Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
MARS EXPRESS
Blick in ein frostiges Einschlagbecken
von Stefan Deiters
astronews.com
11. Oktober 2012

Ein in diesem Monat veröffentlichtes Bild der ESA-Marssonde Mars Express gewährt einen Blick auf eine Region im 1.800 Kilometer durchmessenden Einschlagbecken Argyre. Der italienische Astronom Schiaparelli benannte diesen vergleichsweise hellen Bereich auf dem roten Planeten nach einer Silberinsel aus der griechischen Mythologie.

Argyre Planitia

Der Blick von Mars Express in das Einschlagbecken Argyre. Bild: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum) [Großansicht]

Die zu Beginn des Monats von der europäischen Weltraumagentur ESA veröffentlichte Aufnahme entstand am 8. Juni dieses Jahres mit der High-resolution Stereo Camera (HRSC) an Bord der ESA-Sonde Mars Express und zeigt eine Region im 1.800 Kilometer durchmessenden Einschlagbecken Argyre. Es ist bis zu fünf Kilometer tief und entstand durch einen gewaltigen Einschlag in der Frühgeschichte des Mars. Argyre ist - nach dem Hellasbecken - das zweitgrößte Einschlagbecken auf dem roten Planeten.

Der Name Argyre leitet sich vom griechischen Wort für Silber ab und bezieht sich auf eine "Silberinsel" dieses Namens aus der griechischen Mythologie. Der italienische Astronom Giovanni Schiaparelli benannte diese vergleichsweise helle Region auf seiner detaillierten Marskarte, die 1877 entstand, als der Mars der Erde gerade besonders nahe war. Schiaparelli wurde insbesondere bekannt, weil er damals auf dem Mars auch "Canali" entdeckte, die von vielen als künstlich angelegte Marskanäle gedeutet wurden.

Im Zentrum des großen Einschlagbeckens befindet sich die Ebene Argyre Planitia. Das neue Mars-Express-Bild zeigt einen Teil des nördlichen Bereichs dieser Ebene mit dem 138 Kilometer durchmessenden Hooke-Krater, der nach dem britischen Physiker und Astronomen Robert Hooke benannt wurde.

Werbung

Die Landschaftsstruktur in Argyre Planitia wurde überwiegend durch Wind, Wasser und Eis geformt. Im Inneren des Hooke-Kraters sorgte anhaltender Wind für die Entstehung von Dünen. Besonders auffällig ist aber eine Region im linken oberen Bildteil, die wie mit Puderzucker bestreut aussieht. Es handelt sich um Frost, der allerdings nicht aus Wasser, sondern aus Kohlendioxid besteht. Kohlendioxideis ist auf dem Mars nicht selten und kommt insbesondere in den Polarregionen vor. In Argyre Planitia dürfte sich das Eis als Frost direkt auf der Oberfläche gebildet haben. Wissenschaftler haben aber erst kürzlich mit Hilfe der NASA-Sonde Mars Reconnaissance Orbiter auch Hinweise auf das Vorkommen von Kohlendioxidschnee entdeckt (astronews.com berichtete).

Südlich des Hooke-Kraters (links im Bild) und an einigen Stellen innerhalb des Kraters ist die Oberfläche zudem von einer dünnen Eisschicht überzogen. Diese fehlt auf der nach Norden gerichteten, rechten Kraterwand. Vermutlich hat dies mit der Sonne zu tun, die um 16.30 Uhr Ortszeit diesen optimal ausgerichteten Hangbereich so aufgeheizt hat, dass das Eis geschmolzen ist. Die Wärme der Sonne reicht jedoch während des Marswinters in dieser Region nicht aus, um das Eis überall zum Schmelzen zu bringen.

Forum
Blick in ein frostiges Einschlagbecken. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Mars Reconnaissance Orbiter: Trockeneis-Schnee auf dem Mars - 14. September 2012
Mars Express, Missions-Webseite bei astronews.com
Mission Mars - die astronews.com-Berichterstattung über die Erforschung des roten Planeten
Links im WWW
Mars Express, Seite der ESA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2012/10