Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
LA SILLA
Farbenfroher kosmischer Möwenkopf
von Stefan Deiters
astronews.com
2. Oktober 2012

Eine in der vergangenen Woche von der europäischen Südsternwarte ESO veröffentlichte Aufnahme zeigt einen faszinierenden Blick in eine stellare Kinderstube. Das Bild entstand mit Hilfe des Wide Field Imager am 2,2-Meter-Teleskop der ESO in La Silla. Zu sehen ist eine leuchtende Gaswolke, deren Form etwas an den Kopf einer durch das All fliegenden Möwe erinnert.

Sharpless 2-292

Der Nebel Sharpless 2-292 in der neuen Aufnahme des 2,2-Meter-Teleskops in La Silla. Bild: ESO  [Großansicht]

Nebel gehören mit zu den faszinierendsten und schönsten Objekten am nächtlichen Himmel. Es handelt sich dabei um Ansammlungen von Staub und Gas, die entweder, zum Beispiel durch die Strahlung eines nahen Sterns, zum eigenständigen Leuchten angeregt wurden, oder aber die Strahlung anderer Sterne einfach nur reflektieren. Nebel können auf ganz unterschiedliche Art und Weise entstehen, in ihnen bilden sich neue Sterne oder sie umgeben, im Fall von Planetarischen Nebeln oder gar Supernova-Überresten, sterbende oder explodierte Sonnen. Entsprechend groß ist die Vielfalt an Formen, die immer wieder die Fantasie der Astronomen anregten.

So ist es auch im Falle des Nebels Sharpless 2-292, der hell leuchtend an den Kopf einer Möwe erinnert. Er ist Teil eines größeren, unter der Bezeichnung IC 2177 bekannten Nebels, der sich über eine Region von über 100 Lichtjahren erstreckt und ein wenig wie eine Möwe im Flug aussieht. Der Nebel befindet sich in einer Entfernung von rund 3.700 Lichtjahren in der Grenzregion zwischen den Sternbildern Einhorn und Großer Hund.

Grund für das helle Leuchten des Möwenkopfes ist vor allem die Strahlung eines jungen Sterns, nämlich von HD 53367, der etwa die 20-fache Masse unserer Sonne hat. Der junge Stern verfügt zudem über einen Begleiter mit der etwa 5-fachen Sonnenmasse. HD 53367 ist in der Mitte des Bildes zu sehen und stellt praktisch das Auge der Möwe dar.

Werbung

Die Strahlung bringt das Wasserstoffgas des Nebels in einem charakteristischen Rot zum Leuchten. Astronomen nennen solche Gebiete HII-Regionen, da der Wasserstoff in diesem Bereich ionisiert ist, die Elektronen also nicht mehr an Protonen gebunden sind. Fangen die Protonen sich dann wieder ein Elektron ein und werden somit zu einem ungeladenen Wasserstoffatom, wird Energie in Form von Strahlung einer ganz charakteristischen Wellenlänge frei.

Anderes Licht der hellen, bläulich weißen Sterne der Region wird einfach nur an den Staubpartikeln des Nebels gestreut und sorgt so für einen bläulichen Schimmer in einigen Bildbereichen. Das Bild wurde mit dem Wide Field Imager des 2,2-Meter-Teleskops der europäischen Südsternwarte in La Silla gemacht.

Sharpless 2-292, kurz Sh 2-292, ist auch unter der Bezeichnung RCW 2 und Gum 1 bekannt. Der erste Name bezieht sich auf den zweiten, 1959 veröffentlichten Sharpless-Katalog von HII-Regionen, in dem das Objekt an 292. Stelle aufgeführt wird. RCW steht für einen 1960 erschienenen Katalog der Astronomen Rodgers, Campbell und Whiteoak und Gum bezieht sich auf einen von Colin Gum zusammengestellten und 1955 erschienenen Katalog. 

Forum
Blick auf einen farbenfrohen kosmischen Möwenkopf. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
La Silla: Ein oft übersehener Sternhaufen - 25. April 2012
Sharpless 2-106: Hubble beobachtet kosmischen Engel - 16. Dezember 2011
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2012/10