Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Teleskope : Artikel [ Druckansicht ]

 
VLT
Tiefer Blick in Sternentstehungsregion NGC 6357
von Stefan Deiters
astronews.com
20. Juni 2012

Die Europäische Südsternwarte ESO hat heute eine neue Aufnahme eines Teilbereichs der Sternentstehungsregion NGC 6357 veröffentlicht. Zahlreiche junge und heiße Sterne haben hier durch ihre stellaren Winde und ihre intensive ultraviolette Strahlung eine eigentümliche Landschaft aus leuchtenden Gaswolken und zerklüfteten Staubschwaden entstehen lassen.

NGC 6357

Der Blick mit dem Very Large Telescope in die äußeren Bereiche der Sternentstehungsregion NGC 6357. Bild: ESO [Gesamtansicht]

Das heute von der Europäischen Südsternwarte ESO veröffentlichte Bild wird dominiert von einem breiten Band aus Staub in der Mitte der Gesamtansicht, das das Licht dahinter liegender Objekte verschluckt. Rechts davon ist ein kleiner Haufen aus hell leuchtenden, bläulich-weißen Sternen zu erkennen, die sich aus dem Gas der Region gebildet haben. Sie sind vermutlich nur wenige Millionen Jahre alt. Ihre intensive Strahlung hat eigentümliche Hohlräume in dem Gas und Staub der Umgebung entstehen lassen.

Die mit dem Very Large Telescope der ESO beobachtete Region ist Teil des Sternentstehungsgebietes NGC 6357. In dessen Zentralbereich befindet sich ein Haufen aus extrem massereichen und hellen Sternen, der schon wiederholt beobachtet wurde (siehe etwa unser Bild des Tages vom 8. Januar 2009). Er ist auf der heute veröffentlichten Aufnahme nicht zu sehen. Stattdessen zeigt sie die weniger gründlich untersuchten äußeren Bereiche dieser stellaren Kinderstube, in der sich überraschend viele faszinierende Strukturen ausmachen lassen.

Auf dem gesamten Bild sind dunkle Schwaden aus kosmischen Staub zu erkennen. Die interessantesten Strukturen dieser Art aber finden sich im rechten unteren Bildteil der Gesamtansicht und an deren rechten Rand. Hier hat die Strahlung der jungen Sterne eigentümliche Säulen entstehen lassen, die den bekannten "Säulen der Schöpfung" im Adlernebel gleichen (siehe unser Bild des Tages vom 22. Juli 2009: Säulen der Schöpfung).

Werbung

NGC 6357 wurde erstmals von John Herschel im Jahr 1837 von Südafrika aus beobachtete. Der Sohn des berühmten Astronomen Wilhelm Herschel konnte allerdings nur den hellen Zentralbereich von NGC 6357 erkennen, die wahren Ausmaße des Nebels wurden erst bei späteren, fotografischen Beobachtungen deutlich.

NGC 6357 ist im englischen Sprachraum auch unter dem Namen "Krieg und Frieden"-Nebel bekannt. Bei Infrarotbeobachtungen im Rahmen des Midcourse Space Experiment erkannten die beteiligten Wissenschaftler im hellen, westlichen Teil des Nebels nämlich eine Taube, während sie der östliche Teil an einen Totenkopf erinnerte. Im sichtbaren Bereich des Lichts, in dem diese Aufnahme entstand, lässt sich dies allerdings nicht nachvollziehen. NGC 6357 liegt in einer Entfernung von rund 8.000 Lichtjahren im Sternbild Skorpion.

Forum
Tiefer Blick in Sternentstehungsregion NGC 6357. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Bild des Tages - 8. Januar 2009: Stellare Schwergewichte
Bild des Tages - 22. Juli 2009: Säulen der Schöpfung
Links im WWW
ESO
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2012/06