Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Sonnensystem : Artikel [ Druckansicht ]

 
HUBBLE
Astronomen entdecken fünften Plutomond
von Stefan Deiters
astronews.com
11. Juli 2012

Vor fast genau einem Jahr spürten Astronomen mit Hilfe des Weltraumteleskops Hubble einen vierten Mond um den Zwergplaneten Pluto auf. Heute wurde nun die Entdeckung eines fünften Mondes bekannt gegeben. Der Vorüberflug der Sonde New Horizons an Pluto in drei Jahren könnte also eventuell gefährlicher sein, als ursprünglich vermutet.

Pluto mit Monden

Das Plutosystem am 7. Juli 2012 in einer Aufnahme des Weltraumteleskops Hubble. Der neu entdeckte Plutomond P5 ist markiert. Bild: NASA, ESA und M. Showalter (SETI Institute)

Der vor einigen Jahren zum Zwergplaneten degradierte Pluto wird Mitte 2015 erstmals Besuch von einer Raumsonde bekommen. Dieser könnte nun weitaus interessanter und vielleicht auch gefährlicher werden, als man bei der Planung der Mission New Horizons angenommen hatte. Bis 2005 ging man nämlich noch davon aus, dass Pluto mit Charon lediglich über einen, sehr großen Mond verfügt. Charon hat einen Durchmesser von rund 1.200 Kilometern und ist damit in etwa halb so groß wie Pluto selbst.

2005 entdeckte man dann mit dem Weltraumteleskop Hubble zwei neue Plutomonde: Nix und Hydra. Ihr Durchmesser dürfte im Bereich von 32 bis 113 Kilometern liegen (astronews.com berichtete). Im Juli vergangenen Jahres wurde dann ein weiterer Mond entdeckt, dessen Durchmesser zwischen 13 und 34 Kilometern beträgt.

Heute nun wurde die Entdeckung eines fünften Mondes von Pluto bekannt gegeben, der vorläufig die Bezeichnung S/2012 (134340) 1 erhalten hat und zunächst einfach "P5" genannt wird. Ausgehend von seiner Helligkeit schließen die Wissenschaftler auf einen Durchmesser des neuen Plutotrabanten von zwischen zehn und 25 Kilometern.

P5 umrundet Pluto auf einer kreisförmigen Umlaufbahn mit einem Durchmesser von rund 92.000 Kilometern und damit innerhalb der Bahn von Nix. Seine Bahnebene entspricht der der anderen Plutomonde. "Die Monde bilden eine Serie von ineinander verschachtelten Umlaufbahnen, fast wie bei den russischen Puppen", vergleicht Mark Showalter vom SETI Institute.

Werbung

Die Beobachtungen wurden zur Vorbereitung des Vorüberflugs der Sonde New Horizons gemacht, die das System im Juli 2015 erreichen soll. Die Sonde wird dabei eine Geschwindigkeit von rund 48.000 Kilometern pro Stunde haben, so dass schon der Treffer eines kleinen Brockens die Mission abrupt beenden könnte. "Die Entdeckung so vieler kleiner Monde deutet indirekt darauf hin, dass es im Pluto-System auch viele noch kleinere Partikel geben muss, die wir nicht sehen können", so Harold Weaver vom Applied Physics Laboratory der Johns Hopkins University.

"Die Bestandsaufnahme des Pluto-Systems, die wir gerade mit Hubble durchführen, wird dem New Horizons-Team helfen, eine möglichst sichere Bahn auszuwählen", zeigte sich aber Alan Stern vom Southwest Research Institute, der wissenschaftliche Verantwortliche der Mission, überzeugt.

Nach Ansicht der Forscher ist es gut möglich, dass das gesamte, nun erneut größer gewordene System der Pluto-Monde durch eine einzige Kollision von Pluto mit einem anderen Planeten-großen Objekt in der Frühgeschichte des Sonnensystems entstanden ist. P5 wurde in insgesamt neun verschiedenen Bildserien entdeckt, die die Wide Field Camera 3 des Weltraumteleskops Hubble am 26., 27. und 29. Juni sowie am 7. und 9. Juli aufgenommen hatte.

Forum
Fünfter Mond von Pluto entdeckt. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Pluto: Hubble entdeckt Mond Nummer 4 - 20. Juli 2011
Pluto: Hubble entdeckt zwei neue Monde - 1. November 2005
Links im WWW
HubbleSite
New Horizons, Seite der Johns Hopkins University
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2012/07