Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS SCIENCE LABORATORY
Erste Bohrung auf dem Mars bestätigt
von Stefan Deiters
astronews.com
21. Februar 2013

Jetzt besteht kein Zweifel mehr: Dem Marsrover Curiosity ist vor rund zwei Wochen tatsächlich die erste Bohrung zur Probenentnahme auf einem anderen Planeten gelungen. Das dabei gewonnene Gesteinspulver kam jetzt erstmals zum Vorschein - in einer kleinen Schaufel am Roboterarm des Rovers.

Gesteinsprobe

Die erste Probe von Marsgestein, die durch Anbohren eines Steins gewonnen wurde, in der Schaufel am Roboterarm des Rovers. Bild: NASA / JPL-Caltech / MSSS  [Großansicht]

Alles hatte darauf hingedeutet, dass der Marsrover Curiosity vor rund zwei Wochen mit dem kleinen Bohrer am Ende seines Roboterarms in einen flachen, "John Klein" getauften Stein auf dem Mars gebohrt und eine Probe aus dessen Inneren genommen hatte. Bilder zeigten schließlich eindeutig ein rund 1,6 Zentimeter durchmessendes und 6,4 Zentimeter tiefes Bohrloch.

Nur das Pulver selbst, das sich anschließend im Inneren des Bohrmechanismus befinden sollte, hatte noch niemand zu Gesicht bekommen. Doch nun schickte Curiosity Bilder zur Erde, auf denen das Pulver in einer kleinen Schaufel am Werkzeugkopf des Roboterarms zu sehen ist.

"Dadurch, dass wir das Pulver von der Bohrung in der Schaufel sehen, können wir erstmals verifizieren, dass mit dem Bohrer während des Bohrens auch tatsächlich eine Probe genommen wurde", freute sich Scott McCloskey, der als Ingenieur am Jet Propulsion Laboratory arbeitet und für das Bohrsystem von Curiosity zuständig ist.

"Viele von uns haben auf diesen Tag viele Jahre lang hingearbeitet. Jetzt die endgültige Bestätigung für eine erfolgreiche Bohrung zu sehen, ist außerordentlich befriedigend. Für das Team, das für die Probenentnahme verantwortlich ist, ist das genauso, wie für das Landeteam nach dem erfolgreichen Aufsetzen," so McCloskey.

Werbung

Als nächstes soll die Probe nun gesiebt und dann Teile davon in die Analyseinstrumente im Inneren des Rovers gefüllt werden. Die Schaufel, in der sich die Probe gegenwärtig befindet, gehört zum Instrument Collection and Handling for In-Situ Martian Rock Analysis (CHIMRA). Die Probe wird darin geschüttelt und fällt dabei durch ein Sieb, wodurch sichergestellt werden soll, dass nur Partikel übrigbleiben, die kleiner sind als 150 Mikrometer.

Beim Sieben der Probe wird man allerdings etwas anders vorgehen als ursprünglich geplant. Bei Tests am Jet Propulsion Laboratory hatte sich nämlich bei einer von zwei Testversionen von CHIMRA das Sieb teilweise gelöst. Obwohl das Instrument weiter einsatzfähig war, will man bei Curiosity auf Nummer sicher gehen und mechanische Vibrationen möglichst vermeiden. Auch sonst hat man einige Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um kein Risiko einzugehen, während nach der genauen Ursache für das Ablösen des Siebs in dem Testgerät gefahndet wird.

Die gesiebte Probe soll anschließend mit den Instrumenten Chemistry and Mineralogy (CheMin) und Sample Analysis at Mars (SAM) weiter untersucht werden. Beide Instrumente waren zuvor schon zur Analyse von Bodenproben eingesetzt worden. Mit dem erfolgreichen Test des Bohrers sind nun alle Instrumente von Curiosity getestet und einsatzfähig.

Der Marsrover Curiosity war Anfang August 2012 im Gale-Krater des Mars gelandet. Die Hauptmission des Rovers ist auf zwei Jahre ausgelegt, wobei eine Verlängerung inzwischen schon als sehr wahrscheinlich gilt. Hauptsächliches Ziel von Curiosity ist der Hang des rund fünf Kilometer hohen Zentralbergs des Gale-Kraters. In den dortigen Ablagerungen hoffen die Wissenschaftler weitere Hinweise auf das Klima in früheren Marsepochen zu finden. Damit könnte sich dann die Frage beantworten lassen, ob auf dem Mars einmal Bedingungen herrschten, die die Entwicklung von Leben ermöglicht haben.

Forum
Erste Bohrung von Curiosity war erfolgreich. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars Science Laboratory: Erste Bohrung auf dem Mars geglückt - 11. Februar 2013
Mars Science Laboratory: Curiosity setzt Bohrer an - 29. Januar 2013
Mars Science Laboratory: Curiosity bereitet erstes Bohren vor - 16. Januar 2013
Mars Science Laboratory, Missions-Webseite bei astronews.com mit Missionslog
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Science Laboratory, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2013/02