbung

Am 12. und 13. März gesellt sich nach Sonnenuntergang am westlichen Abendhimmel noch die schmale Sichel des Mondes zu Pan-STARRS. In den folgenden Tagen verbessern sich die Beobachtungsbedingungen weiter, obwohl zum Erkennen des Schweifs noch immer ein Fernglas nötig sein könnte. Gegen Ende des Monats ist Pan-STARRS bis knapp vor Mitternacht zu sehen, seine Helligkeit dürfte aber bis dahin schon deutlich zurückgegangen sein.

Der Komet C/2011 L4  (Pan-STARRS) wurde, wie der Name schon verrät, vom Panoramic Survey Telescope & Rapid Response System (Pan-STARRS) entdeckt, einem 1,8-Meter-Teleskop auf dem Gipfel des Vulkans Haleakala auf Hawaii. Mit dem Instrument wollen Astronomen unter anderem Asteroiden und Kometen aufspüren, die der Erde eventuell gefährlich nahe kommen könnten. Der Komet Pan-STARRS wurde im Juni 2011 entdeckt.

Vorhersagen über die Helligkeit von Kometen sind immer schwierig, insbesondere, wenn sie - wie vermutlich bei Pan-STARRS der Fall - zum ersten Mal ins innere Sonnensystem gelangen. Mancher Komet, an denen große Erwartungen geknüpft worden waren, hat sich schließlich als totaler Flopp erwiesen oder aber hat die Erwartungen sogar noch übertroffen. Der amerikanische Kometenjäger David H. Levy soll einmal gesagt haben: "Kometen sind wie Katzen. Sie haben einen Schwanz und machen was sie wollen."

Wer Pan-STARRS nicht auf eigene Faust beobachten möchte, sollte einmal bei einer Volkssternwarte in der Nähe oder beim örtlichen Astronomieverein nachfragen, ob nicht in der kommenden Woche oder am darauffolgenden Wochenende Beobachtungsabende angeboten werden. So findet beispielsweise am 16. März der 11. Astronomietag mit dem Schwerpunktthema "Vagabunden des Sonnensystems" statt. Auf einer speziellen Webseite des Vereins der Sternfreunde sind alle Teilnehmer des Astronomietags aufgeführt. 

Forum
Pan-STARRS bald am Westhorizont sichtbar. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Pan-STARRS: Heller Komet schon im März? - 12. Februar 2013
Deep Impact: Erster Blick auf Komet ISON - 6. Februar 2013
Kometen: Ein Jahrhundertkomet Ende 2013? - 27. September 2012
Pan-STARRS: Der veränderliche Himmel im Visier - 17. Juni 2010
Links im WWW
Astronomietag, Seite des VdS e. V.
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2013/03