Home  |  Nachrichten  | Frag astronews.com  | Bild des Tages  |  Kalender  | Glossar  |  Links  | Forum  | Über uns    
astronews.com  
Nachrichten

astronews.com
astronews.com

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

Home  : Nachrichten : Forschung : Artikel [ Druckansicht ]

 
EXTRASOLARE PLANETEN
Kepler-Mission bis 2016 verlängert
von Stefan Deiters
astronews.com
10. April 2012

Die NASA-Mission Kepler wurde jetzt auf Grundlage einer Begutachtung bis September 2016 verlängert. Damit hat das Team des Weltraumteleskops insgesamt vier Jahre mehr Zeit, erdähnliche Planeten um andere Sterne zu entdecken. Mit Kepler wurden seit 2009 bereits zahlreiche Planeten und eine Vielzahl von Planetenkandidaten aufgespürt.

Kepler

Das Weltraumteleskop Kepler der NASA. Bild: NASA / Kepler Mission / Wendy Stenzel

Die Mission des Weltraumteleskops Kepler kann weitergehen: Auf Grundlage einer Empfehlung eines Gutachtergremiums, das regelmäßig den Erfolg der laufenden Missionen der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA überprüft, wurde die Kepler-Mission jetzt bis zum Ende des Haushaltsjahres 2016 verlängert und damit bis zum 30. September 2016. Den Astronomen stehen nun vier Jahre mehr Zeit zur Verfügung, um erdgroße Planeten um andere sonnenähnliche Sterne zu finden, die in einer habitablen Zone um ihre Sonne kreisen. Auf solchen Planeten könnte es theoretisch flüssiges Wasser und damit potentiell auch Leben geben.

"Kepler hat unser Verständnis von extrasolaren Planeten und auch die Forschungen mit Hilfe stellarer Seismologie und über die Variabilität von Sternen revolutioniert", meint Roger Hunter, Kepler-Projektwissenschaftler am Ames Research Center der NASA. "Es wird derzeit keine andere Mission vorbereitet, die Kepler ersetzen oder die bessere Daten als Kepler liefern könnte. Die Verlängerung bietet daher eine einmalige Möglichkeit, mehr über unsere Galaxie und unseren Platz darin zu erfahren."

Kepler wurde im März 2009 gestartet (astronews.com berichtete) und sucht Planeten mit Hilfe der sogenannten Transitmethode. Dazu überwacht das Teleskop die Helligkeit von über 150.000 Sternen, um genau den Moment registrieren zu können, zu dem - von der Erde aus betrachtet - ein ferner Planet genau vor seiner Sonne vorüberzieht und damit den Stern für kurze Zeit ein wenig verdunkelt.

Werbung

Lassen sich diese Verdunkelungen regelmäßig beobachten und lässt sich zudem ausschließen, dass es sich um einen veränderlichen Stern handelt, liegt die Vermutung nahe, dass die Verdunkelungen durch einen umlaufenden Planeten, also einen Transit, verursacht werden. Um sicher zu sein, sind mindestens drei beobachtete Transits erforderlich.

"Kepler stellt ganz neue technische Möglichkeiten bereit und ermöglicht Messungen, die - wie so häufig in solchen Fällen - auch unerwartete Ergebnisse bringen", heißt es in dem aktuellen Gutachterbericht. Die Mission hätte kontinuierlich neue Ergebnisse geliefert, deren Auswertung noch ganz am Anfang stehen würde.

Kepler hatte - wie wiederholt berichtet - in den vergangenen Monaten zahlreiche neue Planeten entdeckt, darunter mehrere ferne Welten, die in dieser Form zuvor noch nie beobachtet worden waren. Weitere faszinierende Systeme dürften sich zudem unter den zahlreichen Planetenkandidaten befinden. Da für eine sichere Entdeckung mindestens drei Transits beobachtet werden müssen, sollten sich unter den Entdeckungen bald auch immer mehr Planeten befinden, die auf einem erdähnlichen Orbit umlaufen. Um einen Planeten wie die Erde zu entdecken, hätte Kepler schließlich zwei bis drei Jahre beobachten müssen.

Forum
NASA verlängert Kepler-Mission. Diskutieren Sie mit anderen Lesern im astronews.com Forum.
siehe auch
Kepler: 26 neue Planeten in elf Systemen - 27. Januar 2012
Kepler: Winziges Sonnensystem um KOI-961 - 12. Januar 2012
Kepler: Erstmals erdgroße Exoplaneten entdeckt - 20. Dezember 2011
Kepler: Erster Planet in habitabler Zone - 5. Dezember 2011
Kepler: Ein Planet mit zwei Sonnen - 15. September 2011
Kepler: Sechs Planeten um eine Sonne - 2. Februar 2011
Kepler: Erster Gesteinsplanet entdeckt - 11. Januar 2011
Kepler: Zwei Transitplaneten um einen Stern - 27. August 2010
Kepler: NASA-Sonde findet erste fünf Exoplaneten - 5. Januar 2010
Kepler: Suche nach der zweiten Erde hat begonnen - 14. Mai 2009
Ferne Welten - die astronews.com Berichterstattung über die Suche nach extrasolaren Planeten
Links im WWW
Kepler, Seite der NASA
In sozialen Netzwerken empfehlen
 
Werbung
Werbung
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | astronews.com ist mir was wert | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
     ^ Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten.  W3C

© astronews.com / Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999 - 2017
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung.


URL dieser Seite: http://www.astronews.com/news/artikel/2012/04