Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten
Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
GALAXY ZOO
Neue Galaxienbilder stehen bereit
von Stefan Deiters
astronews.com
11. September 2012

Seit 2007 können Internetnutzer im Rahmen des Projekts Galaxy Zoo Astronomen bei der Klassifizierung von Galaxien unterstützen. In den vergangenen Jahren wurden so einige eigentümliche Systeme entdeckt, beispielsweise Galaxien, die die Form von Buchstaben oder Tieren haben. Jetzt hat das Team mehr als 250.000 neue Galaxienbilder zur Klassifizierung freigeschaltet.

Galaxy Zoo

Ein Fund des Galaxy Zoo-Projektes: eine Galaxie in Form eines Pinguins. Bild: SDSS

Wissenschaftliche Mitmachprojekte erfreuen sich großer Beliebtheit und sind in den Zeiten des Internets auch immer leichter zu realisieren. Jeder kann sich so daheim in seiner Freizeit an der astronomischen Forschung beteiligen und beispielsweise in Daten von Radioteleskopen nach Signalen außerirdischer Intelligenzen suchen. Bei diesem unter dem Begriff SETI@home bekannten Projekt, stellt der Nutzer ungenutzte Rechenzeit seines Computers zur Datenanalyse zur Verfügung.

Das 2007 gestartete Projekt Galaxy Zoo geht einen anderen Weg: Hier werden den Teilnehmern Bilder von Galaxien gezeigt, die dann nach bestimmten Kriterien klassifiziert werden müssen. Das Konzept fand viele Freunde: Mehr als 250.000 Menschen beteiligten sich seit dem Start an Galaxy Zoo und haben so geholfen, über eine Millionen Galaxienbilder zu sortieren.

"Wir möchten uns bei all denjenigen bedanken, die sich in den vergangenen fünf Jahren an Galaxy Zoo beteiligt haben", so Dr. Chris Lintott von der University of Oxford, der verantwortliche Wissenschaftler für das Projekt. "Menschen sind besser als Computer, wenn es um die Erkennung von bestimmten Mustern wie in diesem Fall geht. Wir wären ohne diese Hilfe niemals so weit gekommen. Jetzt haben wir eine neue Herausforderung und wir möchten alle Freiwilligen - alte und neue - dazu einladen, sich zu beteiligen."

Werbung

Ein Experte müsse man nach wie vor nicht sein, um bei Galaxy Zoo mitzumachen. "Wir haben sogar herausgefunden, dass Laien bei dieser Aufgabe oft bessere Ergebnisse erzielen. Es sind zu viele Bilder, um sie selbst alle anzuschauen, doch mit der Hilfe von Tausenden von Freiwilligen können wir herauszufinden, was sich in den Daten alles verbirgt," so Lintott.

In den vergangenen Jahren waren die Teilnehmer von Galaxy Zoo bereits auf einige kuriose Objekte gestoßen (astronews.com berichtete), darunter beispielsweise auf Galaxien, die wie die Buchstaben des Alphabets aussehen. Dr. Steven Bamford, ein Mitglied des Galaxy Zoo-Teams, hat daraus eine Webseite erstellt, auf der jeder seinen Namen aus Galaxien schreiben kann. Vielleicht finden sich unter den neuen Galaxienbildern auch noch mehr Systeme in Tierform, nachdem auf den bisherigen Bildern bereits eine Galaxie in Form eines Pinguins entdeckt wurde.

Die Arbeit hat natürlich auch einen ernsthaften wissenschaftlichen Hintergrund: Systeme mit ungewöhnlicher Form können den Astronomen nämlich etwas über die Entwicklung von Galaxien verraten und Hinweise darauf liefern, wie sich diese durch Kollisionen und Verschmelzungen verändern. Dazu passen die Quellen der neuen Bilder, nämlich der Sloan Digital Sky Survey, der mit einem erdgebundenen Teleskop erstellt wurde und die CANDLES-Durchmusterung des Weltraumteleskops Hubble.

"Die beiden Datenquellen passen perfekt zusammen", so Kevin Schawinski von der ETH Zürich, der auch zum Galaxy Zoo-Team gehört. "Die neuen Bilder des Sloan geben uns einen detaillierten Blick auf unser lokales Universum, während die CANDLES-Daten von Hubble uns einen tieferen Blick ins All und damit in die Vergangenheit des Universums erlauben." Das Team hofft, dass der Vergleich der Daten der beiden Teleskope Rückschlüsse darauf erlaubt, wie sich aus den entfernten Galaxien die Systeme entwickeln konnten, die wir in unserer Umgebung heute beobachten können.

Forum
Neue Galaxienbilder stehen für Galaxie Zoo bereit. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Hubble: Neue Details über Hanny's Voorwerp - 13. Januar 2011
Galaxy Zoo: Grüne Erbsen-Galaxien entdeckt - 28. Juli 2009
Galaxy Zoo: Galaxien-Projekt geht in die zweite Runde - 17. Februar 2009
Galaxyzoo: Das Geheimnis von Hanny's Voorwerp - 20. August 2008
Galaxyzoo: Teleskopzeit für Galaxienjäger - 8. Januar 2008
Galaxien: Willkommen im Galaxienzoo - 13. Juli 2007
Links im WWW
Galaxy Zoo
My Galaxies - Create your own message in real galaxies!
In sozialen Netzwerken empfehlen
Werbung
astronews.com ist mir was wert
Unterstützung mit Paypal Flattr this [Konto]
[Unterstützen Sie diese Seite durch eine freiwillige Zahlung | mehr Informationen]
Nachrichten
 
Forschung
Teilchenphysik: Mit Neutronen der Dunklen Energie auf der Spur

Kepler-186f: Erdgroßer Planet in habitabler Zone

Sternentstehung: Keine Sonderregeln im Milchstraßenzentrum

Raumfahrt
Eu:CROPIS: Gewächshäuser im Erdorbit

ISS: Immunsystem von Astronauten im Visier

LADEE: Einschlag auf dem Mond am Karfreitag

Sonnensystem
Sonnensystem: Neue Datierung der Mondentstehung

Cassini: Entstehung eines Saturnmonds beobachtet?

Enceladus: Neue Hinweise auf Ozean unter dem Eis

Teleskope
Hubble: Ein Querschnitt durch das Universum

XMM-Newton: Paar aus Schwarzen Löchern in normaler Galaxie

La Silla: Leuchtende Wolke aus Wasserstoff

Amateurastronomie
Mars: Roter Planet in Opposition

Astronomietag: Die Weltraumwüsten des Sonnensystems (3. April 2014)

Der Sternenhimmel im April 2014: Frühling am Himmel und Mars in Opposition

Folgen Sie astronews.com
Google+ facebook twitter RSS-Feeds
[mehr über soziale Netzwerke | mehr über RSS-Feeds | Newsletter bestellen]
 
 
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten.  W3C