Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Raumfahrt : Artikel [ Druckansicht ]

 
SALLY RIDE
Amerikas erste Frau im All ist tot
von Stefan Deiters
astronews.com
24. Juli 2012

Sally Ride, die 1983 als erste Amerikanerin an Bord der Raumfähre Challenger ins All flog, ist gestern einem Krebsleiden erlegen. Sie wurde 61 Jahre alt. Die Physikerin nahm an insgesamt zwei Shuttle-Missionen teil und widmete sich später vor allem der Heranführung von Kindern und Jugendlichen an Naturwissenschaft und Technik. Der Raumfahrt blieb sie bis zuletzt verbunden.

Ride

Sally Ride bei ihrem ersten Flug ins All im Jahr 1983 an Bord der Raumfähre Challenger. Foto: NASA

 "Sally Ride hat Barrieren durchbrochen und das mit Würde und Professionalität", meinte NASA-Administrator Charles Bolden zum Tod der Astronautin, die 1983 als erste Amerikanerin ins All geflogen war. "Sie hat im wahrsten Sinne des Wortes das Gesicht von Amerikas Raumfahrt verändert. Die Nation hat mit ihr einen ihrer besten Führer, Lehrer und Entdecker verloren. Sie hat viele inspiriert und wird ein große Lücke hinterlassen." Die stellvertretende NASA-Administratorin Lori Garver ergänzt: "Sally war menschlich und im Beruf ein Vorbild für mich und Tausende von Frauen auf der ganzen Welt. Ihre Einstellung und ihr Einsatz wird weiterhin Inspiration für Frauen überall sein."

Ride war am 18. Juni 1983 als erste Amerikanerin ins All gestartet. An Bord der Raumfähre Challenger war sie Teil der Besatzung von STS-7. Sie gehörte zur ersten Astronautengruppe der NASA, in der auch Frauen zugelassen waren. Bis in die 1970er Jahre hinein hat die amerikanische Raumfahrtbehörde nur Kampfpiloten eingestellt und damit ausschließlich Männer.

1977, kurz vor Beginn des Space Shuttle-Programms, suchte die NASA aber auch Ingenieure und Naturwissenschaftler, die ins All fliegen. Ride, die bereits über einen Abschluss in Englisch und Physik verfügte und gerade ihre Doktorarbeit in Physik fertigstellte, bewarb sich und wurde im Januar 1978 als neue Anwärterin auf den Astronautenberuf von der NASA eingestellt. Nach ihrem ersten historischen Flug 1983 startete sie am 5. Oktober 1984 ein zweites Mal mit der Challenger ins All.

Werbung

"Die Sache, die mir von dem Flug immer in Erinnerung bleiben wird, ist, dass es Spaß gemacht hat", erinnerte sich Ride später an die Mission STS-7. "Ich bin mir sicher, dass es der größte Spaß war, den ich je in meinem Leben gehabt haben werde." Ride trainierte für eine weitere Shuttle-Mission, die allerdings nach der Explosion der Challenger gestrichen wurde. Sie war anschließend Mitglied der Kommission, die die Unglücksursache herausfinden sollte - eine Rolle, die sie erneut nach der Columbia-Katastrophe im Jahr 2003 übernahm.

Ride beendete ihre NASA-Karriere im Jahr 1987, ging als Physikprofessorin an die University of California in San Diego und wurde Direktorin des California Space Institute. 2001 gründete sie ihr eigenes Unternehmen Sally Ride Science, um gezielt junge Menschen - und insbesondere Mädchen - für eine Karriere im Bereich der Naturwissenschaften, Mathematik oder Technologie zu begeistern. Sie war zudem auch eine gefragte Expertin und erfolgreiche Wissenschaftsautorin.

Zuletzt war Ride an dem Projekt MoonKAM beteiligt, einer speziellen Kamera an Bord der beiden NASA-Mondsonden der Mission GRAIL, mit denen Schüler den Erdtrabanten erforschen sollen (astronews.com berichtete). Vor 17 Monaten erkrankte Ride an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Ihren tapferen Kampf gegen diese heimtückische Krankheit hat Amerikas erste Frau im All gestern verloren.

Forum
Amerikas erste Frau im All ist tot. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
GRAIL: Sonde filmt erdabgewandte Mondseite - 2. Februar 2012
Links im WWW
NASA
Sally Ride Science
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2012/07