Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel [ Druckansicht ]

 
CERN
Überlichtschnelle Neutrinos kein Thema mehr
von Stefan Deiters
astronews.com
11. Juni 2012

Schon im März hatte es sich angedeutet, auf einer wissenschaftlichen Konferenz in Kyoto am Freitag wurde es nun bestätigt: Neutrinos, die vom europäischen Teilchenlabor CERN in Genf ausgesandt werden, erreichen ein Untergrundlabor in Gran Sasso bei Rom nicht schneller, als es dem Licht möglich wäre. Dies ergaben jetzt Messungen mit vier verschiedenen Experimenten.

OPERA

Der OPERA-Detektor in Gran Sasso. Foto: OPERA-Kollaboration

Es war der CERN-Forschungsdirektor Sergio Bertolucci persönlich, der am Freitag auf der 25. Internationalen Konferenz über Neutrinophysik und Astrophysik im japanischen Kyoto die Ergebnisse von gleich vier Neutrino-Experimenten vorstellte. Mit den Borexino, ICARUS, LVD und OPERA war in den letzten Monaten die Flugzeit von am CERN in Genf ausgesandten Neutrinos zum 730 Kilometer entfernten Untergrundlabor Gran Sasso in den Bergen bei Rom bestimmt worden. Das Ergebnis: Die Elementarteilchen waren nicht schneller als das Licht, sondern hielten sich an diese universelle Geschwindigkeitsobergrenze.

Die Ergebnisse stehen damit im Widerspruch zu Messungen, die das OPERA-Team im Spätsommer 2011 veröffentlicht hatte und bei denen sich die Neutrinos offenbar mit Überlichtgeschwindigkeit bewegten. Die Nachricht, die einen Widerspruch zur grundlegenden Annahme der Physiker darstellte, dass sich nichts schneller bewegen kann als das Licht, sorgte sofort für große Aufmerksamkeit und Skepsis (astronews.com berichtete wiederholt). Schon damals hatte das OPERA-Team allerdings gewarnt, dass weitere Analysen nötig wären, bevor man irgendwelche Schlüsse ziehen sollte. So wurden andere Forschergruppen gebeten, die Daten und Messwerte zu prüfen und selbst entsprechende Experimente durchzuführen.

Auch das OPERA-Team wiederholte ihr Experiment noch einmal, kam aber Ende des Jahres erneut zu dem überraschenden Ergebnis, dass die Neutrinos genau 60 Nanosekunden schneller ihr Ziel erreicht hatten, als es dem Licht möglich gewesen wäre. Die Zweifel blieben und die Suche nach den potentiellen Fehlern ging weiter: Im Februar glaubte man dann, mögliche Fehlerquellen entdeckt zu haben, allerdings ohne sicher zu wissen, wie diese die Resultate beeinflussen. Um dies herauszufinden, waren neue Messungen im Mai geplant.

Werbung

Zudem führten andere Experimente in Gran Sasso, mit denen sich die Flugzeit der Neutrinos bestimmen lässt, eigene Messungen durch. Bereits im März konnte das ICARUS-Experiment berichten, dass sie keine überlichtschnellen Neutrinos finden konnten. Zum gleichen Ergebnis kamen dann auch die anderen Experimente, einschließlich des OPERA-Experimentes. Die Daten vom September beruhen offenbar auf einem fehlerhaften Bauteil in einem System, das für die exakte Zeitmessung während des Experimentes verantwortlich ist.

"Obwohl das Ergebnis nicht so begeisternd ist, wie vielleicht einige gehofft haben, ist es doch genau das, was wir im Grunde genommen alle erwartet haben", so Bertolucci. "Diese Geschichte hat für große Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit gesorgt. Die Menschen konnten hier direkt mitverfolgen, wie die wissenschaftliche Herangehensweise funktioniert - ein unerwartetes Ergebnis wird zur gründlichen Analyse freigegeben und untersucht. Die Auflösung erfolgt dann teils durch die Zusammenarbeit von ansonsten konkurrierenden Experimenten. So entsteht wissenschaftlicher Fortschritt."   

Forum
Überlichtschnelle Neutrinos kein Thema mehr. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
ICARUS-Experiment: Neutrinos nicht schneller als das Licht - 19. März 2012
Überlichtschnelle Neutrinos: Fehlerhafte Messung statt Sensation? - 23. Februar 2012
Neutrinos: Offenbar erneut schneller als das Licht - 18. November 2011
Neutrinos: Schneller als das Licht? - 23. September 2011
Links im WWW
CERN
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2012/06