Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS SCIENCE LABORATORY
Marsrover Curiosity schaufelt weiter
von Stefan Deiters
astronews.com
23. Oktober 2012

Der Marsrover Curiosity hat bereits zum vierten Mal eine Schaufel Marssand aufgenommen und bereitet die Analyse eines Teils der Probe mit dem Instrument Chemistry and Mineralogy (CheMin) vor. Später soll auch ein weiteres Analyseinstrument an Bord des Rovers erstmals eingesetzt werden. Dazu wird Curiosity aber eine neue Probe nehmen.

Partikel

Blick in die kleine von der Schaufel ausgehobene Kuhle auf eines der mysteriösen hellen Partikel, die darin entdeckt wurden. Bild: NASA /JPL-Caltech  [Großansicht]

Der Marsrover Curiosity testet im Bereich "Rocknest" weiterhin seine Instrumente zur Analyse von Bodenproben. Am Sonnabend sammelte der Rover mit seiner Schaufel zum vierten Mal etwas staubigen Sand ein und soll einen Teil davon im Laufe der Woche mit dem Instrument Chemistry and Mineralogy (CheMin) untersuchen. Mit einer weiteren Probe soll später auch das Instrument Sample Analysis at Mars (SAM) zu erstem Mal auf dem roten Planeten ausprobiert werden. Mit SAM lässt sich die chemische Zusammensetzung einer Probe bestimmen.

CheMin hatte bereits in der vergangenen Woche eine erste Probe des Marsbodens zur Analyse erhalten. "Die erstmalige Verwendung von CheMin ist ein wichtiger Meilenstein für die Mission", so John Grotzinger vom California Institute of Technology, der Projektwissenschaftler für Curiosity. "Mit dem Instrument können wir Mineralien besser identifizieren als jemals zuvor auf dem Mars. Die sichere Bestimmung von Mineralien ist wichtig, weil wir dadurch etwas über die Bedingungen erfahren, unter denen sie einst entstanden sind."

Die erste Probe für CheMin stammte aus der dritten Schaufel Marssand, die Curiosity aufgenommen hatte. Ein gesiebter Teil davon wurde am 17. Oktober in die Öffnung des Instruments geschüttet. Zuvor war die Analysekammer durch das Einfüllen und Auswerfen von Marssand gereinigt worden. Genauso wird auch die Analysekammer des zweiten Instrumentes vor der ersten Analyse von eventuellen Rückständen gesäubert werden.

Werbung

Das Ausprobieren der beiden Instrumente hatte sich zunächst verzögert, da nach der ersten Benutzung der Schaufel ein etwa 1,3 Zentimeter großes helles Objekt auf dem Boden entdeckt worden war, von dem man nicht wusste, um was es sich handeln könnte (astronews.com berichtete). Man vermutete, dass es sich um ein Teil des Rovers handelt und stellte weitere Arbeiten mit dem Roboterarm zunächst für zwei Tage ein. Eine Untersuchung ergab dann, dass es vermutlich um ein harmloses Stück Plastik ist, das vom Rover stammt.

Nach Fortsetzung der Arbeiten und Aufnahme der zweiten Probe mit Marssand waren in dem dadurch auf dem Boden entstandenen Loch weitere kleine helle Partikel zu sehen, weswegen die Probe wieder weggeschüttet und nicht weiter verwendet wurde. Bei diesen Partikeln, so glauben aber die Wissenschaftler inzwischen, handelt es sich tatsächlich um Material vom Mars und nicht vom Rover selbst.

"Wir haben vor, noch mehr über das vom Rover abgefallene Material und auch die kleineren hellen Partikel herauszufinden", so Richard Cook, der Projektwissenschaftler für Curiosity am Jet Propulsion Laboratory der NASA. "Wir wollen sicher wissen, ob das vom Rover stammende Material irgendeine Gefahr für den künftigen Betrieb bedeuten könnte. Die Partikel vom Mars wiederum werden Futter für unsere wissenschaftlichen Untersuchungen werden."

Forum
Curiosity schaufelt weiter. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars Science Laboratory, Missions-Webseite bei astronews.com mit Missionslog
Mission Mars, die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Science Laboratory, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2012/10