Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Ein galaktischer Volltreffer
von Stefan Deiters
astronews.com
7. Dezember 2012

Das Objekt NGC 922 besteht aus rötlich schimmernden Nebeln, die eine recht durcheinandergeratene Spiralgalaxie wie ein Ring umgeben. Ihr eigentümliches Aussehen, das auf einem jetzt veröffentlichten Bild des Weltraumteleskops Hubble schön zu erkennen ist, verdankt das System der schicksalhaften Begegnung mit einer Galaxie, die vor einiger Zeit genau durch das Zentrum von NGC 922 geflogen ist.

NGC 922

Die Galaxie NGC 922. Bild: NASA, ESA [Großansicht]

Auf den ersten Blick fällt auf, dass es sich bei NGC 922, die auf einer am Donnerstag veröffentlichten Aufnahme des Weltraumteleskops Hubble zu sehen ist, um keine normale Spiralgalaxie handelt. Ihre Arme sind arg durcheinandergeraten, ein langer Strom aus Sternen hat sich gebildet und ein heller Ring aus Nebeln umgibt den Zentralbereich der Galaxie.

Das eigentümliche Aussehen von NGC 922 ist das Ergebnis eines galaktischen Volltreffers vor etwa 330 Millionen Jahren. Die kleinerer Galaxie 2MASXI J0224301-244443 flog damals direkt durch das Zentrum von NGC 922 und kam dahinter wieder zum Vorschein. Auf Weitwinkelaufnahmen dieser Himmelsregion im südlichen Sternbild Chemischer Ofen lässt sich die kleine Galaxie noch immer ausmachen.

Galaxien bestehen größtenteils aus leerem Raum, weshalb Galaxienkollisionen auch nicht mit Kollisionen zu vergleichen sind, die wir auf der Erde kennen. Die Systeme können sich einfach durchdringen, beeinflussen sich aber durch ihre Schwerkraft gegenseitig. So hat auch die kleinere Galaxie bei ihrem Flug durch NGC 922 Gaswolken durcheinandergewirbelt, die dadurch an einigen Stellen komprimiert wurden, so dass eine heftige Phase von Sternentstehung einsetzte. Die intensive Strahlung der jungen Sonnen brachte dann das übrige Gas zum Leuchten. Die rötlichen Nebel sind dafür ein Beleg. Ursache für das Leuchten ist angeregtes Wasserstoffgas, das den größten Teil von interstellaren Gaswolken ausmacht.

Werbung

Wären die beiden Galaxien während der Kollision optimal zueinander ausgerichtet gewesen, hätte der Ring aus Nebeln einen gleichmäßigen Kreis bilden müssen. Das ist allerdings nur sehr selten der Fall, weshalb auch hier der Nebelring auf einer Seite deutlich ausgeprägter ist.

Solche "Ringgalaxien", die durch Kollisionen von zwei verschieden großen Systemen entstehen, sind ausgesprochen selten. Kollisionen kommen zwar häufig im Universum vor, doch stimmt das Größenverhältnis der beteiligten Systeme und die genaue Anordnung der Galaxien nur sehr selten. Darüber hinaus sind die Ringe aus Nebeln vergleichsweise kurzlebig.

In unserer kosmischen Nachbarschaft kennt man dann auch nur ganz wenige Galaxien dieses Typs. Das bekannteste Beispiel dürfte die Wagenradgalaxie im Sternbild Bildhauer sein, die im Juli als unser Bild des Tages zu sehen war. In größerer Entfernung allerdings - und damit im jüngeren Universum - sind diese Ringgalaxien aber offenbar häufiger.

NGC 922 ist rund 157 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Das Bild wurde aus Beobachtungen mit der Wide Field and Planetary Camera 2 und der Wide Field Camera 3 des Weltraumteleskops Hubble im sichtbaren Bereich des Lichts und im nahen Infrarot zusammengesetzt. 

Forum
Ein galaktischer Volltreffer. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Bild des Tages - 13. Juli 2012: Wagenradgalaxie
Hubble: Ein Ring aus Sternen zum Jubiläum - 26. April 2004
Links im WWW
spacetelescope.org
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2012/12