Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
ISS
Dragon an ISS angedockt
von Stefan Deiters
astronews.com
4. März 2013

Ein Dragon-Raumfrachter hat gestern an die Internationale Raumstation ISS angedockt. Für einige Stunden sah es allerdings so aus, als könnte diese Mission zur ISS als Fehlschlag enden, waren doch kurz nach dem Start am Freitag drei von vier Manövriereinheiten der Dragon-Kapsel ausgefallen. Doch dem Team von SpaceX gelang es, den Raumfrachter wieder flottzumachen.

Dragon

Die Dragon-Kapsel wurde am Sonntag vom Roboterarm der ISS eingefangen. Foto: NASA

Gestern um 14.56 Uhr MEZ dockte zum zweiten Mal eine Dragon-Raumkapsel im Rahmen einer regulären Versorgungsmission an die Internationale Raumstation ISS an. Der Flug wird von dem Unternehmen Space Exploration Technologies (SpaceX) im Auftrag der amerikanischen Weltraumbehörde NASA durchführt. Die Dragon-Kapsel war am Freitagnachmittag von der Cape Canaveral Air Force Station in Florida aus mit einer Trägerrakete vom Typ Falcon 9 gestartet. Auch dabei handelt es sich um eine Eigenentwicklung von SpaceX.

Die Dragon-Kapsel hatte am Sonntagmorgen eine fest vorgegebene Position unterhalb der Raumstation erreicht, so dass sie um 11.31 Uhr MEZ mit dem Roboterarm der Station eingefangen werden konnte. Die ISS befand sich zu diesem Zeitpunkt gerade über der Ukraine. Nach dem Einfang wurde der Raumfrachter dann mit dem Roboterarm zu einer Andockschleuse des Moduls Harmony bugsiert.

Das Erreichen der ISS erfolgte allerdings deutlich später als ursprünglich vorgesehen: Nach einem fehlerfreien Start kam es kurz nach der Abtrennung der zweiten Raketenstufe von der Raumkapsel zu einem ernsthaften Problem, das auch der SpaceX-Chef und Gründer Elon Musk als "etwas beängstigend" bezeichnete. Drei von vier Antriebseinheiten des Raumschiffs konnten, offenbar durch ein Problem mit Ventilen der Treibstoffleitungen, nicht aktiviert werden.

Werbung

Durch die Probleme verschob sich zunächst auch das Ausfahren der Solarzellenpaneele des Dragon-Raumfrachters. Die Ingenieure von SpaceX versuchten das Problem möglichst schnell zu lösen, weil mit nur einer Antriebseinheit keine Ansteuerung der ISS möglich gewesen wäre. Mit Erfolg: Gegen 21 Uhr MEZ am Freitag waren alle vier Antriebseinheiten einsatzbereit.

Die vorgesehen Annäherung an die ISS mit einem Andocken schon am Sonnabend war nun allerdings nicht mehr zu machen. Die NASA bestand nämlich auf eine Reihe von Tests, mit denen sichergestellt werden sollte, dass eine Annäherung der Raumkapsel an die ISS jetzt wieder ohne Gefährdung der Raumstation möglich ist. Der Raumfrachter erreichte daher die ISS mit einem Tag Verspätung. Keines der wissenschaftlichen Experimente an Bord sollte dadurch aber beeinträchtigt worden sein.

Insgesamt befinden sich 575 Kilogramm an Versorgungsgütern und Experimenten an Bord des Raumfrachters. Die Kapsel soll nun für rund drei Wochen an die ISS angedockt bleiben und dann mit 1.210 Kilogramm an nicht mehr benötigten Ausrüstungsgegenständen und Proben von Experimenten zur Erde zurückkehren. Dazu wird die Dragon-Kapsel vor der mexikanischen Küste im Pazifik wassern. Die Landung ist für den 25. März vorgesehen.

Bei der Mission handelt es sich um den zweiten von mindestens zwölf Versorgungsflügen zur ISS, die die NASA bei Space X bestellt hat und die bis 2016 durchgeführt werden sollen. Der Vertrag hat ein Volumen von 1,6 Milliarden US-Dollar. Ein erster Flug hatte im Oktober des vergangenen Jahres stattgefunden. Auch dabei hatte es Probleme gegeben, die allerdings die Trägerrakete und nicht das Dragon-Raumschiff betrafen. Eine sekundäre Nutzlast hatte dadurch nicht die vorgesehene Umlaufbahn erreicht und war einige Tage nach dem Start in der Atmosphäre verglüht.

Forum
Dragon-Raumfrachter hat ISS erreicht. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ISS: Nächster Dragon-Raumfrachter vor dem Start - 25. Februar 2013
ISS - die astronews.com Berichterstattung über die Internationale Raumstation
Links im WWW
NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2013/03